Posts by SSJ3 Vegotenks

    das wäre jetzt alles stochern im wind... um jetzt noch aussagekräftig helfen zu können müßte ich einmal direkt am möff messen.


    mehrere problemzonen:

    - 6V ungeregelt

    - nachbaukrams, der noch mehr fertigungstoleranzen aufweist als der originale kram

    - weitere unbekannte fehlerstellen, entstanden durch fehlerhafte verkabelungen (ja, beim zündschloß brauch auch ich immer mal wieder nen schaltplan, das ding sind halt 4 parallel verdrahtete schalter 😅


    cya v3g0

    200A bei welcher spannung? hab jetzt beim schnellen googlen was um 16V gefunden, es wird von 2 - 4kW leistung ausgegangen. bei 200A und 16V sind's ca. 3.2kW. n wandler mit 80% wirkungsgrad müsste also dafür gut 4kW bereitstellen (auf der eingangs-seite). ich weiß nicht, wieviel Volt du da an deinen solarpaneelen hast, aber die alleine puffern definitiv kein schweißgerät. da wirste batterien als zwischenspeicher benötigen. wenn du die in reihe schaltest, so daß du 24V oder gar 48V bekommst, dann brauchste umgekehrt weniger strom. bei 24V bist mit ca. 170A dabei, bei 48V "nur" noch mit 85A. dein wandler sollte wenigstens 5kW dauerleistung (!!!) aufweisen, sonst schweißt du den zusammen und nicht dein werkstück ^^


    cya v3g0

    übergangswiderstände. ursache sind hier:

    - "rotzige" kabel (mit der zeit zieht sich feuchtigkeit in die kupferadern. diese oxidieren dabei vor sich hin und bilden grade bei den gecrimpten kabelschuhen mit der zeit zum teil erhebliche übergangswiderstände)

    - rost und sott unter den kontaktflächen der massepunkte

    - oxidierte kabelenden in den blinkerfassungen (sind alles verzinnte kabelenden, die geklemmt werden)

    - oxidschichten in den blinkerfassungen und auf den birnen

    - blinkerschalter selbst zu oxidiert (hohe übergangswiederstände = wärme im schalter. wärme gegünstigt oxidation = noch mehr übergangswiderstände :P )


    cya v3g0

    da ist irgendwo im system n fetter übergangswwiderstand. geh mal mit der 49a vom blinkgeber direkt auf die kabelschuhe im luftfilterkasten. da wo jeweils die ganzen schwarz/grünen und schwarz/weißen kabel reingehen. dat is jeweils blinker rechts und links. wenn die hell leuchten (bzw blinken), wenn du da mit dem kabel von der 49a rangehst (ich glaub, original geht das direkt zum blinkerschalter hoch. dann das abziehen und ein anderes kabel zum überbrücken auf den blinkgeber stecken), dann ist dein blinkschalter einfach nur komplett wech oxidiert ^^


    cya v3g0

    mal zur veranschaulichung (hab ein kleines script mal rechnen lassen)

    - hub: 44mm

    - pleuel: 85mm

    - deachsierung: 2mm (spielt aber nur im hundertstel-bereich eine rolle)


    dabei kommt raus:

    - 1.8 mm v OT = 20.84° zündwinkel

    - 1.6 = 19.62°

    - 1.4 = 18.34°

    - 1.0 = 15.47°


    1.4 bis 1.8 bewegt sich im bereich von 3.5° (damit ist ein zehntel mm nicht ganz ein grad zündwinkel)


    die 15 einhalb grad bei 1 mm vor ot sind da schon sichtbare spätzündung. der rest ist optimierung ^^. man sagt pi mal daumen, daß n 2 takter 20° vor OT kriegt, statischer ZZP reicht im normalfall, dynamischer bringt nur was bei absoluten drehzahlorgeln...


    cya v3g0

    Das ist dann ein selbstzünder, der wird so heiß, dass er keinen Zünfunken mehr braucht. Zieht dann auch oft öl und kann so hoch drehen bis er auseinander fliegt.

    jop, ist sehr hässlich. in pütnitz letzte woche bei ner ES 175/1 mitbekommen. da half nur noch den vergaser auseinanderzuschrauben (deckel oben ab und schwimmer rausziehen), damit das ding ausging...


    nebenluft, öl, zu hohe kompression sind so spontane stichworte


    cya v3g0

    vape minimalverkablung sind: rot und weiß von der grundplatte mit den passenden farben der zündspule verbinden (z71. bei der z54 gibt's ne große und ne kleine steckzunge. die große ist rot (hochspannung), die kleine weiß (geber)). entwder mit selbst gestricktem kabel oder mit dem vape kabelbaum. plus ein massekabel von der grundplatte zur zündspule. fertig, gibt nen funken


    der blau/weiße (z71) oder rosane (z54) extra kontakt an der zündspule ist mit masse zu verbinden, dann ist funke weg


    cya v3g0

    übergangsweise kannst du die (volle batterie oder ein (altes) batterieladegerät an klemme 59 und an den dreier punkt vom zündschloß hängen, dann kannst du hier prüfen, ob die stromkreise funktionieren. trenne aber vorher bitte das rot/gelbe, das rot/weiße und das grau/rote kabel vom zündschloß (die kabel gehen zu den lichtspulen auf der grundplatte), sonst haste nen elektro-magneten im motorgehäuse 😂


    cya v3g0

    jetzt reicht's aber hier! 😡 :waiting: *durchwischt und punkte verteilt *


    thread ist gesperrt, bis ich hier sauber gemacht hab -.-


    cya v3g0


    [3dit]: so, fertig durchgewischt. und jetzt bitte wieder sachlich weitermachen hier, danke.

    Hab noch was gefunden...Eigenkonstuktion von wo die Zeiten besser waren..hat funktioniert damals, aber immer mal wieder "ausgesetzt" ...dann mußte man an der Schwalbe das rote und das blaue Kabel umstecken, einige male durchtreten-und dann liefs wieder...findet mal bitte den Fehler .

    klassisches fehlerbild für das wärmeproblem im DDR geber. durch das zusammenhalten von rot und blau "fütterst" den geber mit ner ziemlich hohen spannung. durch die entstehenden funkenüberschläge "schweißt" du den haar-riß auf der leiterbahn wieder zusammen. bis er wieder ausfällt (durch wärmeausdehnungen während des betriebs und der folgenden abkühlung)


    zu dem eigenbau:

    • der kondensator ist zu klein und hat ne zu niedrige spannnung. 250V schlägt dir im betrieb durch, da die spannungsspitzen der hochspannungsspule bereits bei 1500 upm bei 200 bis 250V liegen. bei hohen drehzahlen auch bis 350V. der kondensator bei HKZ liegt normalerweise bei 1 - 1.2µF
    • die dioden sind definitiv zu schwach. es werden im betrieb sperrspannungen bis über 700V erreicht (voll geladener kondensator gegen volle negative halbwelle. die schlagen durch!. hier mindestens mit 1kV typen arbeiten, besser 2 davon in reihe (es sollten maximal 80% der angegebenen sperrspannung einer diode genutzt werden, aufgrund von bauteiltoleranzen und alterungserscheinungen)
    • das 10kOhm poti läßt eigentlich viel zuwenig strom durch (original wird hier im 100er bereich gearbeitet). aufgrund des empfindlichen thyristors geht dies, jedoch weiß ich nicht, wie gut sich hier die störspannungen mit rausfiltern lassen. normalerweise lebt das originale steuergerät davon, daß nur die eigentliche zündimpuls-welle genug strom entwickelt, um "durch zu kommen". kann aber funktionieren, das ganze
    • der thyristor selbst ist zu schwach von der spannung her. mindestens 600V sind angesagt, als sicherheitsreserve

    fazit: nachbau aus den werkstatt-datenblättern von simson, der aber zu schwach dimensioniert wurde von den bauteilen her. nix "bessere zeiten", höchstens vom pfusch her 😂


    cya v3g0

    [...]. Der Vorteil ist der gute Zündfunke dank der Batterie, außerdem ist sie spritziger in der Gas Annahme.[...]

