Simson Fanartikel Simson Ersatzteile von ETHS

schwarzes Getriebeöl

  • Hallo Forum,

    dem einen oder anderen ist das bestimmt auch schon aufgefallen.Das Getriebeöl kommt nach eigentlich

    gar nicht allzulanger Fahrzeit schwarz aus der Ablasschraubenöffnung.

    Habe das schon an drei Fahrzeugen beobachtet.

    Hatte zuerst keine Erklärung dafür,denn bei anderen Mopeds, (Kreidler,Zündapp,Sachs,NSU usw.) habe ich

    das noch nie sehen können.

    Aber ich denke,ich weiss jetzt warum.

    Es sind die billigen Nachbauprimärantriebe.

    Diese sind ja nur einfache Gussteile,nicht gehärtet und haben relativ reichlich Abrieb.

    Auch kann ich, wenn mal der Primärdeckel links weggemacht wurde innen,unten vorn etwas hingeschleudertes

    feines Ölpulver vorfinden.

    Was meint das Forum zu dieser Theorie "warum schwarzes Getriebeöl) ?

    Gruß Jan.

  • Was meint das Forum zu dieser Theorie "warum schwarzes Getriebeöl) ?

    Nichts,

    durch Metallabrieb schimmert das Öl silbrig.

    Was da als Ölpulver bezeichnest, wird Abrieb in erster Linie von der Kupplung sein und der lässt auch das Getriebeöl dunkler werden.

    Und da nicht alles Öl beim Ölwechsel raus kommt und der Abrieb auch nicht, wird das neue Öl in kurzer Zeit dunkel.

  • nein das schimmert nicht silbrig,ist schwarz. Von der Kupplung kann es eigentlich nicht sein,denn

    seit dem letzten Ölwechsel ist es noch gar nicht lange her und das Öl ist tiefschwarz.

    Der erwähnte Abrieb lagert sich vorne in einer Ecke ab,schwarzer Ölschleim.

    Wer schon mal Graugussteile mit Schleifen bearbeitet hat weiß was da so abgeht.

    Schwarzes Gesicht,schwarze Hände.

    Und der Primärtrieb ist einfach schnöder Grauguss.

    Jan.

  • fest steht es für mich nicht,wollte nur Erfahrungen von Leuten hören die Ähnliches

    festgestellt haben.

    Nix für ungut,aber weil ich an Kuppl.abrieb nicht so richtig glaube habe ich ja

    geschrieben von anderen Mopeds kenne ich das nicht.

    Und die haben ja auch Kuppl.lamellen.

    Jan.

  • Post by Sr50-EIC ().

    This post was deleted by schwalbeclub: Auf Wunsch von Sr50-EIC gelöscht ().
  • Wenn es Metallabrieb wäre, dann wäre es silbrig und der sollte am Magnet der Ablassschraube haften.

    Es sind die Reibbeläge der Kupplung.

    geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich

  • Unnötiger Ölwechsel. Fürs Geld besser am Baumarkt eine Bratwurst für den Nachwuchs spendieren; das bringt langfristig was.

    Das wurde ihm mehr oder weniger im Beitrag 3 schon erklärt, wie auch warum das Öl dunkel wird.


    Ist beim Dieselmotor im Prinzip das gleiche wenn man nach Ölwechsel, den eine Minute laufen lässt, ist es schwarz,

    nur das das nicht von eine Kupplung kommt sondern von Verbrennungsrückstände sowie vom alten Öl was nicht raus läuft beim Ölwechsel.

  • Leute, Leute, Leute...

    Ich hab in meiner wilden Zeit (1993 bis 1996) nich einen "planmäßigen" Ölwechsel gemacht. Bei Bedarf reingekippt, die Plörre, und fertig. Und ich bin wirklich viel gefahren. 25...30 tkm im Jahr mit Muss. Aber die Maschinen wurden immer gerade so am Leben gehalten. Ölwechsel oder andere turnusmäßige Wartungsarbeiten, dafür hatte ich weder Zeit, noch Lust, vom Geld wollen wir gar nich erst reden... Wenns notwendig war, hab ich was gemacht. Dann aber pronto. Glücklicherweise konnte ich auf ne gut ausgestattete Werkstatt samt gut sortiertem Ersatzteillager zurückgreifen. Da war so ziemlich alles machbar, außer Zylinderbearbeitung. Und ich hab halt auch alles gemacht.


    Gruss


    Mutschy

  • Diese schwarze Farbe würde ich nicht den Gussteilen zuschreiben. Selbst bei meinem Ronge Kupplungskorb tritt dies auf.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!