ANZEIGE

"komische" S53 bitte um Hilfe bei der Identifizierung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      atzebadekappe schrieb:

      Das ist das Erteilungsdatum der KTA/ABE, siehe "K"

      So ist es.
      Unter Feld K steht die "Nummer der EG-Typengenehmigung oder ABE"

      Da dort eine KTA-Nummer steht und unter Hersteller "Suhler Fahrzeugwerk GmbH" sind die nicht korrekt und damit ist die Betriebserlaubnis nicht das Papier wert auf dem es geschrieben steht.
      Wie hallo-stege schon schreibt, eine KTA Typennummer haben die Suhler Fahrzeugwerke nie bekommen.
      Hat schon damit zu tun das VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Ende 1991 aufgehört hat zu existieren.
      Anfang 1992 wurde die Suhler Fahrzeugwerke GmbH geründet, damit mussten alle Typengenehmigung für die Suhler Fahrzeugwerke GmbH neu beantragt werden nach Bundesdeutschen Zulassung-vorgaben.
      Von da an durften alle nur noch maximal 50km/h.
      Abgesehen das man mit so ein Teil ohne gültige BE fährt, kommt somit eventuell noch fahren ohne gültigen Führerschein dazu.
      Da jetzt das KBA vorzuwerfen die hätten ihre Arbeit nicht richtig gemacht, bringt nicht.
      Weil die sich aus nicht korrekte Angaben des Antragstellers berufen werden.

      fastdriver schrieb:

      Das würde bei 05.1990 bedeuten das die jagtwaffenschmiede die abe bekommen hat für ein moped das 60kmh läuft (sollte bei dem datum ja so sein) die danach verwendet wurde für eine simson die nur 50 laufen darf?


      Nein
      1990 bis Ende 1991 gab es noch VEB Fahrzeug-u. Jagdwaffenwerk.. die hatte die KTA-Typengenehmigung mit 60km/h
      Deswegen gab es auch die "Übergangsregelung" mit den 60km/h
      Wenn sie auf den ehemaligen DDR verkauft worden sind, haben sie eine BE mit der noch 60km/h fahren (Im "Westen" 50km/h) dazu musste die Betriebserlaubnis vor den 28. Februar 1992 ausgestellt werden
      28. Februar 1992 ausgestellt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ckich“ ()

      Gut zu wissen.... bei mir nicht so tragisch da ich nen motorradführerschein hab und somit zumindest das fahren öhne führerschein weg fällt.... also kurz gesagt dürfen nur die simson s53 mit 60kmh gefahren werden die wie meine vom VEB Farhzeug-und Jagtwaffenwerk gebaut wurden?

      Um mal zum uhrsprungsthema zurück zu kommen mit meiner S53.... laut hallo-stege handelt es sich bei meiner S53 um ein vorserienfahrzeug der S53cx, hat schonmal jemand so etwas live gesehen? Genauere ausstattung usw?

      fastdriver schrieb:

      Gut zu wissen.... bei mir nicht so tragisch da ich nen motorradführerschein hab und somit zumindest das fahren öhne führerschein weg fällt.... also kurz gesagt dürfen nur die simson s53 mit 60kmh gefahren werden die wie meine vom VEB Farhzeug-und Jagtwaffenwerk gebaut wurden?

      Jein
      Nur die vom VEB Farhzeug-u. Jagdwaffenwerk die auf den Gebiet der ehemaligen DDR verkauft wurden sind,
      genau genommen und die 60km/h muss auch in der BE stehen.

      fastdriver schrieb:


      Um mal zum uhrsprungsthema zurück zu kommen mit meiner S53.... laut hallo-stege handelt es sich bei meiner S53 um ein vorserienfahrzeug der S53cx, hat schonmal jemand so etwas live gesehen? Genauere ausstattung usw?

      Vorserienfahrzeug, da haben wir die Erklärung für die Kreuzung von C und CX :thumbsup:
      Ist damit wird wohl so eine nicht nochmal zu finden sein.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ckich“ ()


      Nein
      1990 bis Ende 1991 gab es noch VEB Fahrzeug-u. Jagdwaffenwerk.. die hatte die KTA-Typengenehmigung mit 60km/h
      Deswegen gab es auch die "Übergangsregelung" mit den 60km/h


      Beide Betriebsteile des FAJAS wurden 1990 aufgespalten in die

      1. Simson Fahrzeug GmbH
      2. Jagd. - und Sportwaffen GmbH

      Ab 1991 dann Suhler Fahrzeugwerk GmbH

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „simme24“ ()

      fastdriver schrieb:

      Gut zu wissen.... bei mir nicht so tragisch da ich nen motorradführerschein hab und somit zumindest das fahren öhne führerschein weg fällt.... also kurz gesagt dürfen nur die simson s53 mit 60kmh gefahren werden die wie meine vom VEB Farhzeug-und Jagtwaffenwerk gebaut wurden?

