ANZEIGE

Angepinnt Vor- und Nachteile aller Zündungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ich möchte gerne mal die Vor- und Nachteile aller Zündungen zusammentragen die es für Simson gibt, dabei geht es nicht um die epische Diskussion welches nun die beste Zündung ist, sondern einfach objektive Gründe für oder gegen eine Zündung
      da ich nach wie vor glühender Verfechter von U-Zündungen bin, beschränk ich mich mal auf diese Zündart


      U-Zündung:
      Vorteile:
      [*] einfacher Aufbau
      [*] individuelle Einstellbarkeit
      [*] preiswerte Ersatzteile
      [*] \"reparierbar im Feld\"

      Nachteile:
      [*] Verschleißteile
      [*] in gewissen Abständen (Fahrleistung) zu warten
      [*] bei geringer Fahrleistung teilweise unmotiviert auftretende Störungen (Ausfall Kondensator)


      E-Zündung
      Vorteile:
      [*] keine Wartung nötig
      [*] keinerlei Verschleißteile


      Nachteile:
      [*] richtiges Einstellen ohne Spazialwerkezug nahezu unmöglich
      [*] Steuerteil könnte sich plötzlich verabschieben
      [*] Reparatur unterwegs nicht ohne weitere möglich

      Vape
      Vorteile:
      [*] Sehr gute Lichtleistung
      [*] Beste Zuverlässigkeit
      [*] Bester Zündfunke
      [*] Geringer Kerzenverschleiss

      Nachteile:
      [*] Teuer (sowohl Anschaffung als auch Ersatzteile)
      [*] leichte Kinderkrankheiten (3er-Verbindungsstecker und durchbrennen der ZSP bei nicht vorhandener Motormasse)
      [*] Quasi nicht reparierbar


      Renn PVL:
      Vorteile:
      [*] sehr hohe drehzahlen möglich
      [*] wartungsfrei
      [*] schneller einbau

      Nachteile:
      [*] relativ teuer in Anschaffung
      [*] Ersatz teuer
      [*] kein licht
      "Ich lasse jedermann Gott so anbeten, wie er es für angemessen hält,
      und ich glaube, dass jeder das Recht hat,
      den Weg in das unbekannte Land des Himmels oder der Hölle zu nehmen,
      den er bevorzugt"

      (Friedrich II. / 30.Dez.1782)

      "Gott bewahre uns vor religiösen Eiferern"
      (Friedrich II. / unbekannt)

      "may you be an half hour in heaven, before the devil knows you*re dead"
      (irish wish, unknown)
      ANZEIGE
      E-Zündung

      Vorteile:
      -keine Wartung nötig
      -keinerlei Verschleißteile
      -höhere Scheinwrferleistung

      Nachteile:
      -richtiges Einstellen ohne Spazialwerkezug nahezu unmöglich
      -Steuerteil könnte sich plötzlich verabschieben
      -Reparatur unterwegs nicht ohne weitere möglich

      So, hab jetz ma alles aufgeschrieben, was mir so spontan einfällt...

      Original von plbg:
      Vorteile:
      -höhere Scheinwrferleistung

      Nachteile:
      -richtiges Einstellen ohne Spazialwerkezug nahezu unmöglich

      Höhere Scheinwerferleistung ist nicht von der Zündung abhängig...
      Man kann ohne weiteres die Spulen tauschen. Zudem war auf meiner U-Zündung auch eine 42W Lichtspule verbaut...
      Richtiges Einstellen ohne Spezialwerkzeug unmöglich? Ne E-Grundplatte hat ne Markierung, die stellst du mit der Motormarkierung gegenüber und Ruhe hast...
      Und dafür ist kein Spezialwerkzeug nötig ;)

      Will aber auch mal was beitragen!

      Vape

      Vorteile:
      -Sehr gute Lichtleistung
      -Beste Zuverlässigkeit
      -Bester Zündfunke
      -Geringer Kerzenverschleiss

      Nachteile:
      -Teuer (sowohl Anschaffung als auch Ersatzteile)
      -leichte Kinderkrankheiten (3er-Verbindungsstecker und durchbrennen der ZSP bei nicht vorhandener Motormasse)
      -Quasi nicht reparierbar
      Leider keine Simme - ehemals ne S51/1 B in Billardgrün :)
      Wer Stress mit seiner Fahrzeugelektrik hat, darf mich gerne fragen...
      Echt, die hat ne Markierung? N Bekannter hat ma so ne zündung eingestellt und gesacht, dass das nur mit so ner stroboskoplampe gehen würde...
      Wegen Scheinwerferleistung meinte ich jetzt die originlen Zündanlagen. Und da ist, soweit ich weiß, bei ner u-zündung (die früheren Modelle bis kr51/1 - s50 weiß ich nich), bis 25 w drin gewesen und ab kr51/2 bzw. S51 ne e-zündung mit 35 w...
      das wurde schon mal probiert was zusammenzutragen http://www.simsonforum.de/apboard/useraction.php?action=direct_goto_post&postid=357987&seuser=&sepost=anlasser%20vape%20pvl
      Nur Vögel fliegen schöner........

      Original von plbg:
      Echt, die hat ne Markierung? N Bekannter hat ma so ne zündung eingestellt und gesacht, dass das nur mit so ner stroboskoplampe gehen würde...
      Wegen Scheinwerferleistung meinte ich jetzt die originlen Zündanlagen. Und da ist, soweit ich weiß, bei ner u-zündung (die früheren Modelle bis kr51/1 - s50 weiß ich nich), bis 25 w drin gewesen und ab kr51/2 bzw. S51 ne e-zündung mit 35 w...

      In meiner S51/1 B Bj. 89 ist auch ne U-Zündung drin gewesen und ich hab vorne Bilux 35W drin ;) Das Argument zählt also nicht...

      Die E-Grundplatten haben immer passende Markierungen, genau wie die U-Zündungen...
      Das einzige, wo keine Markierung drauf sein kann ist der Motor. Dann braucht man ne Zünduhr zum einstellen.
      Will man es perfekt ist es - unabhängig von der Zündung - immer nötig den mit der Messuhr eingestellten ZZP mit einem Strobo zu kontrollieren und nachzustellen!
      Leider keine Simme - ehemals ne S51/1 B in Billardgrün :)
      Wer Stress mit seiner Fahrzeugelektrik hat, darf mich gerne fragen...

      Original von g33k0:

      Die E-Grundplatten haben immer passende Markierungen, genau wie die U-Zündungen...



      Weil deine eine hat, müssen alle eine haben?
      NEIN...es haben nicht alle E-Grundplatten eine Makierung :a_bowing:

      Z.B. haben die neuen Nachbaugrundplatten keine makierung!
      Hier könnte deine Werbung stehen

      Original von tacharo:
      Die E-Grundplatten haben immer passende Markierungen, genau wie die U-Zündungen...

      Falschaussage :a_bowing:

      Zeig mir mal bitte eine...

      Mir ist da nichts bekannt!
      Aber irren ist menschlich, von daher...

      Und die Zündung hat ja mit der Lichtleistung nix zu tun. Ich wechsel wohl in 30Min. eben die betreffende Spule und gut...
      Leider keine Simme - ehemals ne S51/1 B in Billardgrün :)
      Wer Stress mit seiner Fahrzeugelektrik hat, darf mich gerne fragen...
      Wie ne Markierung vorzunehmen is, sollte aber auch klar sein:
      Messuhr borgen, entsprechenden ZZP suchen (1,4, 1,5, 1,6, 1,8 mm vOT) u Markierung von Polrad auf Motor übertragen. Diese Markierung wiederum bei korrekt eingestellter Zündung (U öffnet zum ZZP) auf GP übertragen, fertig.

      Sogar am Motor u GP meiner \'77er S50 waren Markierungen, daher versteh ich nich wirklich, warum an manchen Motoren welche sind u an anderen nich ?)

