ANZEIGE

"komische" S53 bitte um Hilfe bei der Identifizierung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Es sieht alles stark danach aus, dass das Zündschloss bei dir in der Kanzel bzw. was davon noch übrig ist, saß, dort, wo es normalerweise im Herzkasten, wie bei der S53N sitzt, ist bei dir die Zündspule verbaut, sieht für mich original aus.

      Als Zündschloss würde bei den ersten Baujahren der S53 noch das SR50 Zündschloss (in der Et-Liste als "Pirna" bezeichnet) in frage kommen, bei der S53CX wurde allerdings schon ein Zadi Zündschloss in frage kommen, dieses ist mittlerweile selten zum günstigen Kurs zubekommen.

      Mein Tipp: halte bei den üblichen Auktionshäusern nach Verkleidungsteilen (Tacho/Zündschlossabdeckung) von Sr50/1 "Faceliftmodell" ausschau, hin und wieder sind solche Teile günstig zuhaben und manchmal ist auch das Zündschloss noch verbaut ;) aber auch darauf achten, dass es auch wirklich ein Zadi-Schloss ist, zur Not hier nachfragen.
      Gute Frage, ich denke mal, dass es dank der Simson standardisierung von Teilen, die selben sein sollten.

      fastdriver schrieb:

      wie ist das eig mit dem scheinwerfer, passt der eckige von den neuen modellen mit breiterer kanzel und von den neueren rollern auch?


      nein, es gibt / gab hier zwei verschiedene Scheinwerfer:

      1. Quadratisch ohne überstehende Geometrie - passend für die S53/S83 mit schmaler Kanzel. Aber leider ausverkauft.
      ost2rad.de/Simson-Ersatzteile/…logen-SIMSON-S53-S83.html

      2. Quadratisch mit seitlichen Bolzen und diesen Laschen unten. Passend für SR50/SR80 Gamma und die S53/S83 mit breiter Kanzel.
      zeitmaschinen-shop.de/product-…on-SR50-SR80-S53-S83.html

      Allerdings sieht es fast so aus, als ob die Grundform die gleich ist. Stellt sich also sie Frage ob man die überstehenden Geometrien bei Var.2 nicht einfach abtrennen kann und somit aus Var.2 die Var.1 erzeugt?
      Vielleicht hat jemand beide Scheinwerfer zu Hause und kann das nachprüfen?


      edit: Alternativ hatte ich auch schon überlegt, ob man sich nicht so eine Art Adapter wie bei den Vögeln anfertigt (z.B. 3D Druck) um einen Runden Scheinwerfereinsatz im eckigen Gehäuse unterzubringen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jensauszeitz“ ()

      Lieber ein bisschen Geduld mitbringen und die kleine Kanzel inkl. Scheinwerfereinsatz
      suchen. Spasseshalber Suchanzeige bei Kleinanzeigen reinsetzen. Mit dem Angebot aber bitte
      nicht gar zu kleinlich sein, dann bekommst du auch Antwort. Meistens jedenfalls.
      Die kl. Kanzel passt meilenweit besser, als die Grosse.

      Weiss nicht, ob ich es richtig verstanden habe.
      Der Einsatz besteht aus Reflektor (rund), quadratischem Zwischenstück (Rahmen) und der
      vorne angeklebten, quadratischen Streuscheibe.
      Vor ewigen Zeiten habe ich so ein Ding mal in der Hand gehabt. Der Reflektor selbst war mit
      Sicherheit nicht quadratisch.

      simme24 schrieb:

      Weiss nicht, ob ich es richtig verstanden habe.
      Der Einsatz besteht aus Reflektor (rund), quadratischem Zwischenstück (Rahmen) und der
      vorne angeklebten, quadratischen Streuscheibe.
      Vor ewigen Zeiten habe ich so ein Ding mal in der Hand gehabt. Der Reflektor selbst war mit
      Sicherheit nicht quadratisch.


      Richtig, den Aufbau sieht man auf den Bildern aus Var.2 ganz gut. Ich gkaube es gab hier auch mal ein Fred, da konnte man die Streuscheibe auch einzeln kaufen - glaube es war sogar ein Herstellerlink dabei. Der eigentliche Reflektor ist Rund.
      So wie es aussieht, lässt sich zumindest der neuere Einsatz, falls vorhanden, tatsächlich umarbeiten.
      Also beide Plastelagerbolzen und die untere Aufnahme entfernen. Die Streuscheibe der neueren Ausführung
      besitzt immer noch die frontseitigen Aussparungen für die Plastespanner der älteren Ausführung.

      Einsatz mittels 2x Spanner und 2x Schraubenfedern in der Kanzel montieren. (alt)
      Leuchtweitenregulierung durch leichtes Ankippen der kompletten Kanzel. (Verstelleinrichtung an unterer Gabelbrücke)
      Einsatz selbst bleibt starr in der Kanzel sitzen.

