Posts by Schwabe

    Gestern waren ausnahmsweise einmal wieder etwas mehr Leute da; - allerdings vom "Stamm" des Tisches eher sogar weniger als sonst.
    Es hatte ja ungefähr eine Stunde zuvor einen gewaltigen Wolkenbruch gegeben (ging nur ca. fünf Minuten, kam aber praktisch der ganze Himmel herunter ...), was wohl einige abgehalten hat.
    Aber da es warm war, ist die Nässe schnell wieder verdunstet, und es war so weitgehend wieder trocken.


    Viele waren wohl auch von außerhalb da (hatten quasi eine "Tour" nach Berlin zum Stammtisch gemacht).
    So waren neben zwei MZs vierzehn Simsons da (allerdings nur ich mit Schwalbe, die meisten anderen mit Mokick und einige Roller).
    Wegen den "Touristen" sind wir dann relativ früh wieder abgehauen und (außer einem MZ-Fahrer, der heute früh ´raus mußte und deshalb gleich nach hause fuhr) durch die Stadt zum Brandenburger Tor gegurkt, wo touristische Photos mit den Funktelephonen gemacht wurden.
    Sollte ich ´mal ein Bild im Netz finden, stelle ich es hier ein.


    Die Sitze waren ja in der DDR Bauartgenehmigt...


    Meine Frage war ja, ob diese bauartgenehmigten Teile auch eingetragen sein müssen. Das eine muß das andere ja nicht ein- oder ausschließen (in der brd müssen Teile eingetragen sein, sofern es nicht eine ABE gibt, die man stattdessen ständig mit sich herumtragen muß, oder eben eine E-Nummer haben; wie es sich mit Eintragung bei Zonen-Sachen verhält, erschließt sich mir aus Deinem zitierten Gesetzestext nicht, da ich nicht weiß, ob es in der Zone - oft entgegen der "landläufigen Meinung" - eingetragen sein mußte).

    Ja, da wurde einfach nur das Kreuz an einer falschen Stelle gemacht.
    Da Leichtmofa (Höchstgeschwindigkeit 20) und alte Simson (Höchstgeschwindigkeit 60) gleich viel kostet, ist das nur eine Formsache.
    Selbstverständlich darfst Du trotzdem 60 fahren.

    Was heißt früher? Laut "Geschichte des Führerscheins" , die man bei Wiki findet, sind die jetzigen C1 und C1E seit 99 schon nicht mehr dabei.


    Noch abartiger ist, daß man Leuten, die das aber noch haben, es einfach per neuem Gesetz aberkennt, sobald das fünfzigste Lebensjahr vollendet ist und kein teurer neuer Kärtchenführerschein (mit Buchstaben statt Zahlen) beantragt wird, wozu man dann wie beim 2er ständig teure Gesundheitsprüfungen nachweisen muß, damit man weiterhin mit Anhänger insgesamt 18 Tonnen ohne 2er fahren darf. Und 2033 gilt der 3er gar nicht mehr und man wird gezwungen, dieses teure Buchstaben-Kärtchen alle 15 Jahre neu zu kaufen, um überhaupt noch fahren zu dürfen. Das haben dieses Gesetzesspinner alles schon rechtsgültig beschlossen. Widerwärtige Abzocker!

    Mich hat noch keiner beim Abbiegen übersehen.
    Gerade wurde ich angehalten. Nach dem Ansehen meiner Helmbefreiung wollten die Ordnungshüter auch noch wissen, ob mein Blinker kaputt sei (da ich ja nie blinke). Als ich dann vorführte, daß die Blinker funktionieren, stellten sie lapidar fest, daß sie da gerade beim Abbiegen halt kurzzeitig offenbar nicht funktioniert haben, aber jetzt ja wieder gehen. Also kein Verwarnungsgeld und gut.
    Wenn sie sich stur gezeigt hätten, hätte ich halt bezahlen müssen. Aber blinke tue ich deshalb bestimmt nicht (außer es ergibt sich eine Situation, wo es unbedingt nötig ist, um einen Fahrspurwechsel oder ein Abbiegen anzuzeigen, - was ohne Blinker auch per Handzeichen ginge - , oder der Polizeiwagen erkannt ist).


    Wer glaubt, daß man ohne Helm oder Gurt "selbstmörderisch" unterwegs ist, der glaubt natürlich auch, daß man ohne Blinken (oder ohne Bremslicht, das ja auch erst seit dem 1.1.1988 gesetzlich vorgeschrieben ist) stets über den Haufen gefahren wird ... (im Gegensatz zur Helm- und Gurtpflicht und der Blinkerpflicht bei Autos und Motorrädern gibt es ja selbst heute noch keine Blinkerpflicht für Klein- und Leichtkrafträder im Gesetz; offenbar haben sich da die Sicherheitsfanatiker noch nicht durchgesetzt, oder man gibt sich einfach faul und baut auf die EU-Regelungen bei Neufahrungen, wo es vorgeschrieben ist).


    Also immer schön anschnallen und Helm aufsetzen und blinken und beim hellem Sonnenschein das Licht am Moped anmachen, da kann ja dann nichts passieren ... (seltsam nur die vielen tödlichen Unfälle trotz Gurten und Helmen und Blinkern und Licht ...).