Fanartikel Simson Ersatzteile von ETHS

S51 läuft nur in Reservestellung

  • Hallo zusammen,

    habe ein Problem mit meinem Benzinhahn und habe keinen so richtigen Lösungsansatz für mein Problem. Würde mich über eure Hilfe sehr freuen.


    Seit ca. einer Woche kann ich meine s51 nur noch mit Benzinhahn auf Stellung „Reserve“ / „3“ fahren. Moped abends abgestellt, bis dahin ohne Probleme gefahren. Früh will ich dann wieder los, allerdings stirbt der Motor ab ca 1/3 Gas ab. Es kommt meiner Meinung nach dann einfach nicht genug Benzin.


    Bis ca 1/3 Gas läuft sie völlig normal, sobald man aber mehr Gas gibt klingt es als würde der Motor ausgehen. Noch komischer ist aber: Sobald ich den Benzinhahn auf Reserve stelle, läuft sie wieder ganz normal wie vorher (von Stand- bis Vollgas).


    Woran kann das liegen?

    Habe Kraftstofffilter im Schlauch und auch am Benzinhahn gereinigt. Schwimmer im Vergaser habe ich erst vor ca 1,5 Monaten eingestellt. Und ja, natürlich ist auch genug Benzin im Tank.


    Bin echt ratlos. Mir ist zwar bewusst das der Benzindruck etwas höher ist, wenn ich die Reservestellung nutze und das es damit im Zusammenhang stehen könnte, aber mir fehlen jegliche Ideen wie ich das noch beheben könnte.


    Viele Grüße


    PS: habe 2 Benzinfilter verbaut (1x im Hahn und 1x im Schlauch), würde das als Ursache aber eher ausschließen, da die S51 ja vorher auch ohne Probleme so lief.

  • Präzise. Alle Bohrungen und Kanäle im Hahn durchblasen. Das geht auch unterwegs und ohne Kompressor. Mit Draht/Sicherheitsnadel und Saugen/Pusten. Vorausgesetzt, man mag den Benzingeschmack. Nunja, das oder Schieben oder Warten bis genug nachgelaufen ist :rotate:


    Deine 2 Filter sind (auch) insofern Blödsinn, da jeder überflüssige Filter den Fluss verlangsamt, sich umso schneller wieder Partikel festsetzen anstatt in den Vergaser gespült und verdaut zu werden.

    Ich wollt' du wärst ein Huhn - Ich hätt nich viel zu tun
    Legst jeden Tag ein Ei - Ich schau dir zu dabei

  • ...und das aufgefangene Benzin mal durch einen im Trichter befindlichen Kaffefilter laufen lassen. Dann sieht man gleich, ob sich im Tank Rost befindet. Wenn Rost im Tank ----> Zitronensäurekur !!

    :sleep: LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:

  • Präzise. Alle Bohrungen und Kanäle im Hahn durchblasen. Das geht auch unterwegs und ohne Kompressor. Mit Draht/Sicherheitsnadel und Saugen/Pusten. Vorausgesetzt, man mag den Benzingeschmack.

    Okay, ich denke ich werde den Tank dann doch lieber mal leeren und den Benzinhahn ohne Benzin reinigen. Sicherheitsnadeln klingt gut, die werde ich sicherlich unterstützend zur Reinigung mit benutzen. Danke für den Hinweis!


    Deine 2 Filter sind (auch) insofern Blödsinn, da jeder überflüssige Filter den Fluss verlangsamt, sich umso schneller wieder Partikel festsetzen anstatt in den Vergaser gespült und verdaut zu werden.

    Macht Sinn… Dann werde ich mal einen entfernen. Danke.


    ...und das aufgefangene Benzin mal durch einen im Trichter befindlichen Kaffefilter laufen lassen. Dann sieht man gleich, ob sich im Tank Rost befindet. Wenn Rost im Tank ----> Zitronensäurekur !!

    Wird gemacht 👍🏼

  • Habe heute alle Siebe und Filter gereinigt, die auf dem Weg vom Tank zum Vergaser in Frage kommen. Den zweiten Filter habe ich gleich demontiert.

    Bei der Gelegenheit hab ich gleich nochmal den Schwimmerstand gemessen… Passt.


    Der Tankdeckel war tatsächlich echt dicht, gut möglich das da ein Unterdruck entsteht. Habe also auch diese Öffnung so gut es geht gereinigt.


    Grade eben dann die Enttäuschung zur Probefahrt. Schon nach den ersten paar Metern habe ich genau das gleiche Problem wie vorher. Ab ca. 1/3 Gas null Druck mehr. Mittlerweile taucht das Problem auch in der Reservestellung auf.

