Fanartikel Simson Ersatzteile von ETHS

Posts by Rockerschwalbe

    Ich hab entweder defekte DDR Grundplatten gekauft oder mir schenken lassen und habe dann gleich die Sollbruchstellen am Geber nachgelötet. Dann einen neuen Kabelbaum angelötet und dann funktioniert die E-Zündung lange und zuverlässig. Aber wie schon geschrieben wurde, nur die originalen Grundplatten mit dem weißen Geber und die originalen roten Schwungscheiben verwenden.

    Ich würde mich auch über ein paar Bilder mit Akkus freuen! Hat das mit dem Nabenmotor gut geklappt, dass du einen mit der richtigen Lochzahl gefunden hast? Oder ist der selbst gebohrt? Mit Nabenmotor gefällt mir um einiges besser, weil man so auch die Wartung und den Tausch der Kette nicht mehr hat. Wieso ist der Aufwand mit Nabenmotor größer? Du musst doch die ganze Positionierung der Kette nicht mehr beachten, sondern brauchst "nur" die fertige Felge einbauen und verdrahten.

    Das ist man schwierig, da das Tor von innen verkleidet ist ? weshalb auch bretter abschrauben von außen nur einen begrenzten Erfolg verspricht.

    So ein feines Tor in der Garage, sogar innen verkleidet! Ich glaube das hätte ich mir gespart. Na mal sehen, wann ich dazu komme mein neues Tor zu bauen.

    Ich will noch nicht zurück zu Simson ;) Ich bin bei Holz auch Sternis Meinung! Ich hab zwar bisher "nur" Erfahrungen mit einem neuen Holzzaun aber dort sind nach zwei Wintern 30% der Schrauben abgerissen. Bei dem genagelten Teil des Zaunes hat sich bisher noch nichts getan. Na klar ist ein Zaun auch viel mehr Feuchtigkeit ausgesetzt aber ich Nagle deshalb lieber, wo es geht und Sinn macht.

    Grandpa könntest du das Tor bitte nochmal von der anderen Seite fotografieren! Ich würde gern schauen, wie du das Z gebaut hast. Danke!

    Rücklichtkappe überhaupt schonmal abgeschraubt?

    Wenn die Rücklichtklemme nicht ganz simpel mit 2 Kabeln belegt ist würds mich schon wundern ;]

    Ists überhaupt nen "Großserien 500er" oder nen Eigenbau?

    Kurz mal untern Hänger gekniet und dann sollte eigentlich alles klar sein.

    Du traust mir ja viel zu ;) Logischerweise habe ich schon alle Rücklichtkappen abgeschraubt und an jeder Glühlampe ist nur ein Kabelschuh angesteckt. Aus dem Kabelbaum der unter dem Anhänger von vorn kommt, sieht man auch den Abzweig zu jeder einzelnen Beleuchtung.

    Aber es ist so ein Netz um den kompletten Kabelbaum gebunden und dadurch kann ich die einzelnen Adern schlecht weiter verfolgen.

    Vielleicht geht es bei hochkant stehendem Anhänger etwas besser.

    Es ist ein Großserien-HP500, hat der Schwiegervater selbst bestellt und abgeholt.

    Neue Kabel wollte ich eh verbauen aber die Faulheit sagte bisher, nur den beweglichen Teil wechseln

    und unter der Deichsel eine Anschlussdose setzen. Aber vielleicht tausche ich dann doch alles.

    Vorrangig ging es mir auch nur darum, wie und wo der Abzweig zwischen rechtem Rücklicht und Kennzeichenbeleuchtung original stattfindet.

    Die werden ja dort nicht mitten im Kabel eine Stelle Blank gemacht haben und dort zwei extra Kabel angelötet haben :doofy:

    Meißt ist das unter dem Anhänger zu finden.

    Hinter der "Stoßstangen" ist ein guter Platz.

    Mal geschaut ob die Kennzeichenbeleuchtung mit auf dem linken Rücklicht sitzt?

    Die Kennzeichenbeleuchtung geht auch nicht bzw. als es nur ein Wackelkontakt war, ging die mit dem rechten Rücklicht an und aus.

    Ich baue mir im Laufe der Tage erstmal zwei Stützen, damit ich den Anhänger hochkant stellen kann, dann schaue ich mal ob irgendwo eine Klemmdose zu finden ist. Hinten an der Stoßstange kommt aus dem Kabelbaum ein Kabel für die Kennzeichenbeleuchtung und eins fürs rechte Rücklicht. Deshalb muss die Aufsplittung weiter vorn passieren.

    Hallo zusammen,

    ich suche einen Schaltplan vom HP500 bzw. eine Hilfe dazu, von jemandem der da schonmal die Elektrik erneuert hat.

    Das rechte Rücklicht funktioniert bei meinem Anhänger nicht mehr. Es scheint ein Kabelbruch zu sein, den ich lokalisieren muss.

    Jetzt dachte ich, die Kennzeichenbeleuchtung wird direkt aus dem Rücklicht mit abgezweigt aber es scheint noch einen

    Verteilerblock zu geben, von dem drei Kabel abgehen: rechtes Rücklicht, rechte Kennzeichenbeleuchtung, linke Kennzeichenbeleuchtung.

    Wo sitzt dieser Verteiler? Dort würde ich dann mit der Fehlersuche beginnen bzw. bis dorthin die Kabel erneuern, weil das Kabel am Stecker eh nicht mehr der Hit ist.

    Danke und Gruß,

    Marko

    Es freut mich zu hören, dass endlich alles zu deiner Zufriedenheit läuft! Dann hoffen wir mal auf einen schönen Restsommer!

    Also beim ersten Mal war es doch ein falscher Simmering auf der rechten Seite, oder? Diesen hast du getauscht gegen den richtigen Simmering und dieser ist dann kurz darauf schon undicht gewesen! :search: