VeeRubber + Regen = Aua

  • Mahlzeit!


    Als ich heute ausnahmsweise mal mitm Auto unterwegs war, hab ich einen Mopedfahrer seine geschundene Mopete schieben sehen. Sah mir nach nem bösen Sturz aus. Ich hielt also an und fragte, ob ich helfen könnte. Der junge Fahrer/Schieber war erstaunt, dass sich überhaupt jemand für ihn interessiert 8|
    Ihm gings soweit gut, aber die Kiste hat ganz schön gelitten. Fußraste links verbogen (so weit, dass die Schraube vom Kickstarter drin hängen geblieben ist), Schutzblech vorn verbogen und zerkratzt, Scheinwerfer auseinandergefallen. Und sie sprang einfach nicht mehr an. Also hab ich ihn beiseite geordert, die Kerze mit seinem Bordwerkzeug rausgeschraubt und festgestellt, dass es keinen Funken gibt, wenn gekickt wird. Klemme 31 am Zündschloss fix abgezogen, aber immer noch kein Funke. Ich ließ mir also kurz schildern, wie es passiert ist. Er hat die VeeRubber-Billigreifen drauf und auf normal feuchter und gerader (nich mal richtig nasser) Straße gebremst und die Kiste ging einfach weg 8| Da ich mit VR schon ähnliche Erfahrungen machen durfte, hab ich ihm empfohlen, die alten Pellen schleunigst zu entsorgen und durch Markenreifen aus Sachsen zu ersetzen :D


    Zum Laufen gebracht hab ich sie mangels weiteren Werk- und Prüfzeugen leider nicht. Aber er hatte zwischenzeitlich schon ne Möglichkeit organisiert, die geschundene Maschine nach Hause zu bekommen.


    Haltet ihr eigentlich an, wenn jemand augenscheinlich ein wie auch immer gelagertes Problem hat?


    Gruss


    Mutschy

  • An zwei Mopeten fahre ich ausschließlich Vee Rubber. Eine davon wird ausschließlich für Regenwetter genutzt. Auf die Fresse hab ich mich in 10 Jahren nicht mit Vee Rubber Reifen. Keine Ahnung was ich da falsch mache.

  • Lang gemacht hab ich mich mit den VRM 094 auch nicht wirklich. Es gab jedoch Situationen, wo ich sie an ihre Grenzen (und ein Stückchen darüber hinaus) gebracht hab. So was erlebe ich mit den Mitas auf der MZ nicht :dance:


    Gruss


    Mutschy

  • Haltet ihr eigentlich an, wenn jemand augenscheinlich ein wie auch immer gelagertes Problem hat?

    Selbstverständlich !!!
    Erst gestern-
    Ich komme an einen Kreisverkehr an ca. 16.30 Uhr also Feierabendverkehr und vor mir 3 Autos wobei der erste
    augenscheinlich ein Problem hat weil der Beifahrer verzweifelt versucht das Teil aus dem Weg zu schieben und kein Schwein vor mir kommt auf die Idee seinen Arsch aus der Komfortkiste zu bewegen und mal mit anzufassen .
    Ich bin bald geplatzt vor Wut über solche A... Geigen was ich auch lautstark den betreffenden mitteilte.
    Als wir den Wagen durch den Kreisverkehr geschoben hatten und ich zu meinem Bus zurück kam war die Schlange schon ca. 15 Autos lang und eine Frau die direkt hinter mir wartete hob nur den Daumen und rief Super alles richtig gemacht die brauchen das.
    Und vor 2 Wochen hab ich eine Frau und ihren behinderten Sohn aus den Auto gezogen was einen Abhang runter ist wegen Rollsplitt , die ist in einer rechts Kurve gerade aus in den Seiten/Grünstreifen gerutscht und dann ein mal quer über die Fahrbahn nach der Kurve rechts die Böschung runter.
    Gott sei dank waren sie fast Unverletzt, so das ich keine großartige Erste Hilfe leisten musste.
    MfG.

  • Angehalten und Nachgefragt wird immer.
    Wenn ich selber in so einer Siutation wäre, würde ich mich ja auch über Hilfe freuen (auch wenn ich meist selbst schnelle herausfinde was es ist).


    Zum Thema VEE Rubber :
    Ich hab die mal genau 5 Monate gefahren, danach sind die direkt wieder runtergeflogen.
    Wegen genau dem selben Problem wie oben beschrieben.
    Bin mit denen einmal in den Regen gekommen und hatte das Gefühl, ein fettes Schiff unter mir zu bewegen.
    Das Moped war überhaupt nur mit sehr viel anstrengung und Angstschweiß zu bändigen.
    Nach der Fahrt sind die Schlappen dann runtergeflogen.
    Seitdem fahre ich nur noch Heidenau K30 auf allen Mopeds. Außer auf der s70, da ist es K35. Aber das nimmt sich ja nicht viel.
    Damit kam ich bisher super klar. Nie wieder Probleme bei Regen gehabt.
    Selbst im Schnee haben sich die K30 bewährt.

    Laisdung (Sprich Lais-dung)
    = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
    Wird berechnet mit :
    P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße



  • VeeRubber hatte ich auch mal drauf, im Grunde waren die ok, selbst nach 10 Jahren war beim Reifentausch das Gummi nicht verhärtet. Bei Regen hatten sie in der Tat aber etwas weniger Haftung als die danach aufgezogenen Heidenau K36/1.

  • Die "guten" vrm47 waren auf meiner Simson drauf als ich sie kaufte. Hamburger Wetter ist bekannt für seine feuchten Bestandteile :D
    Bin nach 2 Tagen das erste mal ins rutschen gekommen, ruhige Seitenstrasse, nix passiert.
    Nach einer Woche in einer 2 spurigen Kurve auf einem nassen Kanaldeckel gerutscht, zum Glück konnte ich sie auch da noch fangen.
    Dann hab ich die runter gebaut und einen auf mein Ersatzrad aufgezogen. Habs dann irgendwann sogar mal mitgenommen und tatsächlich brauchte ich es. Bin auf einem dieser Abbiegepfeile bei leichter Feuchtigkeit weggerutscht, sehr langsam ins vordere Auto rein. Kleine Macke ins Plastik reingehauen, den Fahrer hats zum Glück nicht interessiert.
    Das war mein erster Unfall mit einem Auto in gut 40 Jahren...


    Die Vee-Rubber kommen mir nicht mehr in die Nähe eines meiner Fahrzeuge.


    Hilfsbereit. Hmmja, meist sind schon ganz viele Leute da, ich sicher dann immer die Unfallstelle ab falls nötig, da denkt kaum einer dran.

    Mein Leben ist zu kurz zum Warmfahren

  • Das blöde ist das man das erst beim Motorrad fs lernt.


    Beim autoschein wurde mir das auch nicht beigebracht.


    Aber grundsätzlich sind Markierungen, und Deckel komplett zu meiden, auch auf trockener Fahrbahn ;)

  • Es kommt halt drauf an. Bei nem Unfall isses meine verdammte Pflicht, anzuhalten. Aber oft sieht man Mopeds am Straßenrand und der Fahrer quarzt eine. Je nach Gusto halte ich an und frage, ob er evtl Hilfe braucht. Kommt immer auf die Gesamtumstände an. In der Dose hab ich eh kaum Werkzeug dabei, aber ab und an hab ich schon Leute nach hause gefahren, damit die sich dann selber helfen konnten. Mittlerweile hat jedoch fast jeder ein Mobiltelefon, da heisst es oftmals "Hab mich selber schon gekümmert, aber danke"


    Gruss


    Mutschy

  • Auch wenn es unsere Pflicht ist, bei Unfällen anzuhalten UND zu helfen wo möglich, schert es leider viele nicht. Wer blutend im Unfallwagen sitzt, merkt sich nunmal keine Kennzeichen von den Leuten die vorbeigefahren sind.


    Im übrigen, Pfeile und Kanaldeckel...gleiche Fahrsituationen mit Heidnau Reifen sind keine Probleme, ich heiz ja nicht mit 60 bei Regen um eine 90° Kurve, sondern verhalte mich vernünftig. Die Vee-Reifen haben nunmal einen schlechteren Grip bei Regen als die Heidenauer.

    Mein Leben ist zu kurz zum Warmfahren

  • Haltet ihr eigentlich an, wenn jemand augenscheinlich ein wie auch immer gelagertes Problem hat?


    Für mich ist das selbstverständlich!


    Letztens erst hab ich nen älteren Herrn sein schweres BMW Seitenwagengespann übern Radweg schieben sehen. Hab dann kurz angehalten und gefragt ob man helfen kann. Es stellte sich dann heraus dass ihm der Sprit ausgegangen war. Ich bin dann eben heim und hab ihm mit nem Kanister ein paar Liter Sprit von der Tanke geholt. Der hat sich vielleicht gefreut, dass ich angehalten hab :D .


    Leider ist das ja nicht mehr für alle selbstverständlich kurz anzuhalten und wenigstens mal eben nachzufragen...

    Mein Motor ist wie ich...


    Nicht ganz dicht!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!