Simson Treffen Suhl Tickets 2023 Simson Ersatzteile von ETHS

S51 wird mal schneller und langsamer bei Vollgas

  • Hallo Simsonforum,

    Mir ist in den letzten Tagen schon sehr oft aufgefallen, dass mein Moped bei Vollgas eine ungleichmäßige Geschwindigkeit hat. Damit meine ich, dass wenn ich auf einer gerade Strecke Vollgas fahre ich wirklich merke, wie das Moped für so 2-4 Sekunden kurz noch Mal mehr beschleunigt und dann hört sie auch wieder 2-4 Sekunden damit auf. Es fühlt sich so an als ob ich kurzzeitig für paar Sekunden mehr gasgebe und dann gar kein Gas mehr gebe. An was kann das liegen?


    Also verbaut ist momentan noch mein alter MZA 60/4 mit zt Einringkolben. Der Zylinder hat jetzt mindestens 10.000 km runter und hatte ganze 9 Klemmer. Außerdem hab ich aufgrund von Klemmern Schon 2 Mal den Kolbenring gewechselt und 1 Mal den Kolben. Gefahren wird dazu ein 21er Vergaser (Zylindereinlass wurde aufgebohrt auf 21,5mm) mit einer aufgebohrten 72er HD (die alte 100 Hd war zu groß => schwarze Zündkerze bei Vollgas und die 85er zu klein. Die düsen dazwischen hab ich nicht mehr aber habe eine 72er Hd auf eine 90 hd aufgebohrt.) Das Kerzenbild ist Rehbraun aber schon leicht mager. Luftfilter ist keiner drauf da ich das Gummistück zwischen Vergaser und Herzkasten verloren habe. Naja fahre schon 2 Monate ohne Probleme so. Schön laut beim beschleunigen. Ich öffne den Vergaser alle 2 Wochen zum reinigen/Kontrolle. Außerdem fahre ich am moped auch ein zt reso Spezial. Die Gasannahme und Beschleunigung ist super aber das Vollgasprobleme stört. Ich bin bei etwas über Halbgas schneller als Vollgas. Mein Moped fuhr im Sommer mit dem zt reso 2019 Enduro und 19er Vergaser 92 kmh topspeed (GPS gemessen). Das auch bei über 30°C mindestens nh halbe Stunde am Stück ohne klemmer. Heute mit Reso Spezial nur noch 78 kmh und dem reso 2019 76 kmh. Was kann ich gegen das Vollgas Problem machen? Bin dann echt langsam ratlos und genervt, da ich das Moped täglich fahre.

  • Hast du denn schon die anstehende Spritmenge Pro Minute geprüft?

    Bei Tuning sollte hier gern 300ml die Minute durch den Benzinhahn gehen und ein 20er SNV verbaut sein.

    LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:

  • Ich hab keine Gummi mehr dafür und in 2-3 Monaten fahre ich ein anderen Motor mit einem mikuni vergaser also auch einer anderen neuen Muffe. Bis dahin bin ich noch auf meinen jetzigen Motor angewiesen. Ich weiß, dass das Setup nicht ganz so legal ist. Aber warum hab ich dieses beschleunigen und abbremsen bei Vollgas. Bei Halbgas oder so ist das ja nicht da. In den anderen Gängen hab ich das Problem ja auch nicht. Harmoniert der Reso Spezial vielleicht in dem Drehzahlbereich nicht mit dem Zylinder?

    Hast du denn schon die anstehende Spritmenge Pro Minute geprüft?

    Bei Tuning sollte hier gern 300ml die Minute durch den Benzinhahn gehen und ein 20er SNV verbaut sein.

    Hab ich noch nicht gemacht aber ich bin mir sehr sicher, dass da keine 300 ml durchfließen. Kann ich den Benzinhahn irgendwie aufbohren oder bearbeiten? Und was ist ein 20er SNV?

  • Du hast das SNV = Schwimmernadelventil, darin is ori. eine 15er Düse verbaut, das wird bei dir nicht mehr reichen, drum schrub ich das ein SNV mit einer 20er Düse verbaut sein sollte. Du kannst gern den Benzinhahn von der 2,5er ETZ nehmen, da geht genug durch und evtl. die Bohrung im Tankdeckel mit 3 mm aufbohren, aber wirklich nur diese Bohrung! Das Aluminium ist an dieser Stelle vielleicht 2 mm dick!!


    Wie wäre es denn, mal die 50 Cent auszugeben und ne anständige Stino Muffe zu kaufen, bevor der Bock dich abwirft, wenn es mal in einer unguten Situation nen Kolbenfresser gibt?

