Rostablagerung Motor

  • Hallo,


    ich habe mich immer über wenig Leistung gewundert und folgendes Entdeckt. Der Motor wurde generalüberholt, lag anschließend jedoch ca. 3-4 Jahre trocken bis die Restauration des Rests starten konnte. :dash:


    Was mach ich den jetzt? Könnt ihr mir einen Rat geben?


  • Allein schon auf Grund der ganzen Dichtmasse- welche nicht ins Kurbelgehäuse gehört, wurde ich den Motor spalten, reinigen und ggf. Teile austauschen...

    Bzw. ICH würde den Motor in Fachmännische Hände geben.

    Aber es gibt hier ein paar Motorexperten, die da bestimmt eine bessere Expertise vorweisen, als meiner einer (Tacharo oder TommyMaul) !

    Erst kamen sechs Leute. Die haben gesagt: "Das geht nicht!"

    Dann kam Einer- der wusste das nicht. Und hat es einfach gemacht...

  • Wenn das Motoröl nicht rostig aussieht, würde da nicht spalten. Guck die genau die Zylinderauflagefläche am Motor und am Zylinder selbst an. Womöglich findest du da den Grund für die ungwöhnlich große Menge an schwarzem Dichtzeugs.

    Sind die Motorhälften überhaupt nummerngleich?


    Ach ja, Kurbelkammer gut ausspülen und leerpusten.

  • Ich meine mich zu erinnern, das die namhafte Firma in Darmstadt die Seite wo die Zündung sitzt aufgrund defekt austauschen musste. Diese Firma spricht auch in seinen Videos gern von reichlich Dichtmasse. 🤷‍♂️


    Der Schimmer auf dem Öl ist Metall auch auf der Ölablassschraube ist Metall sowie jede Menge Dichtmasse. Das grobe in der Schale ist auch Dichtmasse.



    Also ich bringe ihn zum Spülen. Ich habe jedoch auch eine Unrichtigkeit am Kickstarter/ Schaltwippe festgestellt. Also der Deckel muss wohl auf jeden Fall auf.


    Gruß Jens

    Edited 2 times, last by Zoerby82 ().

  • Oje. Prüfe als erstes ob die Hälften nummerngleich sind. Sind sie es, prüfe den Werkzeugbestand und deine Fähigkeiten. Dann Motor aufmachen und anständig revidieren, oder Geld in die Hand nehmen und machen lassen. Mit dem ganzen Gefitzel (Dichtmasse) wäre mir absolut nicht wohl...


    Wer soll die "namhafte Firma in Darmstadt" sein? Gerne auch per PN. Selbst, wenn die Zündung ein Problem hat, erklärt das NICHT die Dichtmassenreste im Getriebe.


    Gruss


    Mutschy

  • Wenn schon am Zylinder Rost sitzt, ist der Rost im Pleullager nicht weit...

    Laisdung (Sprich Lais-dung)
    = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
    Wird berechnet mit :
    P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße



  • Wer soll die "namhafte Firma in Darmstadt" sein?

    Da fällt mir eigentlich nur eine in Darmstadt ein die auch Youtube Videos machen.

    Die dort gezeigte Motorrevision gefiel mir überhaupt nicht, kein Wunder, dass das Teil so aussieht. Außerdem sollen die wirklich SEHR teuer sein.


    Google mal nach "simson vespa darmstadt" dann wirst du fündig

  • Das mit dem teuer kann ich bestätigen. Ich habe mich wohl blenden lassen. Naja, shit Happens, Blick nach vorn und eben eine 2te, hoffentlich bessere Revision.


    Danke für eure Hilfe.

  • Das mit dem teuer kann ich bestätigen. Ich habe mich wohl blenden lassen. Naja, shit Happens, Blick nach vorn und eben eine 2te, hoffentlich bessere Revision.


    Danke für eure Hilfe.

    Ja meiner Meinung nach sind das Blender... kommt wohl vom Gold was sie scheffeln. Habe von Motorrevisionen von über 1000 euro gehört.

  • Hey, oje…

    Naja, Feuer frei, soll ich überweisen?


    Zu dem WDR habe ich keine Erfahrung und bei der Dichtungen habe ich Grundsätzlich auch nichts gegen Dichtmasse. Hauptsache Dicht.

    Also ich würde auf deine Erfahrung und Meinung bauen wollen.


    Gruß Jens

  • Hallo zusammen, der Motor ist eingebaut und läuft wieder. Eine Frage habe ich jedoch. Im Standgas ist der Strich des Polrads und der Grundplatte annähernd identisch. Sobald ich Gas gebe, wandert der Strich um ca. 45Grad in Richtung UT. Bug oder feature?


    Dankeschön.

  • Hallo zusammen, der Motor ist eingebaut und läuft wieder. Eine Frage habe ich jedoch. Im Standgas ist der Strich des Polrads und der Grundplatte annähernd identisch. Sobald ich Gas gebe, wandert der Strich um ca. 45Grad in Richtung UT. Bug oder feature?


    Dankeschön.

    Was hast du für eine Zündung ?

  • Ich habe eine Vape Zündung. Ich mach heute Mittag ein paar Bilder. Eventuell versteht man dann besser was ich meine.


    Gruß Jens

  • Das sind keine Rostablagerungen, sondern Strahlgut (Korund). Man sieht auf den Bildern , dass der Motor mit Korund getsrahlt wurde. Anscheinend wurde dort ein komplett zusammengebauter Motor gestrahlt...

    Wenn das Strahlgut im ganzen Motor verteilt ist (so siehts ja aus...) wird es die mechanischen Teile über kurz, oder lang zerstören.

    Der Motor sollte sowieso nochmal auseinander, da die Kurbelwelle im Gehäuse viel zu weit links steht. Der Wedi rechts wird niemals tragen mit der MZA Welle.

    Es ist normal, dass die Vape unter Last in Richtung früh verstellt. Bei ca. 3000 U/Min auf 1,5 abblitzen.

    Grüße, MS

    ...beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen (Walter Röhrl)


    http./www.moto-selmer.de

  • Wer stahlt denn einen Motor wenn er zusammen gebaut ist ?! Das Strahlgut geht ja überall hin, wo man es nicht haben möchte. Könnte man zwar machen, aber mit Trockeneis.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!