MEGU Glücksrad Simson Ersatzteile von ETHS

Ferndiagnose / Tipps SR50 Probleme

  • Moin!


    Vorab: Die Suchfunktion habe in ausführlich genutzt, leider fand ich zur symptomatik meines Mopeds nichts.


    Ich beschreibe mal kurz: Neulich machte ich die erste Tour von Harburg nach Farmsen zu einem Kumpel. Auf dem Hinweg hatte ich schon einige Aussetzer, welche sich so bemerkbar machten, dass das Moped nicht wirklich Gas annahm, sie fuhr sehr buckelig und hat laut "Wackeltacho" kurzzeitig nur ca. 30-40 kmh geschafft. Nach einer kurzen Schiebepause lief dann aber alles wieder super.
    Vor Ort bei meinem Kumpel habe ich neue Blinker angebaut und mit Ihm ( E-Techniker) das Rücklicht zum laufen gebracht.
    Auf dem Rückweg lief dann auch erstmal alles super, bis dann plötzlich die Leistung wieder eingebrochen ist, diesmal von Pfeifenden/zwitschernden Geräuschen. Mit viel Phantasie etwa so wie ich mit eine Laserpistole vorstelle. Bin ca. vom Berliner Tor bis Heimfeld dann mit 20-30 kmh gefahren. Im niedrigen drehzahlbereich waren die Geräusche nicht so oft zu hören.


    Ich hoffe ich habe das Problem einigermassen gut beschrieben. Eventuell hat jemand bei der Beschreibung ja schon eine Idee / bzw. einen Tipp wo ich zuerst einmal schauen sollte.? Ich wäre auf jeden Fall sehr dankbar dafür.


    Viele Grüße


    Auliz

  • Das kann ich so genau leider nicht sagen. Ich werde gleich mal Benzin ablassen und tank und bezinhahn prüfen.


    Danke für den Hinweis

  • Beim ablassen gleich mal mit Messbecher (Bierflasche) und Stoppuhr den durchfluss messen.
    Bierflasche 0,5l sollte in 2 Minuten voll sein.

    Edited once, last by Waldmensch ().

  • Das mit dem Zeit stoppen las ich leider zu spät. Gefuehlt lief es aber relativ flott.


    Anbei die Bilder in der Dropbox. Der Tank muss entrostet werden glaub ich, oder?
    und wenn ja, wie mach ich das? Nen kilo Kies rein und tüchtig schütteln?
    https://www.dropbox.com/sh/8su…YKEtNdNIhRQzWDYXJa4a?dl=0


    Dieses Sieb hab ich auch nicht mehr am Hahn festmachen können. Muss wohl auch nen neues her glaub ich.


    So langsam bereue ich, dass ich das Moped geschenkt bekam :( keine Ahnung, keine Zeit und nicht genug Kohle für ne Generalueberhohlung in der Werkstatt sind ne bloede Kombination :thumbdown:

  • Ich bau grad ein SR50 auf, falls Du ihn loswerden willst....

  • Nene, so schnell gebe ich nicht auf! Bin nur manchmal gefrustet, da ich meist nur ran kann wenn der kleine Pennt.

  • War auch mehr zum Spaß ;)


    Eine Motor Regeneration bei den Forums Dienstleistern kostet um die 100€, inkl. Neuer Lager und Simmerringe. Danach hast Du einen gut eingestellten Rumpfmotor, der dir die nächsten 10000km keine Probleme macht (bei normaler Benutzung). Ich lass das grundsätzlich machen, bei Motoren mit unbekannter Vorgeschichte, da ich weder Bock auf sowas noch Spezialwerkzeug dafür hab.
    dann bleibt noch das Zylinderkit, was du für 50€ neu kriegst. Das ist nicht besonders langlebig, aber es läuft erstmal.


    Zum Tank:
    falls du Zugriff auf einen Betonmischer hast, eine Hand voll Kieselsteine und eine Hand voll Nägel oder Spax rein, und mit einer alten Decke im Mischer arretieren. Nach einer Stunde sollte der grobe Rost raus sein. Dann besorgst Du dir aus der Bucht ein Versiegelungsset, bestehend aus Rostlöser und Harz. Der Rostlöser entfernt den restlichen Rost und phosphatiert die Oberfläche. Dann noch den Tank 2x mit dem Harz "ausschwenken" und du hast lebenslang Ruhe.


    ich habe auch schon ein Video gesehen, wo jemand eine halbe Schwinge und ein altes Hinterrad genommen hat, den Tank dort draufgespannt hat und über Bohrmaschine, Ritzel und Kette die Sache angetrieben hat.

    Edited once, last by Waldmensch ().

  • Danke für den Tipp! Ich werde mir mal überlegen wie ich den Tank zum drehen bekomme.
    Ich habe auf jeden Fall dieses Sieb und Vergaserreiniger schonmal bestellt. Den muss ich dann ja sicher im Anschluss auch mal reinigen.


    Die Motorregeneration ist sicher für den 4 Gang Motor interessant, den mein Bruder mir dazu gab. Der liegt bislang bei mir im Keller und wartet auf neue Simmerringe. Das werde ich aber für nach der Hochzeit ansetzen, da ich noch nicht wissen kann was da alles auf mich zu kommt.


    Werde hier mal den Status updaten bzw. die nächste Frage stellen falls nötig.


    Grüße & einen schönen Abend!

  • Also, wenn du eine Regeneration in Erwägung ziehst, mach keine neuen Ringe rein. Das machen die Dienstleister eh immer neu, wäre also rausgeschmissen Geld. Ich glaube nicht, das Du z.B. Tacharo überzeugen kannst, die Ringe drin zu lassen. Das Risiko wär viel zu groß. ;)

  • Ok, das werde ich beherzigen. Ehrlich gesagt hab ich auch keinen Schimmer wie man die Ringe wechselt. Das sollte eigentlich ein Bastelmotor werden um die Materie kennenzulernen. Aber lieber lass ich den mal fit machen und bastel dann am 3 Gang Motor.


    Nun aber zu meiner Eigentlichen Frage: Wenn der Tank nun schonmal raus ist, und ich den Benzinhahn gründlich reinige, sollte ich dann den Vergaser gleich mal mit aus(einander)bauen um diesen auch zu reinigen?

  • Ganz ehrlich ? Das nennst Du "Rost" ? Ich würde den Tank so lassen wie er ist. Wenn Du den Roller weiterhin regelmäßig nutzt, wird sich auch nicht unbedingt mehr Rost bilden. Die Benzinhahndichtung würde ich allerdings ersetzen... so verzogen wie die ist, kann diese recht gut für schlechten Durchfluss sorgen.

  • Hier ein kleines Update, so sieht der Tank nun aus: https://www.dropbox.com/s/kifi…512_21_10_43_Pro.jpg?dl=0


    ich hoffe der Zustand hält sich bis ich die Versiegelung von der Post abhole.
    Den Vergaser (16N3-2) hab ich auch ordentlich gereinigt. Mal sehen ob ich das Moped die Tage wieder zum laufen kriege. Die Anleitung zum einstellen hört sich auf jeden Fall etwas tricky an.


    Vorab schonmal Dank für die helfenden Kommentare! :)

  • Den Tank würde ich so lassen, der sieht doch wie neu aus. Da kann man mit der Versiegelung eher mehr kaputt machen. Eine gute Investition für den Anfang wäre auf jedenfall ,,DAS BUCH" , das ist zwar sehr Original- fetischistisch, aber man kann sich eine gute Übersicht über die Funktionsweise aller Komponenten verschaffen.

  • Was soll eine Harzschicht verschlechtern? Vorausgesetzt der Tank wird vor Behandlung entfettet.

  • letztes Update hoffe ich: Habe alles wieder eingebaut, erstmal ohne Versiegelung. 7 Tage warten kann ich nicht so gut. Das mach ich dann lieber mal im Winter. Den Vergaser hab ich sogar zufällig ganz gut eingebaut. Läuft auf jeden fall besser nun das Moped. (soweit ich das beurteilen kann, hab ja nicht so viel zum vergleichen)


    "Das Buch" hab ich so jetzt nicht gefunden. Ich habe allerdings den "Simson Ratgeber" daheim. Da gibts auch allerhand Infos für mich.


    Nochmals danke für die Hilfe und schöne Feiertage!

  • ...Den Vergaser hab ich sogar zufällig ganz gut eingebaut. Läuft auf jeden fall besser nun das Moped. (soweit ich das beurteilen kann, hab ja nicht so viel zum vergleichen)...


    so hatte ich gedacht... Nachdem ich dann heute eine kleine runde drehen wollte, merke ich nach 2-3 Kilometern dass die Problematik nach wie vor besteht. Der Hobel nimmt kaum - sehr wenig Gas an, stottert stark und macht quetschende/fiepsende Geräusche.


    auf den Hinweis meines Nachbarn habe ich mal die Zündkerze gewechselt. leider mit selbigem Ergebnis.


    In der Dropbox zu sehen sind:
    https://www.dropbox.com/sh/xlo…TDfavkoqgTnDG7yD801a?dl=0
    (1. Bremsbacken hinten = evtl kann mir ja jemand sagen ob die noch gut sind), 2. die alte Zündkerze, 3. die neue Zündkerze , 4.+5. Zylinderkopf + Zylinder von innen.


    Eventuell kann jemand von den Experten anhand der Bilder ja einen Fehler erkennen. Für Denkanstöße, Tipps und anderes bin ich natürlich sehr Dankbar.


    Viele Gruesse


    Auliz

    Edited once, last by Auliz ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!