    In einer Kurve zum Beispiel oder beim überholen!

    .... Und so wie sich das liest wirst Du nicht lange Freude an dem neuen Motor haben, weil Ahnung von der Materie scheint nicht genug vorhanden zu sein.....

    LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:

    Edited once, last by LordHelmchen: Ein Beitrag von S70fighter mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Ja verstehe. Werd ich machen. Danke erstmal wegen der Hilfe. Ja das Schwimmernadelventil hab ich noch nicht in der Hand gehabt. Mit dem Benzinhahn Werd ich mich auch Mal auseinandersetzten. Aber von der Materie hab ich eigentlich genug Ahnung Denke ich. Ich bin vielleicht erst 16 aber Habe schon einige Simsonmotoren (erfolgreich) regeneriert. Auch mehrere Tuning Zylinder eingebaut, abgestimmt. Und ein paar Zylinder auch selbständig bearbeitet. War aber nicht sehr zufrieden. Ich hab bisher alles an meinem moped Selber gemacht. Von der Restauration bis zum Tuning. Ich mag das schrauben auch sehr aber mag es nicht, wenn mir jmd vorwirft nicht genügend Ahnung zu haben. Nicht böse gemeint. Klar bin ich kein Experte das weiß ich auch. Man lernt ja auch immer dazu aber wenn ich Mal nen Rat brauche gibt's ja zum Glück so ein tolles Forum.


    Aber trotzdem erstmal danke für die Tipps. Ich werde das im Laufe der Woche noch einmal ausprobieren.

  • Bei einem Freund von mir gab es in der Geschwindigkeit auch immer mal so eine " Wellenbewegung " . Da hatte sich langsam das Kurbelwellenlager verabschiedet . Nach der Reparatur wars dann weg .

  • So ich habe gestern noch ein 20er SNV eingebaut und den Schwimmer noch einmal mit der Senfglas Methode überprüft. Das Problem ist immer noch da. Egal ob mit oder ohne dem Luftfiltergummi. Die Durchflussmenge vom Benzinhahn liegt in einer Minute bei ungefähr 200 ml und ohne Tankdeckel bei 250 ml.

    Bei einem Freund von mir gab es in der Geschwindigkeit auch immer mal so eine " Wellenbewegung " . Da hatte sich langsam das Kurbelwellenlager verabschiedet . Nach der Reparatur wars dann weg .

    Hm das wäre echt blöd. Das Problem ist auch im 3 Gang bei der selben Drehzahl zu spüren. Wie lange könnte ich mit den kw lagern noch fahren? In 2 Monaten Bau ich mir nämlich mein 2 Motor auf und hatte nicht vor den jetzigen in der Zeit zu spalten. Der Motor bzw eher das ganze moped (sehr gut spürbar an den Fußrasten) vibriert auch bei steigender Drehzahl immer Stärker.

    Wenn man das so liest, denkt man hier wird getrollt... wie will man da helfen bei dem jetzigen "Setup"?

    Wie meinst du das? Ist das Setup etwa nicht gut genug? Ich weiß, dass ich damit nicht am meisten Leistung habe. Auch der Reso Spezial sorgt nicht für maximale Leistung aber eine gute Beschleunigung als auch Fahrbarkeit. Zu dem ist die Gasannahme Auch deutlich besser. Ansonsten ist halt ein 21er Vergaser Mit einer 90er HD und 20er SNV verbaut. Auch die dazugehörige Nadel. Luftfilter ist ein ganz normaler Tuning Luftfilter.

  • Fahr den Motor doch einfach weiter , solange es noch geht . Vielleicht nicht ganz so " rasen " . Beim Kumpel war es ein alter lange nicht genutzter Motor ( wohl Standschaden ) , der eh neu gemacht werden sollte . Weiss nicht , wie lange es so noch gegangen wäre . Waren nur einige hundert Kilometer nach dem Einbau bis zur Regeneration .

  • Hm verstehe. Ja wegen dem Problem fahr ich auch nur noch meine entspannte 65 und gut ist. Ich werd den Motor dann irgendwann später Mal regenerieren. Mehr als 1500 km Werd ich wahrscheinlich auch nicht mehr mit dem Motor fahren. Danke für die Antworten

  • Findest du die 90er HD nicht bissel klein?

    Du kennst bestimmt die Hauptdüsen-Faustformel nicht!? Ein 60er 4 Kanal bei dem alles stimmt und der Vergasergröße sollte ne HD knapp über 100 haben. D. H. das der Motor ungehindert einatmen kann und auch seine Abgase wieder los wird. Du musst nicht extra DEN SUPER DUPER-Auspuff für über 100 Euro kaufen.

