Buchsen Schwinge und Motorlager tauschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Buchsen Schwinge und Motorlager tauschen

      Hallo liebes Forum,

      ich möchte die Buchsen der Schwinge sowie der Motorlagerung tauschen. Wie gehe ich am besten mit dem Ausbau der Schwinge sowie der Motorlagerung vor? Motor soll möglichst drin bleiben, Rad mit Felge ebenfalls.

      Geht es, einfach Steckachse raus, Schwingenbolzen raus und dann die Lagerung am Motorhalter ausdrücken? Ich will möglichst nicht alles auseinander bauen.

      Gruß Jörg

      Simson Modell:s 51 B1-4

      Im original Zustand:ja
      Simson Erfahrungen:wenig
      Hi Danke für Deine Antwort. Ich Dacht der Motor kann evtl drin bleiben. Also was im Ganzen für den Winter. Ich hab oft gelesen das es an den Buchsen liegt wenn das Rad hinten ca 1-2 cm zu weit rechts steht. Wenn man dahinter steht ist das Hinterrad deutlich nach rechts versetzt. Vermute daher das die schwinge schief ist. Kann das sein ?

      Werbung


      Diesen Simson Ratgeber empfehlen
      wir für alle Simson Neulinge.


      Das siehst du am besten, wenn die Schwinge ausgebaut ist und auf ner planen Fläche (zB Tisch) liegt. Sie darf halt nicht kippeln.

      Zerlegen geht recht schnell, wenn der Schwingenbolzen nicht gar so fest sitzt. Beim Zusammenbau nichts übereilen und lieber zwei Mal kontrollieren, ob alles an seinem Platz ist. Ist blöd, wenn die Kiste zusammengebaut da steht, und noch Teile übrig sind ^^

      Gruss

      Mutschy

      Du brauchst Hilfe rund um Simson und MZ? - besuch mich einfach (virtuell oder in echt):

      mutschy.dashosting.de

      Joerg01 schrieb:

      Hi Danke für Deine Antwort. Ich Dacht der Motor kann evtl drin bleiben. Also was im Ganzen für den Winter. Ich hab oft gelesen das es an den Buchsen liegt wenn das Rad hinten ca 1-2 cm zu weit rechts steht. Wenn man dahinter steht ist das Hinterrad deutlich nach rechts versetzt. Vermute daher das die schwinge schief ist. Kann das sein ?


      In wie fern ist das Rad versetzt? Versetzt zur Schwinge?
      Wie in einer der unten stehenden Darstellung (Ansicht von oben) ?

      Schwarz = Rahmen
      Blau = Schwinge
      Rot = Rad



      Oder eher so (Ansicht von hinten)?


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „svart“ ()

      Ich würde eher sagen wie Ansicht 2. Das ganze Rad steht seit jeher nicht mittig im Schutzblech, sondern ca. 1,5 cm im ganzen weiter nach rechts. Es steht nicht sichtbar schief, sondern ist im ganzen wie parallel verschoben. Man sieht das auch wenn das Moped aufgebockt ist, die Federbeine stehen leicht schräg von oben nach unten nach rechts geneigt. So dass das Rad halt nicht mittig im Schutzblech läuft. Schutzblech ist im Winter neu gekommen, dass passt also. Stoßdämpfer sind ebenfalls neue Markendämpfer aus dem Vogtland drin. Beim fahren merkt man nichts, auch ist kein merkliches Spiel drin. Ich vermute dennoch den Bereich Schwinge, weil was soll es sonst sein. Felgen sind auch neu. Auf Grund des Aufwandes ist es sicher eher was für den Winter, wenn der Motor ohnehin raus muß, mache ich gleich die Silentlager auch mit.
      Motor rauszunehmen ist eine Sache von etwa 10 min.
      Kette ab, Bowdenzüge ab, Kerzenstecker ab, zündungskabel vom Zündschloss ab und dann die Hinteren Motorschrauben.
      Fertig ist der Lack.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      Ich hab die Schwingenlager ganz elegant ohne viel Aufwand gewechselt. Bolzen raus, Schwinge nach unten. Dann mit Schraubzwinge und passendem Rohr die alte Buchse raus und umgekehrt mit der Zwinge die neue Buchse rein. Schwinge hoch Bolzen durch und fertig. 10 Min. ohne fettige Finger weil ich die Kette nichtmal angeschaut habe. Geht natürlich nur mit Peters Buchsen aber wer andere verbaut ist ja eh selber Schuld.


      Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen
    ANZEIGE