MZA Kalender Simson Ersatzteile von ETHS Werbebanner Dumcke

Neuvorstellung und ein paar Fragen

  • Moin moin liebes Forum,


    es ist an der Zeit, mein Wissen durch das von vielen zu ergänzen und so habe ich den Weg hierher gefunden.
    Mein Fahrzeug ist eine Simson S51B1-4 von 1982 in rot. Jedenfalls war es das mal... Ich hab das gute Stück vor über 15 Jahren vom Schrott gerettet und stückweise in den Originalzustand versetzt. Ein paar Dinge sind noch zu tun, z.B. den dunkelgrünen Ersatztank rot lackieren (der originale war hoffnungslos verrostet).
    Nun zu meinen Fragen: es ist noch eine frühe 51er, mit Streben im Vorderschutzblech und Vergaser 16N1-6.
    1. Ab wann bekamen die B-Modelle den Kombischalter links am Lenker? Mit Einführung Bananentank bei der S50, mit Einführung S51 oder später mit einer Modellpflege? Bei meiner ist ein Kombischalter dran, aber der könnte ja auch nachgerüstet sein.
    2. Welche Farbe bzw. Schattierung hatten die alten Simson Aufkleber am Tank mit dem IFA-Zeichen? Meine hat am Seitendeckel ein hellblaues B auf dem roten Lack
    3. Ab wann kam der IFA-Simson Schriftzug hinten auf der Sitzbank?
    4. Ab wann kam der "Sparbenzinhahn" ohne Wassersack? Ich hatte früher Star und Habicht und auch S50 - alle hatten B-Hahn mit Wassersack und die 51er hat auch einen...
    5. Wie ist die korrekte Führung der Bowdenzüge, Kabel und Tachowelle zum Lenker, v.a. welche Bowdenzüge gehen durch das Lenkkopfrohr und welche durch die Löcher in der oberen Gabelbrücke?


    Vielen Dank und Grüße,
    Louis

  • Willkommen im Forum.


    Ein paar Fragen kann ich Dir beantworten.
    Den Kombischalter haben alle S51 Modelle die Blinker haben.
    Nur die S51N und die S51 E4 haben keine Blinker und daher keine Kombischalter.
    Ist dein roter Tank durchgerostet oder nur von Innen rostig?
    Wenn er nur von innen Rost hat, dann lässt er sich super mit Zitronensäure (gibt es als Pulver im Drogeriemarkt) reinigen.
    Die S51 hatten alle keinen Benzinhahn mit Wassersack. Die wurden meistens nachgerüstet.


    Durch das Stirnrohr kommen der Bremszug und der Kupplungszug.
    Der Zug für den Startvergaser kommt Durch ein Loch an der oberen Gabelbrille.
    Der Gaszug wird mit einem "Kabelbinder" am Rahmen befestigt.


    Stell doch auch mal ein paar Fotos rein.

    Wer keine Ahnung hat, der sollte wenigstens Verwirrung stiften. :thumbsup::lol::furious:
    Fuhrpark: am 24.08.21 geklaut

  • Moin moin
    und danke für die Infos.
    Der rote Tank existiert leider nicht mehr, Gaszug läuft bei mir problemlos auch durchs Stirnrohr, beim Kupplungszug isses knapp, aber geht.
    Benzinhahn hab ich besorgt, wird nach den nächsten Leerfahren umgerüstet. Glatter Sitzbankbezug und Schwiegermutterriemen liegen auch schon bereit.
    Was nicht so ganz passt, ist die Kabelführung aus dem kleinen Rücklicht, das Kabel kommt ja links (in Fahrtrichtung) aus dem Gehäuse, aber da sitzt das verchromte Rohr vom linken Blinker. Wie war das original gelöst?


    Bilder (ist noch viel zu tun...)



    Grüße,
    Louis

  • Die alten Rücklichtträger waren aus Flachmaterial (ohne Wölbung auf der Strebe) und der Blinkerträger wurde mit den Rohren nach unten montiert.
    Ganz sicher bin ich mir nicht aber die Ecken am Befestigungsblech vom Blinkerträger waren auch etwas angeschrägt.

    Wer keine Ahnung hat, der sollte wenigstens Verwirrung stiften. :thumbsup::lol::furious:
    Fuhrpark: am 24.08.21 geklaut

  • Moin,


    ja die Ecken an dem Blinkerträger sind abgeschrägt, ist wohl noch der originale. Die Rücklichthalterung habe ich nachgekauft, mit Wölbung. Der eigentliche Punkt ist aber die Höhe der beiden Bohrungen für die Rücklichtmontage. So wie es an dem Nachbauhalter ist, kann ich den Blinkerträger nicht umdrehen. Das würde bedeuten, dass in dem alten Rücklichthalter die Löcher höher positioniert waren und entsprechend (wie Du schriebst) der Blinkerträger anders herum montiert war. Es geht so, wie es ist, aber langfristig werde ich mir eine alte Rücklichthalterung suchen...


    Danke und Grüße,
    Louis

  • Deine hintere Felge ist auch eine falsche. 1982 waren die Felgen (Speichen) doppelt gekreuzt, so wie vorne). Kombischalter war der verbaut, mit den alten Symbolen (sehen so ähnlich aus wie eine halbe Sonne). Steuerkopf vorne war noch mit dem alten Lenkerschloss (kurz bis Bj 1988). Das Blech oben auf dem Steuerkopf war auch noch das alte vom S50, also das gerade, ohne die Hervorhebungen für die Telegabel.

  • Moin moin,
    also, eines nach dem anderen ...
    Es gibt einen Shop, der S50 Rücklichthalter anbietet, aber für stolze €19,-! Aber das mit dem Blinkerträger hinten und dem kleinen Rücklicht geht, auch mit dem Nachbau-Rücklichthalter. Ich hab den Blinkerträger um 180° gedreht und von außen auf den Rücklichthalter montiert und dann erst das Rücklicht

    dann musste ich natürlich noch die Blinker drehen und die Kabel links/rechts tauschen, war ja alles auf'm Kopf...
    Der Kombischalter ist der richtige, obere Gabelbrücke auch, Lenkerschloß ist ein nachgekauftes, war ja keines dabei.
    Felge, hm - das ist mir ehrlich noch nie aufgefallen. Ich fahr ja (mit Unterbrechungen) seit 1988 Simson und an den Vögeln waren mal Stahlfelgen, mal Alus und wir haben damals umgebaut und getauscht, wie es grade passte. Aber heute sehe ich die Dinge anders und trauere vor allem meinem Sperber und Habicht hinterher, die ich damals verbastelt habe :(
    Aber nun, Zeit lässt sich nicht zurückdrehen. Ich wollte mir eigentlich zwei neue Räder holen, weil die alten nicht mehr wirklich schön sind und auch nicht 100% rund laufen, hinten sitzen die Radlager auch recht lose in der Nabe. Als ich die neu gemacht habe, fielen mir die alten fast entgegen. Bekommt man denn neue Felgen mit doppelt gekreuzten Speichen? Das wäre ja der Königsweg.


    Danke Euch,
    Louis

  • Die einfach gekreuzten bekommt man nicht mehr. Man bekommt heute nur noch doppelt gekreuzte.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!