    Der MZA 60er 4 Kanal ist eh nicht das gelbe vom Ei, ohne da nochmal den Fräser anzusetzen, da hätte auch ein AOA2 gereicht.

    LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:

  • Findest du die 90er HD nicht bissel klein? Du kennst bestimmt die Hauptdüsen-Faustformel nicht!? Ein 60er 4 Kanal bei dem alles stimmt sollte ne HD knapp über 100 haben. D. H. das der Motor ungehindert einatmen kann und auch seine Abgase wieder los wird. Du musst nicht extra DEN SUPER DUPER-Auspuff für über 100 Euro kaufen. Der MZA 60er 4 Kanal ist eh nicht das gelbe vom Ei, ohne da nochmal den Fräser anzusetzen, da hätte auch ein AOA2 gereicht.

    Ja die ist wirklich sehr klein. Ist ja auch ein 4 Kanal Zylinder. Die Faustformel kenn ich natürlich: Vergaserdurchmesser (in mm) x 5 x Luftfilter Faktor = HD

    Also bei mir 21x5x1 = 105 HD

    Die 1 weil ich ja momentan ohne luftfilter fahre ansonsten als Faktor ja die 0,9 oder 0,95 also nh 100 HD.


    Zumal ich Anfangs im Sommer mit einer 110er Hd mehrere Monate gefahren bin. Ohne Probleme. Kerzenbild war Rehbraun (leicht zu fettig aber er läuft zumindest nie zu mager). Dann kam warum auch immer der erste Klemmer. Ich bin entspannte 75 gefahren (mit zt Reso 2019) und plötzlich klemmte er. Konnte nach einer kurzen Pause auch weiter fahren. Je öfter der geklemmt hat, desto Kleiner wurde die HD. Warum er so oft (heute sind es 9 Klemmer in einem Zylinder. Musste auch schon den Kolben wechseln da ich das Moped dringend am nächsten Tag brauchte. Der dritte Kolbenringe ist auch schon drin. Warum der überhaupt noch läuft ist ein Wunder) kann ich mir nicht beantworten. Es ist immer gekommen wenn ich sehr ruhig gefahren bin. Bin im Sommer auch gerne Mal nh halbe Stunde ohne klemmer Vollgas gefahren. Ich hab das Gefühl, dass der nicht Mal zu heiß wird. Der Krümmer wurde zb auch nie blau oder so geschweige den Gelb. Freunde haben sogar mit almot 50er blaue Krümmer. (ja liegt auch an der Abgastemperatur). Gefahren bin ich immer Motul 800 und ein Gemisch zwischen 1:33-1:45. Zu dem Zeitpunkt auch noch mit einem 19er bvf vergaser (mit 20er SNV). Der Zylinder hat heute nach Mehr als 10.000 kmh auch fast 15 kmh topspeed verloren und ich musste 20 Düsengrößen verkleinern. Ein Freund von mir hatte den 70ccm MZA 4 Kanal. Komischer Weise hat dieser auch sehr oft geklemmt.


    Das der Zylinder nicht der Beste ist hab ich auch gemerkt. Schon als ich ihn bekommen habe. Alle Kanten waren Sau scharf und voll mit Dreck/Späne. Hab ihn erstmal entgratet, sauber gemacht und das Spiel vom Kolbenring gemessen. Nach dem Einbau auch die ersten 100 km in der Stadt zaghaft eingefahren. Bis 200 kmh die Belastungen ständig erhöht und danach ordentlich Feuer gegeben. 3 Monate (4000 km nach dem einfahren kam der erste Klemmer). An sich kein schlechter Zylinder. Von unten sehr kräftig und gut fahrbar und obenrum geht der auch nicht schlecht. Klar ist das jetzt kein Wunderzylinder aber mit bisschen Bearbeitung eigentlich gut fahrbar. Macht Spaß


    Beim Auspuff wurde mir hier im Forum auch Mal empfohlen, einen 32 mm Auspuff zu verwenden, da ich Anfangs noch Abstimmungsprobleme hatte und der Nachbau Auspuff jetzt nicht soo gut ging. Hab mich dann gleich für den zt reso 2019 entschieden. Dann hab ich mir später ein zt reso Spezial gekauft für mein späteren Motor. Natürlich gleich an meinem jetzigen Motor ausprobiert und selbst da macht der ordentlich Spaß. Klar ein aoa 2 oder 3 hätte es auch gemacht. So ein bisschen ausführlich geworden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!