Schwalbe mit Automatisierung

    • Schwalbe mit Automatisierung

      Moin, ich wollte hier einmal mein Projekt zum besten geben. Ich möchte aber schon vorher sagen - bitte keine Kommentare zu „nicht Original oder Erlaubt“

      Ich habe mir vor 2 1/2 Jahren eine Schwalbe gekauft (mehr oder weniger blind). Zu dieser Zeit hatte ich viele Angebote gelesen mit „nur noch Elektrik fertig machen“. Die Elektrik war für mich kein Problem, nur war es damit eben nicht getan. Um so tiefer ich in die Materie einstieg um so mehr stellte ich fest was das Erworbene Fahrzeug doch eigentlich für zusammengesetzter Schrott war.

      Nun ja, ich wollte daraus mit Viel Mühe wieder was Ordentliches machen. Also wurde alles bis auf die letzte Schraube demontiert und aufgearbeitet bzw. ersetzt. (Auch Motor, Felgen und co)
      Zum Schluss kam eine Fahrbereite Schwalbe raus. Es wurde in mir eine Vape eingebaut sowie ein H1 Scheinwerfer und ein Digitaltacho mit Tachowellenabnehmer.

      Da es hier schon genug Restaurationsprojekte gibt gehe ich auf diesen Teil mal nicht weiter ein.

      Nachdem ich etwas mit der Schwalbe gefahren bin musste ich feststellen das aufgrund meiner doch recht großen Füße (zumindest schiebe ich die Schuld mal dahin) ich nicht so wirklich vernünftig schalten konnte.
      Dies bewegte mich zu dem Projekt was ich hier vorstellen will.

      Ich machte mir also Gedanken wie man den Schaltvorgang anders bzw. auch automatisch gestalten könnte. Raus kam dabei eine servogesteuerte Schaltung.

      Zuerst besorgte ich mir einen Handgeschalteten Motor da der mit Fußschaltung nicht direkt geschalten werden kann sondern nur über diese Ratschen Funktion.
      Anschließend habe ich Test mit der Zugkraft des Betätigungshebels gemacht um zu wissen wieviel Kraft zum schalten aufgebracht werden muss. Somit konnte ich den passenden Servo identifizieren.
      Nachdem dies klar war habe ich mir Gedanken zur Schaltung des Servos gemacht. Da man heut zu Tage schon auf Mikro Prozessoren zurückgreifen kann war die Schaltung schnell überlegt und auch die ersten Test programmiert.
      Nach „wochenlangen Dauertests“ und Verbesserungen im Programm wurde noch eine Segmentanzeige hinzugefügt um immer zu sehen welcher Gang eingelegt ist bzw. Welcher vorangewählt ist. Das ganze war noch im Breadboard Status und wurde nach den erfolgreichen Test von mir zu einem Platinenlayout. Diese habe ich mir dann anfertigen lassen und anschließend bestückt. Noch ein passendes Gehäuse aus dem 3D drucker und das ganze nahm eine Vernünftige Form an.

      Am Motor befestigte ich mit einem Halter aus dem 3D Drucker einen Servo mit Metalgetriebe und reichlich Kraft über ein Gestänge mit dem Schalthebel.
      In das Abdeckblech vom Luftfilter hielt die 7-Segmentanzeige Einzug und am Lenker wurde ein Wippschalter befestigt (noch temporär da noch keine vernünftige Idee wie man zwei Taster designtechnisch am besten unterbringt).
      Per USB kann man nun die genaue Schaltposition für jeden Gang festlegen.
      Der Gang kann wären der Fahrt schon vorgewählt werden und wird durch betätigen der Kupplung automatisch eingelegt. Der Vorangewählte Gang blinkt solange bis er eingelegt ist und dann dauerhaft leuchtet.

      Soweit zur Theorie - die Bilder dazu sagen denke ich mehr.

