Neueinsteiger / Aufbau Sohnemanns Simson

  • Moin,

    da ich keine andere Rubrik gefunden habe, hier mal meine Vorstellung:

    Steffen, 57, aus Halle.

    In Jugendjahren mit 15 ne Schwalbe KR 51/1, da ich keine Geduld hatte zu warten, bis es die S 50 im Laden zu kaufen gab.

    Dann natürlich 150er, 250er, und mit erstem Kind dann Auuuut-_ohhhhh.

    Dann den Fehler eingesehen( Mossi-schrottkarre für 1500 Mark), und nochmal ne S70 Comfort ( wo ich mich heut noch ärgere, die verkauft zu haben ). Dann wieder Auto. Und wie der Deiwel so will, kaufe ich nach der Wende diese S 70 von einem Arbeitskollegen zurück.......und verkaufe sie nach 3 Jahren wieder für ein Motorrad.... :doofy: .

    Motorrad hab ich immer noch...aber Sohnemann kommt und fragt, sein Kumpel will ein Motorrad, und er könne seine Simme bekommen.

    750 €. Noch nie Zweirad gefahren.

    Hab ihm zugeraten, und gesagt, wenn es nicht passt, verkaufst die wieder, das Geld kriegst allemal wieder.

    Er hats gemacht, jetzt steht sie bei mir , und soll überarbeitet werden.




    So schaut sie aus. Ich hab mich dann hier erstmal in die Problematik Simson hier eingelesen, polizeilich überprüft ( i.O. ) Rahmennummer freigeschliffen ( dick weisse Farbe draufgedäkst ). Plakette ist original, mit alten Vollnieten, und etwas verranzt, stimmt mit Rahmennummer überein ( 466947*), keine Exportkennzeichnung.

    Ist ein S 50 B2, mit anscheinend später angeschweisster Öse für die Unterzüge und S 51 Motor mit 4-Ganggetriebe. Erstmal Papiere online beantragt, da es natürlich keine gab. Dann mal Technik geguckt.

    Vergaser versifft, Boudenzug, Gummiflansch fehlt, rechte Lenkerarmatur angebrochen, Blinker und Rücklicht gehen nicht. Kondensator angeblich kaputt, springt nicht an. Na gut.

    Vergaser, Flansch, Bouwdenzug geholt, hm, Kondensator heisst Verbrecherzündung=immer Trödel mit einstellen.....bestellst mal ne Elektronikzündung, gleich 12V - hast 2 Klappen mit einer Fliege geschlagen, weil 12V = weniger Probleme mit Spannungsabfall.

    Also mal angefangen alles zu verbauen. Vergaser kein Ding. Zündung....hä, Polrad sitzt komisch...na klar, neben der Nut draufgewürgt. Upps, die hat ja gar keinen Unterbrecher....

    Neuen Halbmond drauf, mal hustet sie, mal läuft sie, mal geht nix.

    Ja genau, die doofe Isolatorkerze. Muss noch eine aus der Fehlerserie gewesen sein, hatte ich auch im Motorrad. Neue rein, läuft erstmal.

    Aber kein Bremslicht, kein Rücklicht. Kleine 6v Batterie rein. Blinker links geht, rechts blinkt Standlicht vorn mit.

    Bei laufendem Motor kein Rücklicht und kein Bremslicht.

    Und irgendwie auch kein Ladestrom.

    Also nach dem Kabelbaum geschaut...auch einiges arg.

    Wieso steht eigentlich auf der Zündspule 12V? Und auf der Hupe? Und auf allen Birnen?? Drum sind die so trübe....?

    12V gabs doch erst ab 1988 oder so.

    Und das sah da unten alles alt aus....

    Also noch einen Kabelbaum bestellt.

    Aber noch nicht eingebaut. Da habe ich dann noch die eine oder andere Frage, stelle ich aber im passenden Forum.

    Will nochmal mit Sohnemann reden, wie weiter. Er mag den weissen Rahmen nicht, das metallicblau soll lieber weiss werden.......Endurokotflügel vorn, Stollenreifen.....

    Sinnvoll wäre ja nun auseinanderbauen, Rahmen und Teile strahlen+ lacken, und dann alles zusammen und den Kabelbaum rein....

    Na mal sehen was er meint.

    So - soweit erstmal meine Einstandsvorstellung

    Und noch eine Frage zu einer Rahmennummer.....passt 47564xx zu einer 1980er S 51 aus der DDR?


    Gruß Steffen

  • Danke - also verbaut ist das:


    ...und die 12V Zündspule+ alles auf 12V also Birnen und Hupe.

    An den Sicherungen kann ich bei laufendem Motor keine Spannung messen....Gleichrichter oder wie das Teil hinter dem Zündschloss heisst, tot?


    Gruß

    Steffen

  • ...und die 12V Zündspule+ alles auf 12V also Birnen und Hupe.

    Wie tacharo bereits erklärt hatte da gehört eine 6V EMZA Zündspule rein bei der E-Zündung, egal welche Bordspannung das Moped hat.


    Quote

    Gleichrichter oder wie das Teil hinter dem Zündschloss heisst, tot?

    Hinter Zündschloss ist da normal diese Lade/Schlusslichtdrossel und schaut so

    https://www.ostoase.de/Ladeanl…3_cAsvEAQYBSABEgIKtvD_BwE aus.

    Wenn da diese verbaut ist, dann müsste das Moped 6V Bordspannung haben, da es diese Lade/Schlusslichtdrossel nur für 6V gibt.


    Quote

    An den Sicherungen kann ich bei laufendem Motor keine Spannung messen.

    Wenn da nichts misst, wird der Fehler am Kabel zur Grundplatte sein oder die 21W Spule.

    Ziehe man das rot/gelben Kabel ab oder mach die Sicherung raus, und messe dann mal ob da was kommt (Achtung da kommt AC).

    Wenn jetzt die Grundplatte schon ausgebaut hast, dann messe mal ob vom rot/gelben Kabel (Kabel an der Sicherung abgezogen) den Durchgang auf die Grundplatte. Hast da kein Durchgang, ist das Kabel hin oder die Spule.


    Quote

    Elektronikzündung, gleich 12V - hast 2 Klappen mit einer Fliege geschlagen, weil 12V = weniger Probleme mit Spannungsabfall.

    Irgendwie werde ich nicht schlau aus dem was du in deiner Vorstellung geschrieben hast.

    Eine S50B2 hat original eine E-Zündung und 6V Bordspannung.

    Hast du das jetzt eine E-Zündungs Grundplatte mit 12V verbaut ??

    Wenn ja, müssen das nicht nur die Glühlampen getauscht , die anderen Bauteile wie Ladeanlage, Blinkgeber usw. auch und nicht nur das, auch anders es muss dann verkabelt werden.

    Wenn du wirklich nur eine Grundplatte mit 12V Lichtspulen verbaut hast, da kann da gar kein Strom Messen an den Sicherungen.

    Da brachst du dich nicht dann zu wundern das "Bei laufendem Motor kein Rücklicht und kein Bremslicht." geht sowie

    "Und irgendwie auch kein Ladestrom." hast.

    Edited 2 times, last by ckich ().

  • Die S50 B2 hatte ja original Elektronikzündung, die ist wenn die auch noch funktioniert auch bisschen was wert.

    Kumpel hat ne originale S50 B2, hat definitiv auch was, sein Problem ist aber, dass das Moped auch wirklich nur 60 geht.

    Meins war in ähnlichem Zustand wie eures, auch mit S51 Motor, aber weil von der S50 nichts mehr übrig war, haben wir sie dann auf S51 gelassen. Der Gedanke, S50 Optik mit S51 Motor zu bauen, stand aber lange im Raum.

    Im Endeffekt würde ich das mal mit deinem Sohn besprechen, wie er das sieht.

    Ich häng mal noch ein bild von der b2 von meinem Kumpel im aktuellen Zustand an, falls es dich interessiert.

  • Keine Ahnung was das jetzt mit TE sein anliegen zu tun hat :kopfkratz: aber zur Info, ein S51 Motor in deiner S50 ist ein Abnahme/ Eintragungspflichtgier

    Umbau.

    Soweit ich weiß, eigentlich nicht. Gab es glaube auch in der DDR als Option, sich die Motoren als Ersatzteil für seine S50 zu kaufen. Der Dekra Mann hat zumindest nichts gesagt, und der weiß Bescheid.

    Das gleiche ist bei ihm ja auch der Fall mit dem Motor.


    Keine Ahnung was das jetzt mit TE sein anliegen zu tun hat :kopfkratz:

    Wollte ihn bloß zum Nachdenken anregen, ob er die ja doch relativ seltene B2 nicht wiederherstellen will.

    Edited once, last by N1GE2057: Ein Beitrag von N1GE2057 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • ckich :


    Also genau die Ladedrossel ist drin.

    Samt dem auf den Bildern gezeigten.

    Da ich am Anfang von Unterbrecherzündung mit 6V ausgegangen bin, wollte ich beim Umbau auf Elektronikzündung komplett auf 12 V umrüsten, und habe eine komplette Zündanlage samt Leistungsteil gekauft.

    Und bei Aufschrauben habe ich erst gesehen, das doch schon eine Elektronikzündung verbaut ist.

    Dann habe ich mir die alte Anlage erstmal angeschaut und versucht, das Mopped damit zum Laufen zu bringen. Ging auch mehr schlecht als recht. Dann versucht, die restliche Lichtanlage in Betrieb zu nehmen ( 6V Batterie besorgt ).

    Also bisher noch nichts von der neuen 12V Elektronikzündung verbaut.

    Ich bin auch erst später über die 12V Zündspule gestolpert, und beim Nachschauen fiel mir dann auf, das alle Verbraucher auf 12VBasis waren....

    Ich ging bis dahin davon aus, das alles 6V ist.…..da S50.

    So tief stecke ich in der Thematik nicht mehr drin...

    Nein, Rückbau auf S50 ist nicht angedacht. Ich hoffe mal, das KBA nimmt nicht groß Anstoß am S 51 Motor.

