U-Zündung - Alternative zur Primärspule?

  • Mahlzeit!


    Ein Kumpel hat mit seiner S51 Wärmeprobleme. Motor wurde frisch gemacht, Zündspule, Kerzenstecker, Kabel, Kerze getauscht, sowie auf aussenliegenden Kondensator umgebaut (DDR-Ware). Jetz kanns eigentlich nur noch die Primärspule sein. Da der Ersatz aber erst frühestens morgen mittag eintrifft, er die Kiste aber heuer abend brauch, frag ich mich, ob man evtl ne andere Spule als Primärspule her nehmen kann.
    Wir haben mehrere E-Zündungen, ne U-Zündung ohne Primärspule und mehrere Grundplatten mit innenliegender Zündspule hier, leider nur die Grundplatten, keine Polräder, sonst hätte ich fix auf E-Zündung umgestrickt :D


    Geht da was, oder kann man das gleich vergessen?


    Gruss


    Mutschy

    Edited once, last by mutschy ().

  • Ich überlege gerade, ob man die Spannung nicht auch zum ausprobieren von der Batterie abzwacken kann. Ich meine hier mal was gelesen zu haben, daß die Zündspulen bei Simson immer für 6V sind.
    Solange es nur zum ausprobieren ist und man kein Licht braucht, sollte das theoretisch klappen. Bei meiner Pappe gibt es z.B. keine Primärspule. Da wird der Saft für die Zündung auch vom Batterienetz abgezapft.

  • Ich überlege gerade, ob man die Spannung nicht auch zum ausprobieren von der Batterie abzwacken kann.


    Das funktioniert, nennt sich dann Batteriezündung

    . Ich meine hier mal was gelesen zu haben, daß die Zündspulen bei Simson immer für 6V sind.


    Das ist leider Blödsinn. An Unterbrecherzündungen gehört ne 12V Spule, an Elektronikzündungen ne 6V Spule

    Solange es nur zum ausprobieren ist und man kein Licht braucht, sollte das theoretisch klappen


    Da das Licht nicht über die Batterie gespeist wird hat fahren mit Licht keinerlei Auswirkungen beim Umbau auf Batteriezündung

    Kein Lehmannfan

  • Batteriezündung wäre ne Option gewesen, wenn denn ne Batterie greifbar gewesen wäre ;)


    Wir haben gestern ein wenig telefoniert und ein Polrad für E-Zündung aufgetrieben. Zusammen mit nem Steuerteil und ner 6V-Zündspule aus meinem Fundus läuft die Mopete erstmal. Natürlich mit 35/35W Bilux :D


    Trotzdem frag ich mich, ob eventuell ne andere Spule als Primärspule herhalten könnte.


    Gruss


    Mutschy

  • Die entsprechende Ladeanlage/Schlusslichtdrossel 8871.5 sollte man auch verbauen.


    "Trotzdem frag ich mich, ob eventuell ne andere Spule als Primärspule herhalten könnte. "
    Bei einer U-Zündung, eine Primärspule von der E-Zündung - Da hilft nur ausprobieren.


    Batteriezündung, da sollte man bedenken U-Zündung hat 12V Zündspule und wenn das Moped 6V Anlage hat , passt das nicht wirklich.
    Nächste ist, bringt die 6V Ladeanlage soviel wie Zündung verbraucht.........

    Edited once, last by ckich ().

  • Die P-Spule der U-Zündung macht ca. 220V im Leerlauf (Spule ohne Last). Die Ladespule der E-Zündung macht ca 400V. Den Kondensator im Steuerteil schafft sie allerdings auch nur auf ca. 250V zu bringen. Die tatsächliche Leistung müsste ähnlich sein.


    Wenn ein Kondensator verbaut ist, der die 400v aushält könnte meines Erachtens nach eine Ladespule der E-Zündung als Primärspule der U-Zündung herhalten. Ggf. Funkt es aufgrund der höheren Spannung trotz intaktem Kondensator stark am Unterbrecher oder der Kondensator frist zu viel der Ladung, sodass ein steiler Spannungsanstieg für die Hochspannungstransformation ausbleibt.


    Blödsinn ... siehe meinen nächsten Beitrag

    HABEN ist besser als BRAUCHEN
    :pilot::pilot::pilot:

    Edited once, last by Nekro ().

  • @ckich
    Die Ladeanlage bringt das auf keinen Fall dauerhaft. Für die Zündung sind 20...30 Watt nötig o.O
    Spulen (6/12V) wären nich das Problem, hab ich beides da ;)


    Das mit der Spule der E-Zündung kann man ja mal ausprobieren. Mach ich, wenn ich mal Langeweile hab ^^ Ich hab ja ein paar Kondensatoren, die bis 1.600V spannungsfest sein sollen :D


    Gruss


    Mutschy

  • Nachtrag:


    Ich hab Blödsinn Erzählt. Nicht die Leehrlaufspannung der P-Spule der U-Zündung beträgt 220V, sondern die Selbstinduktionsspannung im Moment der Unterbrecheröffnung. Die Leerlaufspannung liegt bei nur 20-30V. P-Spule und L-Spule liegen damit in ihrer Auslegung um Dimensionen auseinander.


    Damit wäre irgend eine der Lichtspulen deutlich Näher dran...

    HABEN ist besser als BRAUCHEN
    :pilot::pilot::pilot:

    Edited once, last by Nekro ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!