Schwingenlagerung klappert

  • Mahlzeit!


    Ein Freund hat seine S51 geschrottet und nun bauen wir um nen neuen Rahmen ein Moped zusammen. Die alten Gummibuchsen der Schwingenlagerung gingen ziemlich schwer aus der Schwinge raus, so sollte es ja auch sein. Nur lässt sich die neue Buchse aus PA auf einer Seite der Schwinge quasi rein werfen. Auch mit der Metallhülse wirds nicht besser. Was nu? Neue Schwinge?


    Gruss


    Mutschy

  • so schlecht sind die Gummibuchsen auch nicht, du fährst ja keine 200 mit dem Teil.

    KR51/1, S50, S51, und einen Haufen MZ

  • Kurze Rückmeldung:
    Papa hatte die Spendierhosen an und ne neue Schwinge gekauft. Mit bereits eingepressten Gummibuchsen :thumbdown:
    Mir egal, ich suporte nur, muss das Teil später nicht fahren...


    Gruss


    Mutschy

  • Na da hat er am falschen Ende gespart, ich liebe solche Leute. Die schick ich lieber gleich zum nächsten Pfuscher, erspart mir ewige Diskussionen und erfreue mich dann am mimimi über den anderen Pfuscher was dann kommt, :undwech:

    mfg Philos :whistling:


    Wir müssen unseren Teil der Verantwortung für das, was geschieht, und für das, was unterbleibt, aus der öffentlichen Hand in die eigenen Hände zurücknehmen.
    Erich Kästner

  • hat mit der heutigen billigen Qualität zu tun....

    Nun da sich der Vorhang der Nacht von der Bühne hebt kann das Spiel beginnen, das uns vom Drama einer Kultur berichtet

  • Hallo mutschy.


    Welche Schwinge hat der Freund jetzt?


    Mza Nachbauschwinge B,C ? Unabhängig von den Buchsen, wie war Dein erster Eindruck von der Schwinge und wie war die Montage?


    Bei den Bewertungen in den Shops gibt es natürlich wieder unterschiedliche Meinungen. Jemand schrieb, daß die Achse nicht in die Achsverlängerung griff...


    Ich bin nur neugierig, ob die Schwinge qualitativ in die Nähe des Originalteils kommt. Ich bleib wenn's geht bei original.


    Grüße

  • Hhhmmm, jahrzehntelang konnte man ohne Probleme mit Gummibuchsen fahren. Nun plötzlich sind Gummibuchsen Plunder :kopfkratz:

    Das ist doch die selbe doofe Diskussion wie bei den U-Zündungs Kondensatoren, Unterbrechern, Ladeanlagen, Lichtspulen etc
    Klar lief das 30-40 Jahre problemlos, nur bei dem Schund der aktuell so verkauft wird, kannste erstmal 5 Kondensatoren kaufen, von denen überhaupt einer geht.
    Warum soll ich mich mit mangelhafter Qualität rumärgern wenn es Alternativen gibt?


    Wie lange hielten die DDR Gepäckbänder, die Batteriespannbänder? Heute kannste den Rotz alle 8 Wochen wechseln weil die Batterie wieder lose im Herzkasten rumfliegt.

  • Die Gummibuchsen sind noch mehr wie Müll. PETER rein und gut. Bin ich extrem von begeistert, auch wenns "nur" ne Buchse ist.

    Oh zitieren geht ja wieder hier


    Ja Peters Buchsen sind langlebig und das Motorlager was er auch anbietet bekomme ich derzeit auch nicht breit.


    Langlebig und nachhaltig, sowas kann doch Greta nur freuen.

    mfg Philos :whistling:


    Wir müssen unseren Teil der Verantwortung für das, was geschieht, und für das, was unterbleibt, aus der öffentlichen Hand in die eigenen Hände zurücknehmen.
    Erich Kästner

  • Aktuell liegt das Geraffel noch in der Garage. Glücklicherweise nich in meiner :biglaugh:
    Da wird gepfuscht, was das Zeug hält :wacko:
    PA-Buchsen im Motorlager, Gummibuchsen im der Schwinge. Hab erfahren. Dass die Maschine dann nicht mehr gefahren, sondern im Frühjahr verkauft werden soll. Ich helfe gerne, um ein Fahrzeug wieder auf die Straße zu bringen. Der Wiederverkauf soll um die 3k bringen. Musste derb schlucken, da mein Angebot darauf abgezielt hatte, das Moped für den Bengel wieder in Schuss zu bringen ;(


    Gruss


    Mutschy

  • da würde ich entweder mehr Geld nehmen, oder da ich nicht pfuschen will einfach die Arbeit einstellen, bis es richtig gemacht werden darf. Im Zweifelsfall soll es einfach wer anders machen.
    Ich mache sowas entweder richtig, oder garnicht!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!