      Zum Schluss steht noch der Tankgeber zur Debatte welchen ich noch realisieren möchte da mein Tacho die entsprechende Funktion bietet.
      Dateien
      • IMG_0174.JPG

        (212,54 kB, 57 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0280.JPG

        (217,15 kB, 52 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0283.JPG

        (421,24 kB, 47 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0388.JPG

        (161,52 kB, 48 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5138.JPEG

        (340,71 kB, 59 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6367.jpg

        (111,87 kB, 59 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6372.jpg

        (103,05 kB, 65 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6373.jpg

        (103,2 kB, 67 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_8386.JPG

        (435,79 kB, 60 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_9844.JPG

        (268,7 kB, 54 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Super! Bezüglich Zulässigkeit wird da keiner was sagen. Fällt ja nicht auf, wie du schaltest.
      Technisch sehr cool. Da muss man schon tief genug in der Materie stecken, um so etwas entwickeln zu können.

      blaumeise schrieb:

      Wow, klasse.
      Da kommt mir gleich eine abgewandelte Idee: Beim Antippen der Schaltung die Kupplung ziehen lassen...sozusagen Halbautomatik...träum...


      Das könnte man noch weiter spinnen und mit hilfe der Geschwindigkeit auch den Gangwechsel automatisieren. Wird sicher nie so komfortabel wie ein richtiges Automatikgetriebe, aber es dürfte funktionieren.
    • Ja die Gedanken waren bereits da. Der Verwendete Arduino würde diesbzgl. Noch genug I/O‘s bereithalten. Im Endeffekt müsste nur die Drehzahl abgegriffen und die Kupplung per Servo angesteuert werden. Ansich kein Thema. Nur ist man dann voll und ganz auf die Zuverlässigkeit angewiesen. Jetzt kann man im Zweifel immer die Kupplung ziehen und gut.
      Von daher wird das erstmal ausgiebig getestet. Aber wie schon geschrieben hatte ich bis jetzt noch keinen einzigen Ausfall.
    • Moin.
      Technisch interessantes Projekt, mir kommen da jedoch ein paar Fragen in den Sinn.

      Hast du bei einer Fehlfunktion des Ganzen noch die Möglichkeit, zumindest provisorisch als Heimbringer, manuell zu schalten?
      Automatisierte Schaltgetriebe sind nämlich zumindest im KFZ-Bereich ziemliche Totgeburten, da oft Fehleranfällig. Siehe Techshift, Easyshift usw.

      Wie hast du es technisch gelöst, dass garantiert immer der Gang getroffen wird?


      Die Idee vollautomatisiertes Schaltgetriebe wird so wie angedacht leider nichts werden.
      Außer der Drehzahl muss man der Steuerung nämlich auch noch den Lastzustand des Motors mitteilen.
      Das wird bei nem Vergasermotor nicht ganz einfach.



      Prinzipiell stellt sich mir die ketzerische Frage warum man nicht gleich nen Automatikroller kauft :D
      Spaß bei Seite, ich kann deinen Tüftlergeist schon verstehen, auch wenn ich den Umbau so ganz persönlich für unnötig halte.
      Denn es verkompliziert unnötig ein bestehendes, ausgereiftes System.

      Dennoch Hut ab.
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sternburg-Export ()

    • Im NFZ Bereich hats sich auch bewährt.
      Da sind aber die Platzverhältnisse ganz andere, ebenso die Anzahl der Schaltvorgänge je 1000km und (wichtig!) auch die Schaltgeschwindigkeit ist ne ganz andere.

      Hatte neulich erst nen Movano wo das Easyshift vom 5. in den Rückwärtsgang geschalten hat.
      60 bar Hydraulikdruck sind da nicht zimperlich ;]

      Viele Werkstätten winken bei Problemen mit automatisierten Schaltgetrieben auch recht schnell ab.
      Alles (unnötig) komplex.
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix
    • Unnötig hin oder her. Ich bin mit der Fußschaltung nicht zu recht gekommen und habe mir deshalb was einfallen lassen. Und besser so als so einen chinaknaller. Dazu ist die Schwalbe zu sehr Kult.
      Mann kann die Sache unendlich weiterspinnen. Auch das Gas lässt sich elektronisch regeln. Aber wie schon jemand geschrieben hat kommt man Platztechnisch sehr schnell an seine Grenzen.

      Zur Servogeschwindigkeit kann ich nur sagen das der Gang sehr schnell drin ist. Der fährt mit maximaler Geschwindigkeit.

      Wie garantiere ich das der Richtige Gang drin ist. Die wird über die Servoposition geregelt. Der Regler so lange nach bis er seine Position hat. Die Position lässt sich sehr genau einprogrammieren über USB. Wenn der Gang nicht beim ersten Mal drin sein sollte braucht man somit nur noch einmal die Kupplung ziehen.

      Eine manuelle Schaltmöglichkeit falls das System ausfallen sollte gibt es nur in Form des Schalthebels auf dem Motor. Also eher unpraktisch. Aber wäre ja bei einer defekten Fußschaltung oder Handschaltung nicht anders.

      Ob es der Aufwand Schluss endlich wert war muss ich ja für mich entscheiden. Ich kann nur sagen das es für mich so besser zu Händeln ist und damit altagstauglicher.
    • Sternburg-Export schrieb:


      Automatisierte Schaltgetriebe sind nämlich zumindest im KFZ-Bereich ziemliche Totgeburten, da oft Fehleranfällig....


      Ich könnte wetten das jedes zweite höherwertige VAG Fahrzeug mit DSG und damit mit einem automatisierten Schaltgetriebe vom Band läuft.
      Simson S51 B1-4
      Bing Vergaser
      LT 50 Plus Garnitur
      420er Norm Kette inkl. Ritzel und Hauptzahnrad
      VAPE + H4 Licht
      Blinker vorn Lenkrende LED, hinten LED kombiniert Brems-, Blink- und Rücklicht
      Glasloser Rückspiegel
    • SlashBob schrieb:

      Sternburg-Export schrieb:


      Automatisierte Schaltgetriebe sind nämlich zumindest im KFZ-Bereich ziemliche Totgeburten, da oft Fehleranfällig....


      Ich könnte wetten das jedes zweite höherwertige VAG Fahrzeug mit DSG und damit mit einem automatisierten Schaltgetriebe vom Band läuft.


      Das kann man leider nicht direkt miteinander vergleichen.
      Die DSG Getriebe wurden von vornherein darauf ausgelegt ''fremdgesteuert'' zu werden.
      In dem hier vorliegenden Fall wurde, ebenso wie bei Easyshift und co, einfach ein Schaltautomat auf ein bestehendes Schaltgetriebe gepflanzt.
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix
    • Nein der Erbauer schweigt nicht sondern hat auch noch ein „Offline“ Leben.

      ich habe in dem Fall einen anderen Servo verwendet.
      conrad.de/de/p/bluebird-standa…tecksystem-jr-275470.html

      Dieser ist sehr Robust, genau und Schnell. Stellzeit 0.15sec für 60Grad - effektiv sind zwischen den Gängen nur ca. 10Grad Bewegungen nötig. Also 0.03sec Schaltzeit. Möchte wissen wer von euch so schnell schalten kann. Normal betätigt man ja erst die Kupplung und schaltet dann. Hier merkt er ja automatisch wenn die Kupplung getrennt hat. Ich behaupte mal das bekommt keiner schneller hin. :D

      Zur Temperatur und Witterungsbedtändigkeit kann man erst nach geraumer Zeit was sagen. Aber ich denke nicht das es dem Servo an dieser Stelle schlecht geht. Zumal er Thermisch mit dem ABS Halter vom Motor getrennt ist.

      Aber das wird sich alles Zeigen.
      Wer nicht wagt der nicht Gewinnt usw.

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE