Kurz gefragt - schnell geantwortet

  • Da der Großteil der Energiepflanzen weltweit für die Futtermittelindustrie genutzt wird, sollte zunächst das tägliche Schnitzel weggelassen werden, bevor über Biokraftstoffe gemeckert wird.


    https://www.topagrar.com/markt…-tierfutter-10151205.html

    Wem sollten wir die Feldfrucht besser geben, dem Säuger und danach dem Destruenten oder gleich dem Destruenten?

  • Hinzu kommt durch die leicht höhere Oktanzahl, die labortechnisch nachgewiesen wurde, dass der absurd hohe Mehrverbrauch noch ein bisschen weiter reduziert werden kann.

    Bei E10 ist 95 Oktan angegeben, genaus so wie bei Super in dem ja auch 5% stecken.

    Abgesehen davon, dann nur wenn der Motor auch für die Oktanzahl technisch ausgelegt ist, bzw, diese effektiv nutzen kann.

    Ein Simson-Motor ist meines wissen auf 79 Oktan ausgelegt.....


    Da der Großteil der Energiepflanzen weltweit für die Futtermittelindustrie genutzt wird, sollte zunächst das tägliche Schnitzel weggelassen werden, bevor über Biokraftstoffe gemeckert wird.

    Der Spruch könnte von den Grünen sein, das tägliche "Schnitzel" zum Sündenbock machen. :censored:


    Tatsache ist das Jährlich ca. 18 Millionen Tonnen an Lebensmittel (nicht nur das Schnitzel) in Deutschland weggeschmissen werden, Lebensmittel die Produziert wurden.

    Was dafür an landwirtschaftliche Fläche bewirtschafte wird und Energie/ Kraftstoffe für nichts verbraucht werden, wie auch für den Transport um die Welt, um dann weg zu schmeißen.

    Genau da sollte erst mal ansetzen werden , eh man mit so was kommt wie "das tägliche Schnitzel weggelassen".


    Tatsache ist auch, um Energiepflanzen für Biokraftstoffe das ganze Jahr anbauen zu können, sind landwirtschaftliche Fläche mit passenden Klimazonen nötigt und dafür wird ua. wieder der Regenwald gerodet.

    Edited once, last by ckich ().

  • Nur mal zu Nachdenken: Beim Lada und bei anderen auch gabs einen Oktanversteller am Zündverteiler, da konnte oder sollte man den Zündzeitpunkt entsprechend der Oktanzahl verstellen.

    Schluckimpfung ist süß - Kinderlähmung ist grausam.

  • Nur mal zu Nachdenken: Beim Lada und bei anderen auch gabs einen Oktanversteller am Zündverteiler, da konnte oder sollte man den Zündzeitpunkt entsprechend der Oktanzahl verstellen.

    Da konntest die Zündung Richtung Spät stellen damit er sich nicht Tot geklingelt hat und es dadurch nicht zum einen Motorschaden kommt, wenn "Normal" warum auch immer getankt hast statt "Extra" oder "Super", je nach dem was er bekommen soll.

    Ist "Notbehelf", der Motor ist ja auch vom Verdichtungsverhältnis her auf 95 oder 92 Oktan ausgelegt ist.

  • https://www.adac.de/verkehr/ta…in-und-diesel/e10-tanken/


    Um kurz geantwortet noch mal diverse Aussagen zu E10 aufzulisten. Ansonsten ufert das hier echt zu weit aus für den Thread. Zur Not muss das mal in einen separaten Thread geschoben werden.

    Was habt ihr alle gegen nach oben gebogene Obergurte? Man wird doch damit schneller, weil man immer bergab fährt :D
    S 51 B1-3 - Projekt "grüne Hölle":bounce:

    Quote from tacharo

    Mann,bin ich blöd!!

  • Steht da nicht auch was von mehr Verbrauch... und das bei nur 5% mehr Bioethanol :kopfkratz:

    Was da über Lagerstabilität steht, kann ich nur schmunzeln, da ich den gegenteiligen Beweis Rum stehen habe oder auf was willst du hinaus ?


    In Punkt Umwelt, https://www.mdr.de/wissen/euro…zung-tropen-wald-100.html

    da steht ua. " aber auch viel im Biosprit, also in unseren Tanks."

    Bei Futtermittel, da behalte mal im Hinterkopf, was da nicht erwähnt wird, die 1,8 Millionen Tonnen an Lebensmittel nur in Deutschland jährlich weggeschmissen werden.

  • ein bischen Geschichte:

    Nikolaus August Otto verwendete bereits in den 1860er Jahren „Spiritus“ (Kartoffelsprit, Agraralkohol, heute als Bio-Ethanol bezeichnet) als klopffesten Kraftstoff (Oktanzahl min. 104 ROZ) in den Prototypen seines Verbrennungsmotors. Während des Ersten Weltkriegs wurde dieser Kraftstoff als Motoren-Spiritus für hohe Leistungsanforderungen wie Jagdflugzeuge auf Feindflug verwendet.

    Schluckimpfung ist süß - Kinderlähmung ist grausam.

  • Wissen von Interessenverbänden als Referenz zu nutzen ist fragwürdig.


    Man sollte viel weiter vorne anfangen. Energiepflanzen auf Anbauflächen statt Nahrungsmittel ist der völlig falsche Weg, verantwortungslos. Wind und Sonne liefern andernorts in diesem Land genug Energie als das man auf Landwirtschaft zugreifen müsste. Man muss sich auf einen Weg zum Ziel der CO2-Neutralität konzentrieren, der mit möglichst wenig Umverteilung und Ausplünderung Ressourcen Anderer einhergeht. Grün schlägt einen Weg großer Umverteilung vor. Daher das Wohlwollen der Wirtschaft. Grünkapitalisten.

  • Anordnung der Motorhalter

    Kommt in Fahrtrichtung gesehen der rechte auf den linken oder umgekehrt?

    Images

    • pasted-from-clipboard.png

    Lagerkoller hat nichts mit defekten Kugellagern zu tun!

  • Lösung C




    Nimm B so mache ich das auch immer......Schwingenlagerbolzen von rechts einführen...langes Gewinde rechte Seite

    Nun da sich der Vorhang der Nacht von der Bühne hebt kann das Spiel beginnen, das uns vom Drama einer Kultur berichtet

  • Laut den Bildern aus der Rep-Anleitung ist die Linke oben. Also Lösung B.

    Wer keine Ahnung hat, der sollte wenigstens Verwirrung stiften. :thumbsup::lol::furious:
    Fuhrpark: S51 enduro BJ85 auf 12V e Zündung umgerüstet, S70 enduro (noch in Einzelteilen).
    SR 80 CE BJ87 in weiß

  • Moin,


    habe hier ein Moped stehen welches ich neu aufbauen „darf“ 😂


    Offensichtlich ein Reimport, sehr viele Merkmale - auf dem Typenschild wurde etwas entfernt.


    Sieht nach „CM50ccm“ aus - oder? (Falls ihr euch fragt...Ja... der Halter ist da angebraten...)


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!