      Gruss

      Mutschy

      Du brauchst Hilfe rund um Simson und MZ? - besuch mich einfach (virtuell oder in echt):

      mutschy.dashosting.de
      Zeig mir mal bitte eine...


      Morgen gibts nen Bild!


      Abgesehen davon, heißt es noch lange nicht das die Markierung genau ist!
      Das ist sie nämlich im Regelfall nicht!!!


      Und zu den Zündungen: Wir reden immer noch von den originalspulen :wink:


      So ist es...sonst könnte man ja auch sagen das ne E-Zündung auch 15/15 W haben kann ...ergo Schwachsinn!
      Hier könnte deine Werbung stehen

      Original von Simson_S51-B:
      Abgesehen davon, heißt es noch lange nicht das die Markierung genau ist!
      Das ist sie nämlich im Regelfall nicht!!!

      Ich weiss nich, von welchem Regelfall du ausgehst, aber solange die KW nich gewechselt wurde, sollte die Markierung stimmen. Und was spricht denn für nen Routinier wie dich (u sicherlich viele andere) dagegen, mal eben mit der Zünduhr den Sitz der Markierung zu prüfen u ggf zu korrigieren? Damit wären so manche Probleme ausm Weg geräumt.

      Ausserdem waren schon zu DDR-Zeiten 35W-Lichtspulen kaum zu bekommen, da Hinz und Kunz die in ihre U-GPs eingebaut haben :wink:

      Gruss

      Mutschy


      Du brauchst Hilfe rund um Simson und MZ? - besuch mich einfach (virtuell oder in echt):

      mutschy.dashosting.de

      Original von mutschy:
      Wie ne Markierung vorzunehmen is, sollte aber auch klar sein:
      Messuhr borgen, entsprechenden ZZP suchen (1,4, 1,5, 1,6, 1,8 mm vOT) u Markierung von Polrad auf Motor übertragen. Diese Markierung wiederum bei korrekt eingestellter Zündung (U öffnet zum ZZP) auf GP übertragen, fertig.

      Sogar am Motor u GP meiner \'77er S50 waren Markierungen, daher versteh ich nich wirklich, warum an manchen Motoren welche sind u an anderen nich ?)

      Gruss

      Mutschy


      das ist zwar richtig,hat aber mit dem Sinn dieses Threads nichts zu tun :a_bowing:
      Irgendwann zu S 50-Zeiten wurde das wohl eingeführt mit der Meisselkerbe, mein Cousin sein S 50-Motor hatte auch keine (hab nem dann eine verpasst (also dem Motor, net meim Cousin...)), der eine von meinen S 50-Blocks hat aber eine (vom andren Block weiß ichs net).
      Auf der Grundplatte sind glaub bei den Nachbaudingern keine Kerben (die Nachbaugrundplatten sind auch totaler Schrott, die Leute die die zusammenbaun machen netmal den Lack von den Kabeln ab wenn die die Spulen anlöten), weiß net ob alle Nachbaudinger so billig gemacht sind oder ob es da vielleicht unterschiedliche gibt, hab bis jetzt nur eine Nachbauplatte repariert (bei nem Kumpel, bei mir kommt sowas niemals rein!!!, dann lieber ne 25W-U-Zündung als sowas...).

      Von der Lichleistung muss man sagen, dass die mit der Zündungsart nichts zu tun hat, ich hab eine originale(!) 12V-35W-U-Zündung, klar haben die meisten U-Zündungen 6V und 25W, im Prinzip ändert das nichts, muss jeder für sich selber wissen.

      Ich für meinen Teil würde sagen, dass sich E und U nichts nehmen, was die U bei Wartung und Funkenleistung (schwächerer Funke) einbüst, macht sie bei der Zuverlässigkeit wieder wett (wenn die E-Zündung putt is läuft nix mehr und die Geber sollen ja an sich nicht das Wahre sein, bzw. ab und an mal kaputt gehen, die U funktioniert evtl. auch noch wenn der Kondensator abgedankt hat, wenn natürlich am Unterbrecher was kaputt geht sieht schlechter aus, aber ich denke das Ding ist relativ unempfindlich bzw. geht \"eigentlich\" nie kaputt), ich meine Innovationen werden ja immer gut angepriesen (und die E is nichts anderes gegenüber der U), ob sie´s wirklich sind, muss jeder für sich entscheiden, irgendwie muss ja eine Legimitimation für Neuerungen da sein, >theoretisch< gesehen ist die E natürlich zuverlässiger (is ja \"nix\" da was kaputtgehen kann :wink: ), OK, gegenüber Nebenschlüssen soll sie unempfindlicher sein (da sich die Spannung schneller aufbaut), aber die Zeiten von verbleitem Benzin sind vorbei, ich denke das Problem sollte erledigt sein..

      Gruß
      Denis
      Simson Suhl - der wahre Feuerstuhl!
      :cool: >>> Simson fahren mit Ethanol <<< :wink:
      Macht dann ja mit Sicherheit viel Spaß eine Zündung einzustellen, bei der man keine Markierung auf der Grundplatte hat...
      Bei der U könnte es ja noch gehen aber bei der E seh ich da ziemlich schwarz, oder etwa nicht?

      Meiner Erfahrung nach sind die Motorgehäusemarkierungen zumindest bei den M5x1 Motoren ziemlich genau (stimmte bis jetzt immer überein, wenn ich mit Uhr nachgemessen hab).
      Leider keine Simme - ehemals ne S51/1 B in Billardgrün :)
      Wer Stress mit seiner Fahrzeugelektrik hat, darf mich gerne fragen...

      Original von g33k0:
      Macht dann ja mit Sicherheit viel Spaß eine Zündung einzustellen, bei der man keine Markierung auf der Grundplatte hat...
      Bei der U könnte es ja noch gehen aber bei der E seh ich da ziemlich schwarz, oder etwa nicht?

      Meiner Erfahrung nach sind die Motorgehäusemarkierungen zumindest bei den M5x1 Motoren ziemlich genau (stimmte bis jetzt immer überein, wenn ich mit Uhr nachgemessen hab).


      also ich stell die U-Zündung grundsätzlich nicht nach Markierung ein und ich hab auch schon mehrere Motoren gehabt wo die Markierung zwar lief, aber nicht stimmte


      jetzt fehlt noch die Serien-PVL mit Licht
      "Ich lasse jedermann Gott so anbeten, wie er es für angemessen hält,
      und ich glaube, dass jeder das Recht hat,
      den Weg in das unbekannte Land des Himmels oder der Hölle zu nehmen,
      den er bevorzugt"

      (Friedrich II. / 30.Dez.1782)

      "Gott bewahre uns vor religiösen Eiferern"
      (Friedrich II. / unbekannt)

      "may you be an half hour in heaven, before the devil knows you*re dead"
      (irish wish, unknown)
      Serien PVL:

      - haltbarer wie Emza
      - große Schwungmasse


      Nachteile aller Elektronikzündungen
      - unterwegsreperatur fast ausgeschlossen
      - teuer


      *bevorzugt U-Zündungen*
      [f4] Umbauen ist cool, original zeitlos[/f4]

      Aus einem anderen Mopedforum:
      naja simsons kann man halt verpfuschen, gibt sie schließlich wie sand am meer
      Eine moderne E-Zündung geht ja auch im Regelfall nicht kaputt. PVL und Vape rennen quasi ewig nur die Simson E-Zündung hat eine Schwachstelle und das ist der Geber.

      Das ein Steuerteil einfach so ohne Grund verreckt hatte ich noch nie. Im Regelfall liegts da dann an schlechten/vergammelten Kontakten...
      Leider keine Simme - ehemals ne S51/1 B in Billardgrün :)
      Wer Stress mit seiner Fahrzeugelektrik hat, darf mich gerne fragen...

    ANZEIGE