      Um mal zum uhrsprungsthema zurück zu kommen mit meiner S53.... laut hallo-stege handelt es sich bei meiner S53 um ein vorserienfahrzeug der S53cx, hat schonmal jemand so etwas live gesehen? Genauere ausstattung usw?


      simme24 schrieb:


      Nein
      1990 bis Ende 1991 gab es noch VEB Fahrzeug-u. Jagdwaffenwerk.. die hatte die KTA-Typengenehmigung mit 60km/h
      Deswegen gab es auch die "Übergangsregelung" mit den 60km/h


      Beide Betriebsteile des FAJAS wurden 1990 aufgespalten in die

      1. Simson Fahrzeug GmbH
      2. Jagd. - und Sportwaffen GmbH

      Ab 1991 dann Suhler Fahrzeugwerk GmbH


      Ja da war ein fliesender Vorgang, 1990-91 hat die Treuhand aus formalen Gründen FAJAs aufgespalten und die
      Simson Fahrzeug GmbH in den Ruin geführt.
      Die Suhler Fahrzeugwerk GmbH, die von Mitarbeitern 1991/92 geründet wurde nahm 1992 die Produktion wieder auf.

      fastdriver schrieb:

      Um mal zum uhrsprungsthema zurück zu kommen mit meiner S53.... laut hallo-stege handelt es sich bei meiner S53 um ein vorserienfahrzeug der S53cx, hat schonmal jemand so etwas live gesehen? Genauere ausstattung usw?


      Ich hab inzwischen Bilder von dem Protoypen, leider nur s/w und in ein PDF eingebunden. Müsste aber das gleiche Fahrzeug sein, was 1991 auf dem Prospekt war. Ich bleib aber dran, vielleicht gibts noch irgendwo Pressebilder.

      PS: Zur Lampenmaske: die ist wahrscheinlich, wie viele andere Teile auch, handgefertigt. Wer wollte die noch mal entsorgen und durch ein "Originalteil" ersetzen ? ;)
      49 ccm. 6,25 PS. 85 km/h

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hallo-stege“ ()

      @hallo-stege : Was da bei meinen Papieren schief gelaufen ist, weiß ich wirklich nicht, da ich die so (mit) gekauft habe ;) , vielleicht hat der Verkäufer falsch Angaben gemacht oder oder oder...

      Wenn ich das ganze nun richtig verstanden habe, gibt es für Fahrzeuge, die vom "Veb... Simson Suhl" eine Abe vom Kba und diese meist mit 60km/H Zulassung, auch für einige wenige S53 Fahrzeuge, aber für Fahrzeuge von den "Suhler Fahrzeugwerken Gmbh" nicht, selbst wenn 1991 gebaut, für diese Fahrzeuge muss man dann zur Derka bzw. Tüv (machen die vom Küs sowas eigentlich auch?), wie verhält sich dass dann mit der 60km/h Zulassung, bekommt man diese auch für Fahrzeuge, die vor 1991 vom Band gefallen sind oder vielleicht auch für 1992er Baujahre? Oder ist das nur den Veb-Fahrzeugen vorbehalten?

      @ckich Ok, dann berute meine Annhame der "60km/h S53CX" auf flasche Fahrzeugpapiere, wieder was gelernt ;) . Was meinst du mit

      ckich schrieb:

      kommt somit eventuell noch fahren ohne gültigen Führerschein dazu.


      , wie ist das zu verstehen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „xtreminator“ ()

      Ahhh, ok also wie die meisten Mopeten, die 60 fahren dürfen und 70 oder schneller fahren :rolleyes:

      fastdriver schrieb:

      aber vieleicht kann ja hier jemand sagen ob es solch ein Moped mit diesen Felgen etz 1990 schon gab oder ob es eine "Bastelbude" ist?


      Guck doch mal auf deine Felgen, dort müsste so eine Jahreskennung (oder wie man das nennt) sein, ähnlich wie die ...



      ...hier, wenn das eine Vorserie sein sollte, müsste die Jahreszahln in der Nähe des Baujahres, des Fahrzeuges sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „xtreminator“ ()

      VEB: bis 1990, ABE´sen mit 60 km/h und erste ABE´sen mit 50 km/h

      Simson GmbH als Rechtsnachfolger des VEB Ende 1990-31.12.1991 (Baujahrsmarkierung ab Herbst auch 1992): durfte die ABE´sen vom VEB weiter nutzen, 50 und 60 km/h.

      Suhler Fahrzeugwerke ab 1.1.92, kein Rechtsnachfolger von irgendwem, sondern rechtlich eine völlig neue Firma: neue ABE´sen und nur 50 km/h ... d.h. überall wo Suhler Fahrzeugwerke auf dem Typschild steht.

      Und natürlich Leichtkrafträder (S83, SR 80 ...)

      PS: 2 oder 3 Druckvorlagen für die KBA Papiere hatten einen Fehler. Ist jetzt hoffentlich berichtigt ;)
      49 ccm. 6,25 PS. 85 km/h
      Ok, danke für die Info, es wurde viele Fragen Meinerseits geklärt :thumbup: (da hätte ich wohl besser aufpassen sollen, naja egal).