    interessant, ne batteriezündung. joar, im gegensatz zur HKZ (eng. CDI) liefert eine batteriezündung (egal ob kontakte oder transistorisiert) tatsache einen (erheblich) länger brennenden zündfunken (ca. 600 bis 800 µs vs 30 - 50 µs bei der HKZ). allerdings ist die spannung niedriger (10 - 15 kV vs 20 - 25 kV), was eine etwas höhere nebenschlußempfindlichkeit bedingt (der berühmte "faden in der kerze")


    und die zündspannung liegt ab der ersten umdrehung voll an, ne HKZ benötigt ne mindestdrehzahl von meist 200 - 300 upm, bis ausreichend zündspannung (ca. 120 - 150V) im kondensator vorliegt

    je nach Übersetzung aus dem Chinesischen anscheinend.

    trotzdem bei allen die Wanderung des Zzp nach spät

    sämtliche wanderung des ZZP nach spät ist gewollt, siehe beschreibung bei RZT. stichwort abgastemperatur und motor-schonung. passiert bei den unterschiedlichen kurven nur zu unterswchiedlichen zeitpunkten


    cya v3g0

    Ich fahre mit Akku und normalen Glühlampen.

    sportlich... (powerdynamo mit H4). berichte mal, wie oft du den akku wechseln mußt (tiefentladen und so). oder fährst nicht mit dauwerlicht?


    Alle sprechen hier von der Delta 19. Wie sieht's denn mit der "neuen" delta 21 aus? Die hat ja 85W Lichtleistung was ja ganz ordentlich ist für eine rennzündung.

    Bei mir schwankt es zwischen der vape und der Delta 21. Von der vape hört man nicht viel schlechtes aber hat jemand Erfahrung mit der delta 21?

    fährst du rennen mit deiner kiste? falls nicht, würde ich von rennzündungen abraten ^^ alltagstauglicher ist definitv die vape (und mit bissel mehr pflege auch die alte e-zündung)


    für ne erste beurteilung bräuchte ich paar datenblätter von delta 19 und 21


    cya v3g0

    Das ganze wird 12V Missbrauch genannt.

    Da wird auch AC Regler erforderlich.

    es kommt auf die abgenommene leistung an. wenn man ca. (!) 85 bis 90% der theoretisch verfügbaren leistung verwendet, geht's auch ohne regler. beispiel: 6W 35W spule würde theoretisch (!) bei 12V etwa 70W liefern. tut sie aber nicht. praktisch laufen ne H4 mit 55W plus 5W rücklicht stabil mit 13 - 13.5V dadran. allerdings halt nur bei hohen drehzahlen (jenseits der 5000)

    Quote

    Das ganze hat den hat einen Hasenfuß, den das es in unteren Drehzahlen, der 12V Glühlampe an Leuchtkraft mangelt.

    Im Leerlauf wird da die 15W Bilux mehr Leuchtkraft haben.

    wer jetzt den erwähnten "hasenfuß" ein wenig abmildern möchte, verwendet nur um die 70 - 75% der theoretischen leistung. beispiel wäre hier 12V 35W an 6V 25W spule. mit 5W rücklicht könnte das wieder bischen zu knapp werden untenrum (weil 80% der leistung genutzt wird dann), benötigt allerdings zwingend den erwähnten (AC-)regler, sonst kannst gleich nen birnen-abo abschließen 😂


    cya v3g0

    Nimm nen Reflektor von der S51 (oder später Schwalbe wg nicht vorhandenem Standlicht) mit großem Ausschnitt für die Birne, hau ne 12V 35/35W Bilux rein und freu dich übers Licht. Gleißend hell und schick. Xenon is ein scheiß dagegen. Das funktioniert tadellos an der 6V-15W-Spule 8)


    Gruss


    Mutschy

    für 35W auf 12V dürfte die 6V 15W spule zu schwach sein. da haste wohl eher die 6V 25W spule im sinn gehabt ;)


    cya v3g0

    würde gerne 2 satz edelstahl auspuff bestellen, jedoch sind die krümmer wohl aktuell wieder nicht lieferbar :( gibt's da info, wann's nachschub gibt? ich würd gern einen satz (schalldämpfer, konus, krümmer mit kalotte, kleinkram) für s51 in 28mm, jedoch aoa1/2 und für 2er schwalbe (dasselbe nochmal, nur krümmer passeend für schwalbe und ohne kalotte) holen bei euch. alles in edelstahl (einmal holen und ruhe is)


    cya v3g0