Kleine Punkte im Lack beim lackieren, was tun ?

  • Moin ich lackiere derzeit mein Tankset doch ich habe folgendes Problem, beim Lackieren kommen immer wieder kleine Punkte in den Lack und ich weiß nicht woher. Grundierung unten drunter wurde mit 600er Nasschleifpapier glatt geschliffen und mit Bremsenreiniger entfettet. Garage ist mit Malerfolie angehängt sodass von nirgendwo Dreck rankommen kann, doch trotzdem gibt es immer wieder diese kleinen Punkte im Lack. Lackiert wird mit einer Lackierpistole und 2k Einschicht Acryllack. Am Kompressor habe ich einen Wasser-/Ölabscheider.

    Edited once, last by Nebula ().

  • Ich wurde gerufen?!


    Mach mal bitte Fotos von deinen "Punkten".
    Ich vermute fast, dass es sich um Silikonkrater handelt.
    Ja, diese können durch falsches Reinigungsmittel (in diesem Fall Bremsenreiniger) oder durch "Umgebungseinflüsse" zustandekommen.


    Erstmal gucken wir uns mal an was Phase ist und dann kann man gucken wo es herkommt.

    Kein Lehmannfan

  • Ich sehe Sternis Vermutung bestätigt.
    Auf dem ersten sind Verklumpungen und auf den restlichen Krater zu sehen.
    Bremsenreiniger entfettet zwar mineralische Rückstände, aber wirkt bei Silikon nicht.

    Chip arbeitet & draußen nur Kännchen

    Edited 2 times, last by DitFroschN ().

  • Bei Aceton wäre ich auch vorsichtig. Das kann die Oberfläche auch negativ verändern. Dieses Problem haben, wenn wir unsere Kondensatoren auf zum Lackierer schaffen. An den Stellen, wo mit Aceton gearbeitet wurde, gab es diverse Haftungsprobleme mit dem Lack.

    TEAM SAUSTAHL


    "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"


    Never Touch A Running Simson!!!

  • Da sind zwar vereinzelt Silikonkrater (welche nicht immer durch Silikon verursacht werden, sondern auch andere Störstoffe) aber hauptsächlich ist einfach nur Dreck zu sehen.
    Wurde der Lack vorab gesiebt?


    Wenn ja dann mit welcher Siebgröße? 125μm wären bei Decklack ganz knuffig.


    Ist die Pistole sauber? Bitte kontrollieren ob Lackreste im Materialkanal und/oder Becher hängen.


    Bei der Menge scheints irgendwo vom Material her zu kommen wenn du nicht aufm Feldweg lackierst.




    Aceton ist genauso ungeeignet wie Bremsenreiner.
    Aceton kann den Untergrund anlösen und verdunstet zu schnell. So bekommt man den Reiniger mit den Störstoffen nicht schnell genug abgenommen.


    Bremsenreiniger hat oftmals noch Zeug mit drin was nicht vollständig wieder runtergewischt werden kann. Temporäre Korrosionsschutzmittel z.b.

    Kein Lehmannfan

  • Der Lack wurde vorher gesiebt, steht aber leider keine siebgröße drauf. Pistole haben wir vorher auseinander gebaut und mit Aceton gereinigt. Garage ist von allen Seiten mit Malerfolie zugehängt sodass eigentlich kein Staub ran kommt. Bin langsam echt an verzweifeln :/. Ein Kollege meinte es liegt daran das ich Bremsenreiniger zum entfetten genommen habe statt Silikonentferner. Außerdem meinte er mein Wasserabscheider könnte zu alt sein oder es befindet sich noch etwas im alten Schlauch. Kann das auch sein ?

  • Kontaminierte Schläuche bekommt man durch ne neue Wartungseinheit nicht wieder geheilt. Wenn verdreckt dann nicht mehr zum lackieren geeignet, ganz einfach.


    Der Großteil seines Problems ist simpler Dreck.
    Siebgröße unbekannt ist schonmal schlecht.
    Pistole mit Aceton reinigen kann auch Probleme geben, da sich Dichtungen und Becher auflösen können.


    Ist deine Malerfolie irgendwie geerdet?
    Das Zeug lädt sich gerne statisch auf - vor allem beim lackieren.



    Das Problem jetzt aus der Ferne zu lösen dürfte sich jedoch schwierig gestalten, da die genauen örtlichen Begebenheiten unbekannt sind.

    Kein Lehmannfan

  • Werde mir beim Baumarkt gleich einen neuen Schlauch für den Kompressor holen und Silikonentferner. Malerfolie ist nicht geerdet.
    danke für die Hilfe, werde es dann nochmal versuchen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!