Serienstreuung bei der HD schon ab Werk?

  • Moin!

    Gab es damals schon ab Werk eine gewisse "Serienstreuung" bei den HD`s?


    Folgendes zum Hergang:


    An meinem SR50/1 von Bj. 1990 ist orig. ein BVF 16N3-2 verbaut. Als ich den Roller erwarb (recht guter Zustand, unverbastelt) und aus Altersgründen mit dem Tausch div. Verschleißteile begann, wurde auch schließlich der Vergaser zerlegt und im US- Bad gereinigt. Verbaut war eine 72er HD. In den einschlägigen Büchern usw. wird aber immer eine 70er Düse bei diesem Modell mit diesem Vergaser beschrieben.

    Der Motor (Stino) wurde regeneriert und in diesem Zuge auch wieder eine 70er HD verbaut...

    Nach Beendigung der Arbeiten ging es nun zu den "Einstellfahrten" des Vergasers über...


    Nadel auf 4. Kerbe von oben.

    Bei warm gefahrenen Motor (LGS und ULS nach Vorgabe eingestellt) war das Ansprechverhalten beim Gasgeben im Leerlauf nicht gerade doll (Verzögerung gefühlt zu lang) .

    Der Anzug im unteren Drehzahlbereich eher schwach.

    Auf Straßen mit leichter Steigung wirkte der Motor angestrengt. Drehzahl ging schnell runter... Gangwechsel....

    Kerzenbild: Weiß


    ....Falschlufttest negativ. Kompression und Quetschmaß gut, Luftfilter neu etc....


    Danach versuchte ich es mal mit der 5. Kerbe an der Nadel.

    Damit ging es schon besser. Ansprechverhalten war nun auch etwas schneller geworden.

    Nun wollte ich es nochmal mit der 72er HD versuchen. Also, neue Düse bestellt, eingebaut, Nadel erst mal testweise auf die 2. Kerbe von oben eingehangen und los.

    Jetzt ist das Ansprechverhalten sowie der Durchzug im unteren Drehzahlbereich deutlich besser! (So hatte ich auch meine damalige S51 noch in Erinnerung :lookaround: ) .


    Kann es sein, dass damals im Werk teilweise andere HD`s als vorgegeben verbaut wurden?


    Grüße ausm Pott!




    ---MH... woanders is auch scheiße---

    Edited once, last by Papone57 ().

  • Um wirklich vergleichen zu können, müsstest du die 70er Düse und die neue 72er Düsen in der gleichen Kerben vergleichen.


    Im Prinzip gibts matürlich Toleranzen, aber im Laufe der Jahre habe ich keine zweifelsfrei feststellen können. Mit der Düsenlehre kann man die Passung zweier gleicher Düsen schon recht gut erfühlen und vergleichen. Bei den Toleranzen gehts, wenn überhaupt, um einen 1/100tel mm Toleranz, vom Gefühl her sogar deutlich weniger sogar. Selbst bei Reproteilen.


    Was mich wundert, ist, dass du mit kleinerer Düse die Nadel noch abmagerst, mit der größeren HD mit der Nadel anreicherst. Hast du die 72er mal in die zweite Kerbe gehangen?


    Was natürlich auch sein kann, ist, dass die HD vom Vorbesitzer aufgerieben wurde.


    Ansonsten vergleichst mit der Nadelstellung und der HD Äpfel mit Birnen. Die HD hat kaum Einfluss unterhalb Halbgas, die Nadel aber einen größer werdenden, und Umgekehrtes gilt für Vollgas.

  • Sreuung unwahrscheinlich, Bohrer werden ja nich dicker. Da hat bestimmt jemand stümperhaft drin rumgestochert.

    Und 70 oder 72, solch riesen Unterschied macht das nich

    Schluckimpfung ist süß - Kinderlähmung ist grausam.

  • Bohrer werden ja nich dicker

    Oh oh, da hat sich jemand wohl noch nie mit Bohrern beschäftigt.

    Bohrer können sehr wohl ein größeres Loch erzeugen, als ihr Nennmaß ist.

    Wenn ein Bohrer außermittig angeschliffen ist, eiert er mehr oder weniger (siehst du rein optisch nicht) hin und her.
    Dadurch werden die Löcher größer.
    Man merkt es aber auch dadurch, dass der Bohrer wieder sehr schnell stumpf wird, weil er somit ja nur mit einer Hauptschneide schneidet.

    Das nur mal als Info am Rande.



    Aber du hast recht, zwischen 70 und 72 dürfte man im Motorlauf kaum ein Unterschied merken.


    Übrigens hatte ich beim Trabant auch schon das Problem mit der Hauptdüse.
    Bei volllast lief die bude nie richtig rund.
    HD ausgebaut, nachgemessen : 135.
    Original ist eine 115er.
    Da hatte definitv schonmal jemand drinnen rumgestochert.

    Laisdung (Sprich Lais-dung)
    = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
    Wird berechnet mit :
    P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße



  • Was mich wundert, ist, dass du mit kleinerer Düse die Nadel noch abmagerst, mit der größeren HD mit der Nadel anreicherst. Hast du die 72er mal in die zweite Kerbe gehangen?


    Was natürlich auch sein kann, ist, dass die HD vom Vorbesitzer aufgerieben wurde.


    Ansonsten vergleichst mit der Nadelstellung und der HD Äpfel mit Birnen. Die HD hat kaum Einfluss unterhalb Halbgas, die Nadel aber einen größer werdenden, und Umgekehrtes gilt für Vollgas.

    1) Siehe oben... ja, 2. Kerbe probiert.

    2) Es war keine aufgeriebene 70er, sondern eine 72er- steht ja drauf ;)

    3) Was soll ich sagen, der Motor hängt einfach besser am Gas- schon beim Anfahren aus dem Stand :) . Deshalb kam bei mir ja die Frage auf, ob die 72er HD vielleicht doch schon ab Werk drauf war....

    Der Roller hat keine 4000km runter, deshalb glaub ich auch nicht, dass der/ die Vorbesitzer da schon viel experimentiert haben.


    Nun denn, ich werde aber deinem Rat folgen, und die Kerben durchprobieren und vergleichen.


    Doch somit ist (und wird wahrscheinlich) meine eigentliche Frage nicht beantwortet.... :/

    Egal, Hauptsache das Teil läuft richtig! :)

    ---MH... woanders is auch scheiße---

  • Ach, stimmt, ich hatte das mit den Kerben und Düsen teils missverstanden.


    Ich fasse zusammen:

    Mit der 70er hast du die Nadel hochgehangen: schlechter Anzug.

    Mit der 72er hängt sie fast unten: läuft.


    Was fehlt, wäre die 70er auch nach fast ganz unten hängen. Kerzenbild ist erstmal egal dabei. Auch wenns nicht dein Kernanliegen war. Aber das habe ich jetzt verstanden, ich hatte den Threadtitel zu wörtlich genommen.


    Das andere HDs verbaut wurden, glaube ich nicht wirklich. Von den 90ern bis heute sind mir bei (scheinbar) jungfräulichen Gebrauchtvergasern nie andere HD untergekommen, was aber auch kein Beweis ist.

  • Was fehlt, wäre die 70er auch nach fast ganz unten hängen. Kerzenbild ist erstmal egal dabei. Auch wenns nicht dein Kernanliegen war. Aber das habe ich jetzt verstanden, ich hatte den Threadtitel zu wörtlich genommen.


    Das andere HDs verbaut wurden, glaube ich nicht wirklich. Von den 90ern bis heute sind mir bei (scheinbar) jungfräulichen Gebrauchtvergasern nie andere HD untergekommen, was aber auch kein Beweis ist.



    Ok, den Versuch mach ich auch noch... obwohl... ich hatte bei der 70er die Nadel auch schon auf der 3. Kerbe. Ergebnis war schlechter als auf der 4. und 5.

    Ich machs vielleicht trotzdem nochmal. Man(n) sieht ja den Wald vor lauter... :undwech:

    ---MH... woanders is auch scheiße---

  • Ich hab auch mal die Nadel höher und höher gehangen, weil ich meinte, es würde jeweils besser werden. Hat etwas gedauert, bis ich merkte, dass Tieferhängen richtig war.

    Trotzdem kanns durchaus sein, dass eine größere HD letztlich besser läuft. Gelesen hab ichs schon hier und da.

  • Ich hatte vor etlichen Jahren mal die Chance, mein Moped auf einem qualitativ hochwertigen Leistungsprüfstand zu testen (Stino-Motor, 16N3-4-Vergaser). Getestet habe ich einst:


    verbaute 72er HD (etwa 5 Jahre alt)

    nagelneue 68, 69, 71, 72, 74 (warum ich nicht die serienmäßige 70er getestet habe... :kopfkratz: )


    Die Leistungs- und Drehmomentkurven zeigten ein so passendes Bild, dass von einer Streuung nicht auszugehen war, sprich mit steigendem Durchmesser nahm auch die Leistung speziell im obersten Drehzahlbereich deutlich zu, im unteren Drehzahlbereich nahm das Drehmoment ab der 72er durch das zu fette Gemisch wieder ab, was dann logsicherweise bei der 74er noch schlimmer wurde. Die 74er brachte aber ab 6000 Umdrehungen noch mal etwas mehr Leistung als die 72er. Die höchste Leistung insgesamt brachte aber die 71er.

    Was auch interessant war, war, dass die alte 72er sich wie eine neuwertige 74er verhält. Das wird keine Streuung, sondern Verschleiß sein. Wir reden hier immerhin von 2/100 mm in weichem Messing.


    Ich kann die Diagramme bei Zeiten mal raussuchen. Ich sitze nur gerade am falschen Rechner.

    Was habt ihr alle gegen nach oben gebogene Obergurte? Man wird doch damit schneller, weil man immer bergab fährt :D
    S 51 B1-3 - Projekt "grüne Hölle":bounce:

    Quote from tacharo

    Mann,bin ich blöd!!

  • Die 71er hab ich mir auch zu Testzwecken gekauft, aber noch nicht ausprobiert...

    Ja, die Diagramme wären schon fein! :thumbup:


    Hast du auch alle Nadelstellungen ausprobiert?

    ---MH... woanders is auch scheiße---

  • Daß die Leistung mit gerinfügig größerer Haupdüse etwas steig ist kein Geheimnis, steht in jeder Betriebsanleitung. Wirkt sich positiv aus bei z.B. Anhängerbetrieb, allerdings steigt logischerweise auch der Verbrauch.

    schneller wird man damit allerdings nich

    Schluckimpfung ist süß - Kinderlähmung ist grausam.

  • Nadelstellung habe ich bei der 4. Kerbe gelassen. Da die Teillastnadel lediglich den Teillastbetrieb beeinflussen soll und ich nur bei Vollgas gemessen habe, hätte das dahingehend auch keinen Einfluss haben sollen. :search:

    Was habt ihr alle gegen nach oben gebogene Obergurte? Man wird doch damit schneller, weil man immer bergab fährt :D
    S 51 B1-3 - Projekt "grüne Hölle":bounce:

    Quote from tacharo

    Mann,bin ich blöd!!

  • Die Diagramme sollten selbsterklärend sein.


    Quantitativ betrachtet waren das "Fantasiewerte", also dahingehend war der Prüfstand laut Aussage des Laboringenieurs nicht genau, qualitativ waren die Messungen aber wie gesagt hochwertig. Es sind jeweils gemittelte Werte aus 3 Messfahrten, die sich um nicht mehr als 0,1 kW bzw. Nm unterschieden. Es gab also nur eine geringe Streuung der Messwerte

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!