Posts by jensauszeitz

    ich habe das damals warm gemacht und das Lager ausgedrückt - Schraubstock oder mit ner Nuss rausgekloppt?


    die Nieten vom Zahnrad kannst du ausbohren. Zahnräder gibt oder gab es auch - ich hatte auch mal welche. Anschließend wieder zusammennieten - oder evtl. verschrauben.


    Wo jetzt nen Rohr fester sein soll als der selbe Durchmesser als Rundstahl erschließt sich mir nicht.

    Dann hast du es nicht verstanden!


    Ich habe in das Rohr ein M8 Innengewindegeschnitten - also wird das dickwandige Rohr wohl mehr als 8 mm Außendurchmesser haben. Denke nicht, dass ich mich da irgendwie kryptisch ausgedrückt habe.

    Alu würde ich auf keinen Fall nehmen. Alu und Stahl vertragen sich nicht ohne Weiteres, das gammelt.


    Probier es mit dem 8er Rundstahl oder Gewindestange aus. So teuer ist das nicht. Wie bereits gesagt hat sich bei mir der Stahl beim Schalten spürbar durchgebogen und das hat dann beim 5Gang Getriebe schon den Unterschied gemacht ob der Gang reingeht oder nicht. Die Variante mit einem Rohr wo du die Kugelköpfe ja auch reinschrauben kannst ist viel biegesteifer, aber kostet auch ein paar euro mehr.

    Mir war es mit 8er Rundstahl zu wabbelig. Teilweise so weich, dass ich die Gänge nicht reinbekommen habe.


    Hab daher noch eine 2. Version gebaut mit Kugelgelengen M8 Außengewinde aus VA und dazu relativ Dickwandiges Präzisionsrohr. in das Rohr hab ich an den Enden dann Innengewinde geschnitten. Diese Version ist jetzt so steif, dass ich in der Fußsohle spüre wie die Schaltkugeln einrasten.

    ich hätte mit nem günstigen Drehmel (oder den entsprechenden No-Name Produkten) angefangen.


    wenn man unbedingt was selber bauen will kann man sich zumindest was Leistung und Drehzahl angeht bei diesen Geräten orientieren.


    Ansonsten hängt die Drehzahl beim Zerspanen ja immernoch vom Werkzeug und Werkstoff ab.

    Ja der Roller ist da etwas empfindlicher, aber man bekommt das auch hin.


    - Filter kannst du weglassen, du hast ja das Sieb direkt am Hahn (und beim Bing Vergaser nochmal im Vergaser selbst)
    - Benzinleitung nicht unnötig lang und möglichst mit gleichmäßigem Gefälle zum Vergaser verlegen
    - keinen Loop oder Siphon bauen, dort bildet sich früher oder später ne Luftblase und die hift nicht gerade den Benzinfluss zu verbessern


    Die Innengeometrie der Benzinhähne ist meißt Gussroh und hat somit häufig leichte Grate oder Kanten durch den Formversatz oder die Formtrennung. Das bekommt man durch Nachbohren gut weg. In der Folge kann man da auch noch was holen und den Durchfluss verbessern, insbesondere wenn man doch einen "schlechten" Benzinhahn erwischt hat.
    Gleiches gilt im Prinzip auch für die Benzinkanäle (vom Schlauchstutzen bis in die Schwimmerkammer) beim Bing Vergaser - sofern man den verbaut hat.

    20P 17S --> 340 Zellen.


    - bei 3000mAh wären das 3,7kWh
    - bei 2400mAh wären das 3,0kWh


    Also in jedem Fall eine Stunde Vollgas, bei 3000W Motorleistung.
    Ich glaube du hattest geschrieben die 60km/h erlaubt (dafür sollten die 3000W auch reichen). Dann wären das also mindestens 60km Reichweite.

    kannst du auch noch paar Daten zu Motor und Akku offen legen?


    Nabenmotor: Nennleistung, Max. Leistung und theoretische Höchstgeschwindigkeit wenn bekannt


    Akku: Nennspannung, Zellchemie (LFP, NMC, Blei...?), Kapazität, Länge x Breite x Höhe


    und natürlich Detailbilder.



    War vor acht Jahren schon bei dem Preis nur für die LFP Akkus.

    Wer nicht will oder kann, darf ja weiterhin mit Benzin oder Diesel fahren. Wenn man keinen Gasanschluss hat, kauft man sich ja auch keinen Gasherd...


    zum Thema:
    Finde den Schwalbeumbau sehr interessant. Hatte das ursprünglich auch mal für meinen SR50 durchgespielt, war mir aber aus verschiedenen Gründen nicht attraktiv genug (vor 8/9 Jahren).


    Ich bin gespannt auf weitere Details dazu.