    Denke, der ist als Ersatz für defekten S50 Motor reingekommen, ist aus meiner Sicht ja kein seltener Einzelfall.

    Wissen tu ich das nicht, genausowenig, durch wie viele Hände das Mopped bisher ging.

    Er möchte eher in Richtung Enduro.


    Gruß

    Steffen

  • Soweit ich weiß, eigentlich nicht. Gab es glaube auch in der DDR als Option, sich die Motoren als Ersatzteil für seine S50 zu kaufen. D

    Option :kopfkratz:

    Zu DDR-Zeiten war der Umbau auf S51 legal, da gab es sogar ein Heft wo alle legalen Umbauten aufgeführt waren.

    DDR gibt es nicht mehr, damit deren Vorschriften und Gesetze auch nicht mehr.

    Das Heft hat nach der Wende seine Gültigkeit verloren.

    Der S51 Motor ist eine Typen fremder und stellt somit eine technische Veränderung da, die Abnahme/Eintragungspflichtig ist

    Quote from Variant

    Nein, Rückbau auf S50 ist nicht angedacht. Ich hoffe mal, das KBA nimmt nicht groß Anstoß am S 51 Motor.


    Beim KBA muss du den Zustand angeben, wie die S50 damals aus dem Werk gekommen ist ohne umbauten.

    Von der damaligen KTA-BE die das Moped ab Werk , wird eine Zweischrift erstellt.

    Das heist wenn du eine Zweischrift bekommst ist die auf Grund des Umbaus auf S51 erloschen, den Motorumbau musst du genau genommen noch abnehmen/eintragen lassen.


    Quote from Variant

    ich bin auch erst später über die 12V Zündspule gestolpert, und beim Nachschauen fiel mir dann auf, das alle Verbraucher auf 12VBasis waren....

    Ich ging bis dahin davon aus, das alles 6V ist.…..da S50.

    Ja S50 gab es original nur mit 6V, da hat dann offensichtlich jemand daran gebastelt, stellt sich die Frage, was wurde da gebastelt :kopfkratz:

    Nicht das da jemand einfach schon eine GP mit 12V Spulen verbaut hat...

    Die GP hat jedenfalls ein Nachbaugeber son billigen.

    Mach mal ein Bild von GP , Spulenseite.


    Was hast jetzt vor das Moped umstricken auf E-Zündung mit 12V oder 6V

  • Ich hab mich nochmal informiert, anscheinend muss man das schon eintragen, wenn man keinen Nachweis hat, dass der Einbau in der DDR erfolgt ist. Ich bezweifle, dass das bei einer Kontrolle irgendjemanden stören wird, aber wenn man einen Unfall gebaut hat, kann es angeblich passieren, dass die Versicherung deshalb streikt. Aber ist ja auch egal, wird denk ich trotzdem kein großes Problem sein, das einzutragen, muss ich dann wohl auch mal noch machen. :a_bowing:


    am s51 wird das kba eventuell wirklich nicht anecken, aber ich denke bei den enduro streben wird das licht ausgehen.

    Geht schon legal, aber glaube nur durch eine Fachwerkstatt/einen Spezialist. Wird hier wohl nicht der Fall sein, aber zur Not wieder ausbauen und professionell einschweißen lassen. Bei meiner war der Rahmen gebrochen und krumm wieder zusammengeschweißt, also Nachbaurahmen. Gab nur Nachbau mit der Aufnahme zu der Zeit, eingeschlagen, jetzt könnte ich theoretisch auch welche verbauen. Also gibts soweit ich weiß Möglichkeiten, aber wieder mit Aufwand verbunden.

    Edited once, last by N1GE2057: Ein Beitrag von N1GE2057 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Und noch eine Frage zu einer Rahmennummer.....passt 47564xx zu einer 1980er S 51 aus der DDR?

    Nein, aber zu einer Austauschrahmen Serie, von der ein gewisser Teil in den Export gegangen ist ...


    PS: man sollte sich wirklich mal so langsam von dem Gedanken lösen, dass die DDR-StVZO in Bezug auf Änderungen am Fahrzeug heute noch Gültigkeit hätte ...

    Gruß von Frank

    49 ccm. 6,25 PS. 85 km/h

  • Hat sich dann eh erledigt, da die im anderen Thread eingestellten Papiere wohl selbiges nicht wert sind, auf das sie gedruckt wurden.

  • PS: die blau-weiße dürfte das Werk im Oktober 79 in saftgrün verlassen haben ;)

    49 ccm. 6,25 PS. 85 km/h

    Edited once, last by hallo-stege ().

  • Na eigentlich wollte ich das die Nummer auf der GP auch sehen, aber so wie das fotografiert wurde......

    Egal, was ich sehe, ist das bei der 21W Lichtspule, das Spulenende auf Masse gelötet ist, damit ist das ein 6V Spule, da hoffe ich mal das die andere Lichtspule auch eine 6V ist.


    Danke - also verbaut ist das:

    Was ist den das oben rechts, ein Blinkgeber ?

    Was ich da vermisse auf dem Bild ist die Blinkerverkabelung und den Leitungsverbinder dazu

    Edited once, last by ckich ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!