Nie mehr ein Ölmessbecher
ADVERTISEMENT

Probleme beim SR50 mit neuem 16N3-2

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Probleme beim SR50 mit neuem 16N3-2

      New

      Ich habe hier Probleme mit einem Stino SR50 Roller.

      Ich habe den vor 3 Monaten bekommen und selber den Motor überholt, dabei den gebrauchten Almot Kolben NICHT gewechselt,da Kolben und Zylinder rein optisch noch gut aussahen.
      Verbaut war damals ein 16n1-8 den ich aber nicht eingestellt bekommen habe,da das Moped massiv zu Fett lief und auf veränderte Schwimmerstände nicht reagiert hat.

      Ich habe dann einen neuen BFV 16N3-2 gekauft,diesen sofort zerlegt und erstmals gereinigt und den Schwimmer auf 7mm Benzinpegel eingestellt. Das Einstellen dieses Vergasers war eher mühsam aber das Moped lief , erreichte aber nur 55kmh.

      Jetzt habe ich den Roller zurück bekommen,da dieser bei heißen Sommertemperaturen kaum anspringt.

      Die Kerze sieht eher leicht hellbraun aus und auch nach mehrerem Startversuchen ist sie noch trocken. Daher habe ich den Vergaser nochmal zerlegt und den Pegel kontrolliert. Soweit war alles ok.

      Zündung ist abgeblitzt und super eingestellt, verbaut ist ein außenliegendener Kondensator.

      Falschluft kann nach Bremsenreinigertest ausgeschlossen werden und der Luftfilter ist sauber.

      Dennoch springt sie sporadisch schlecht an,am schlimmsten ist es wenn sie im Standgas nach ca 20sekunden von alleine ausgeht.
      Dann kann man ewig kicken,aber gefühlt springt sie mit gezogenem Choke besser an obwohl der Motor heiß ist.

      Am Auspuff war kaum Druck vom Abgas zu spüren,daher würde er zerlegt und erstmal grob gereingt.
      Im Endstück war massig Schlamm und das Gitter im Mittelstück vorm Gegenkonus war komplett zu.
      Das würde erstmal gereingt aber dabei ist mir auch aufgefallen,dass die Löcher am Gegenkonus entweder nicht vorhanden ( alter MZA Auspuff mit Federkümmer) sind oder auch zugesetzt sind.

      Der Federkrümmer wurde auf die richtige Länge kontrolliert.

      Der Durchzug ist nun etwas besser trotzdem werden 60kmh nicht erreicht.

      Der Vergaser lässt sich nicht wirklich Einstellen und das Startverhalten ist schlecht.

      Kann ein zugesetzter Auspuff das Startverhalten negativ beeinflussen?

      Kann guterletzt ein verschlissener Kolben für diese Probleme verantwortlich sein.

      Mir fehlen langsam die Lösungsstrategien.

      New

      Ja ein zugesetzter Auspuff kann sehrwohl das Startverhalten beeinflussen.

      Aber mal noch so als idee : Wenn die kerze nach vielmaligen treten trocken ist - dann muss irgendwo Nebenluft sein.
      Ist vlt der Welli hinter der Grundplatte rausgerutscht ?
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      New

      Ich werde einfach Mal den Auspuff gegen den meiner S51 tauschen und Mal beobachten ob sich am Startverhalten etwas ändert.

      Den Wellendichtring werde ich dann auch nochmal checken.

      Ich weiß,dass der Bing besser ist,dennoch muss das Moped ja mit dem Standardvergaser laufen und auch anspringen.

      New

      Den Auspuff solltest du definitiv mal ordentlich ausbrennen würde ich sagen.

      Auch ein stark verschlissener Zylinder kann Schuld sein.
      Doch wenn der nicht klappert, rasselt und noch gute Kompression hat würde ich mir da keine Sorgen machen.

      mfg
      :b_wink:

      New

      Ja leider bekommt man die Löcher im Gegenkonus nicht anders frei als mit Feuer.

      Hab da schon Mal Ewigkeiten versucht diese freizupopeln, dumm ist nur dass man nicht weiß wo diese sind.

      Ausbrennen würd lustig mitten in Dresden.

      New

      Ich würd die ganze Rotze mit ner M6 Gewindestange im Puff erstmal lose stochern und mit Gummi Hammer Prellschlägen soweit rausrieseln lassen. Im Nachgang paar mal mit Benzin ausschwenken und einweichen lassen.

      Überschüssige Flüssigkeiten auskippen kurz ausdunsten lassen, dann alles montieren, und schön gleich raus auf die Landstraße und gib ihm....

      Das qualmt dann einmal ordentlich und wenn du deine 45 min durchjagst sollte soweit alles frei sein.

      Habe ich schon öfters gemacht

      Hast du eher nasse Kruste oder trockene Kruste im Auspuff?

      Nasse brennt sich leichter frei als bereits trockene.
      mfg Philos :whistling:

      Wir müssen unseren Teil der Verantwortung für das, was geschieht, und für das, was unterbleibt, aus der öffentlichen Hand in die eigenen Hände zurücknehmen.
      Erich Kästner
    ADVERTISEMENT