    Meiner Vermutung nach kann es ja nur an der Benzinzufuhr liegen. Den Tankdeckel kann ich aber ausschließen, habe den während der Probefahrt mal abgenommen und wieder montiert, allerdings keinen Unterschied festgestellt :(

  • Möglich, daran habe ich noch gar nicht gedacht und hätte das auch nie damit in Verbindung gebracht… Aber wenn du das sagst dann guck ich mir morgen mal nen Video vom Zweiradgeber an wie ich den am besten sauber bekomme. Gibts noch andere Anzeichen wenn der Auspuff dicht ist nach denen ich schauen könnte? (Hab vom Auspuff leider keinen blassen Schimmer) Kann der denn schon dicht sein wenn der noch nichtmal 3000km gelaufen ist?


    Mir ist vorhin noch die Idee mit dem Luftfilter gekommen. Wenn der ziemlich dicht ist und zu wenig Luft gezogen wird, dann könnte das doch auch eine Ursache sein…oder sagt ihr das macht keinen Sinn? Ansonsten würde ich morgen mal noch die Ansaugmuffe rausnehmen und damit mal kurz probieren…

  • Sag bitte, - denn das wird hier ein Jeder automatisch aus "Schwimmer eingestellt" gefolgert und es deshalb nicht erwähnt haben - die Düsen des Vergasers hast du, als er ehin offen war, allesamt geprüft, gereinigt und durchgepustet, hast du?


    Eine Verstopfte wäre ggf. auch Ursache deiner Symptome.

    Ich wollt' du wärst ein Huhn - Ich hätt nich viel zu tun
    Legst jeden Tag ein Ei - Ich schau dir zu dabei

  • wären Düsen oder ähnliches verstopft würde auch auf Reserve nicht mehr Sprit durchlaufen.

    ) Kann der denn schon dicht sein wenn der noch nichtmal 3000km gelaufen ist?

    eher nicht



    Mir ist vorhin noch die Idee mit dem Luftfilter gekommen. Wenn der ziemlich dicht ist und zu wenig Luft gezogen wird, dann könnte das doch auch eine Ursache sein

    denke ich auch nicht. Eher umgekehrt. Wenn zu viel Luft kommt,wird auch mehr Sprit benötigt.

    Das mit der Muffe kannst du aber dennoch ausprobieren.


    Miß doch mal den Spritdurchfluß. Schlauch ab und eine Minute in einen Meßbecher laufen lassen. sollten 200-300ml. sein. Ist es zu wenig,einmal mit offenen Tankdeckel wiederholen

  • Das mit der Muffe kannst du aber dennoch ausprobieren.

    Okay, werde ich dann gleich machen.


    Miß doch mal den Spritdurchfluß

    Habe gestern mal Sprit 1x mit und 1x ohne Deckel für 30s abgelassen (durch Filter und Vergaseroberteil mit Schwimmernadelventil) , dabei die Menge allerdings nur verglichen, nicht gemessen. Da war der Unterschied nur sehr gering, eigentlich fast gar nicht sichtbar. Ich wiederhole das heute nochmal und messe die Menge…


    Hab gestern nochmal vollgetankt um den Druck etwas zu erhöhen. Hat aber auch keinen Effekt gebracht. Jetzt mittlerweile ist es so, dass das Problem da ist, egal ob Reserve oder normal bzw. Tank voll oder leer.

  • Ähnliche Probleme kenne ich von zerquetschter Vierloch-Dichtung vom Benzinhahn.

    Habe ich noch nie offen gehabt, werde ich mir aber mal anschauen.


    Was i für ein Benzinhahn ist denn eingebaut ?

    Habe einen vor ca 2900km eingebaut, mit Wassersack. Diesen hier:

    SET: Benzinhahn mit Wassersack + Kleinteile S50, S51, SR4-, 11,71 €
    - mit Filter und Wassersack - hochwertige Ausführung - inkl Mutter für Benzinhahn - inkl Benzinfilter + Benzinschlauch 30cm - Gewinde M16 - passende Modelle
    www.ostoase.de


    Glaube da sind keine Schrauben dran, muss ich aber nochmal genau nachsehen.


    Habe heute nochmal überlegt ob ich nicht etwas übersehen habe… Irgendwie ist mir dann ne leicht durchnässte Vergaserflanschdichtung aufgefallen. Habe die mal getauscht und ne Probefahrt gemacht: Hatte echt das Gefühl das es damit besser war, ist aber relativ zu sehen da heute so starker Wind war das man sowieso nicht gut vom Fleck gekommen ist.

    Ich werde morgen berichten ob es damit wirklich besser ist oder mir nur so vorkam. Wenn das die Lösung sein sollte, dann hätte der Kahn wahrscheinlich Nebenluft gezogen :wacko:


    h hatte geschrieben, was du für einen Benzinhahn hast ? In den Benzinhahn mit schwarzen Wassersack ( auch für MZ Modelle ) ist z.B. in dem abschraubbaren Benzinschlauchanschluss auch noch ein Filtersieb eingebaut.

    Ja, den Filter hatte ich auch gereinigt…

    Edited once, last by moritz.nk: Ein Beitrag von moritz.nk mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!