      Bei der neueren Kanzel bleibt diese ständig fest verschraubt. Zur Leuchtweitenregulierung wird
      der Scheinwerfereinsatz selbst angekippt. Als Drehpunkt hat dieser dafür die 2 Plastelagerbolzen.
      Verstellung durch Anschlagschraube direkt unter der Streuscheibe.

      xtreminator schrieb:

      Ich kannes auch nur so wiedergeben, wie ich es gesehen habe. Der Vater vom Kumpel hat das Teil im Ferbuar 1992 bei Arft in Laage gekauft und ist es knapp drei Jahre gefahren, dabei sind 3tkm zusammen gekommen, danach stand das Moped sehr gut versteckt im Keller, da er sich einen SR50/1 XCE gekauft hatte. Nach einem fatalem Unfall 1998 mit dem Roller, wollte er den Roller wieder aufbauen, dazu ist es nie gekommen... Im Jahr 2011 kam die S53 auf einer kleinen Geburtstagsfeier, unverhofft ins Gespräch, und wurde am selben Wochenende geborgen ^^ , sie sah aus, wie aus dem Laden, nur wenige Gebrauchsspuren waren zu sehen und die Reifen natürlich platt und porös :D , für mich, war der Zustand völlig authentisch (zu diesem Zeitpunkt wollte ich mit den S53 Modellen nichts zu tun haben, leider). Das Moped wurde kurz nach dem Erhalt der neuen KBA Abe (damals wusste ich noch nicht, dass es sowas bei Kba gibt) verkauft, für 600eur, da meinen Kumpel Ausgewandert ist...
      Also ich bin stark davon überzeugt, das sie damals so aus dem Laden gerollt ist, allein aus dem Grund, da der Vater nichts so der "Basteltyp" ist/war.
      Im Zuge meines S53 Projektes, habe ich auch viel versucht heraus zufinden, was es 1992 so alles gab und bin daher der Meinung, dass es den kurzen, zerlegbaren Auspuff 1991 schon gab, wie z.B. hier...


      Eine schöne S53N die du da hast. :thumbup:
      Original ist die nach meinen Kenntnisstand nicht ganz, S51 Enduro-Dämpfer hatte die N nicht sondern die gleichen wie auch schon die S51N oder B1 hatte.
      Die C und E hatten die 5-Fach verstellbaren.
      Das 3-Gang Getriebe war doch mit der S51 schon 1988 eigentlich "gestorben",
      Eigentlich weil dann später für die S53M es noch genommen wurde.
      Von den 12V S51 Modellen gab meines wissen keine mit 3-Gang.

      Was mich doch sehr verwundert, Baujahr 1991 und Suhler Fahrzeugwerk GmbH,
      die Suhler Fahrzeugwerk GmbH gab es erst ab 1992
      Das würde ja bedeuten das die 1991 noch VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk.... gebaut wurde und 1992 unter Suhler Fahrzeugwerk GmbH das Werk verlassen hatte ???????
      An Prospekte, der KFT oder den Straßenverkehr würde ich mich nicht so berufen, da würde öfters mal was berichtet was dann vermutlich von oben in letzter Minute doch nicht so abgesegnet, nur für den Export bestimmt war oder viel später kam.
      Hier aus so ein Beispiel picclickimg.com/d/l400/pict/28…t-motorrad-Simson-S51.jpg
      Die gelben Rückstrahler an der Telegabel und Gepäckträger gab es nie und an ein so kurzes hinteres Schutzblech auch nicht. Meine S51E (Erstbesitz) hat das so nicht gehabt wie anderer auch nicht.
      Bin auch der Meinung, Bing-Vergaser ist ab 1992 verbaut worden.

      Laut der KBA-Seite was die S53 noch vom VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk.. betrifft, was ja auf die von fastdriver zu trifft, gibt es da nur S53 N, B, C und E.

      ckich schrieb:

      Eine schöne S53N die du da hast.
      Original ist die nach meinen Kenntnisstand nicht ganz, S51 Enduro-Dämpfer hatte die N nicht sondern die gleichen wie auch schon die S51N oder B1 hatte.
      Die C und E hatten die 5-Fach verstellbaren.


      Das ist keine "N" sonder eine "NBC" :D wie kommst du auf S51 Enduro Dämpfer, ich habe doch die normalen fünffach verstellbaren Dämpfer verbaut...? (falls du die Rote meinst, das ist nicht meine, war nur ein Beispeiel aus dem Internetz ;) )

      Wie gesagt, was das KBA schreibt und dann macht sind, scheinen zwei verschiedene paar Schuhe zu sein, meine S53B (Suhler Fahrzeugwerk GmbH ) Baujahr 1992 hat eine Abe vom KBA mit 60Km/H zulässige Höchsgeschwindigkeit, und die S53CX vom Kumpel hatte sowas auch... ob das nun glück war, oder normal ist, wäre interessant ;) .

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „xtreminator“ ()

      Ja die rote.

      KBA hat früher vermutlich nicht so genau hingeschaut, nur so kann ich mir erklären das man vor ein paar Jahren selbst für ein Reimport eine Betriebserlaubnis bekommen hat.
      Das ist vorbei die schauen jetzt schon richtig hin,
      seit es gefühlt mehr Simsons in Deutschland gibt als jemals in der DDR geblieben sind. :biglaugh:

    ANZEIGE