      Und nun zurück zum Thema ^^ .
      Die Bilder habe ich vorhin gefunden, man achte auf die angegebene höchstgeschwindigkeit.
      Wegen dem datum auf den Felgen schaue ich direckt nach Feierabend
      Bilder
      • simsons53n.jpg

        96,26 kB, 400×575, 69 mal angesehen
      • simsons53bs83b.jpg

        108,24 kB, 400×596, 65 mal angesehen
      • simsons53c.jpg

        81,44 kB, 400×582, 48 mal angesehen
      • simsons53cxs83cx.jpg

        105,77 kB, 400×568, 48 mal angesehen
      Bestätigt das was hallo-stege und meine Wenigkeit schreibt.
      "um irgend etwas Neues auf den nun westlichen Markt zu bringen"
      Genau deswegen steht da 50km/h, die in Westen durften nur 50km/h.
      Hatte ja weiter vorn schon mal wie das zusammen hängt.
      "Wenn sie auf den ehemaligen DDR verkauft worden sind, haben sie eine BE mit der noch 60km/h fahren (Im "Westen" 50km/h) dazu musste die Betriebserlaubnis vor den 28. Februar 1992 ausgestellt werden
      28. Februar 1992 ausgestellt werden."
      Bei der CX steht auch ab 1992, und hat auch die bekannte Farbgestaltung und Aufkleber.
      Wenn es meine wäre würde ich von der Farbgestaltung und Aufklebern so lassen wie sie ist, Kanzel wie die B,C Modelle haben. So eine neu Kanzel in weiß zweiradteile-shop.de/elektrik/…-abs-weiss-simson-s53-s83 hat mein Simson Händler.
      Die originale kanzel war schwarz (sie wurde abgebrochen um das möp kürzschliessen zu können sag ich jetzt mal nix zu) daher werde ich wieder eine schwarze dran machen.... hat zufällig noch jemand ein knieblech?

      Meine handycam ist leider total mieß und die gußmarken sind sehr schlecht zu lesen, und sehen ganz anders aus als bei dir xtreminator aber bei der vorderen deute ich 90 und bei der hinteren 4 /89 oder 88

      xtreminator schrieb:

      Ahhh, ok also wie die meisten Mopeten, die 60 fahren dürfen und 70 oder schneller fahren :rolleyes:

      fastdriver schrieb:

      aber vieleicht kann ja hier jemand sagen ob es solch ein Moped mit diesen Felgen etz 1990 schon gab oder ob es eine "Bastelbude" ist?


      Guck doch mal auf deine Felgen, dort müsste so eine Jahreskennung (oder wie man das nennt) sein, ähnlich wie die ...

      simsonforum.de/wbb/index.php/A…31b743f7094083b2867f8175b

      ...hier, wenn das eine Vorserie sein sollte, müsste die Jahreszahln in der Nähe des Baujahres, des Fahrzeuges sein.


      Die gußmarke scheint bei dir mit hervorgehobenen buchstaben zu sein, bei mir sieht es eher aus wie eingeschlagen
      Bilder
      • 20180207_170746.jpg

        423,65 kB, 1.600×1.200, 32 mal angesehen
      • 20180207_170835.jpg

        240,06 kB, 899×1.200, 33 mal angesehen
      Letzte Woche Donnerstag hab ich dich auf die Doppelpostregel aufmerksam gemacht. Du hast dich sogar noch entschuldigt. Jetzt knallst du hier sogar nen Triplepost rein? Das zeigt ja was du von den Forenregeln hälst.
      Probleme sind nur Lösungen in Arbeitskleidung !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „carpediem“ ()

      Icb kam gerade mal so auf die Idee wenn die Felgen Gusmarken haben dann ja vllt auch die Gabel, auf der Bremsscheibenseite ist sie erst nach dem ausbauen zu sehen was ich im mom noch nicht machen möchte (will vor dem zerlegen noch Fotos vom Zustand machen) aber aud der linken Seite ist recht gut eine 90 zu erkennen (ich hoffe man erkennt es auf dem schlechten Foto). Auf dem Vorderreifen erkenne ich leider kein dot, das einzigste was einer dot-Makierung ähnelt ist eine "050" es ist aber auf jeden fall dein DDR-Reifen
      Bilder
      • 20180207_172732.jpg

        507,92 kB, 1.600×1.200, 35 mal angesehen
      Vielleicht ist es ja wirklich ein Vorserienmodell, von den Jahresdingern her kommt es schon mal hin... ich wüsste auch nicht, welches Westmoped zu diesem Zeitpunkt solche Felgen oder Telegabel hätte haben können...

      Wie verhält es sich mit der Felgengröße? (1,6"x16" ?)
      Jap, felgengröße ist gleich nur ein paar minimale unterschiede bei der vorderradfeöge hinten die ist gleich, naja da an dem moped eig alles gleichmäßig vergammelt ist erschien es mir original, währe sie im top zustand gewesen währ ich garnich auf die idee gekommen das es ne vorserie ist

    ANZEIGE