Motorgehäuse 53,1 -> Zylinder 50,1mm passt das leistungstechnich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Motorgehäuse 53,1 -> Zylinder 50,1mm passt das leistungstechnich?

      wie mein Titel schon sagt. Ich hab hier von nem Kumpel ein M741 Motorgehäuse liegen und er hat mir dazu einen Zylinder mit Laufbuchsenaussenmaß 50,1mm gegeben. Theoretisch zentriert sich der Zylinder ja mit dem Kolben bei der Montage aber irgendwie kann ich mir vorstellen, dass die Verdichtung leidet. Ist das noch zu verschmerzen?
      Zentriert wird nicht durch den Kolben, sondern durch das Stück lauf Buchse was aus dem Zylinder raus steht
      in Verbindung mit der entsprechenden Bohrung im Motorblock.
      Passt die Zentrierung nicht, kann das Pleuel gegen die Hubscheiben drückt werden und fas hat übermäßigen Verschleiß zur Folge und führt zu Schäden an der KW/Pleuel sowie Kolben Zylinder.
      Wie jedes Mal ist das wieder Glaubenssache. Der Zylinder kann nicht so weit außer Mitte montiert werden, das da irgendwas schleift. Zumindest wenn die Bohrungen für die Stehbolzen normale Größe haben und die Kurbelwelle richtig ausgeglichen ist.

      Ich fahre selber ohne Probleme nen 53mm Zylinder auf einem 60mm Gehäuse.


      #Werbung#


      ANZEIGE

      Tommyboy1103 schrieb:

      Wie jedes Mal ist das wieder Glaubenssache. Der Zylinder kann nicht so weit außer Mitte montiert werden, das da irgendwas schleift. Zumindest wenn die Bohrungen für die Stehbolzen normale Größe haben und die Kurbelwelle richtig ausgeglichen ist.

      Ich fahre selber ohne Probleme nen 53mm Zylinder auf einem 60mm Gehäuse.


      Glaubensfrage ?
      Na ja, nicht wirklich,
      das mag ja so sein wie du beschreibst und funktionieren, streite ich auch nicht ab,
      aber die vorgesehen Zentrierung sind nun mal die Stehbolzen nicht.
      Von anderen Einzylindermotoren kenne ich es, dass in die Löcher am Block für die Stehbolzen zwei 10mm lange Hülse reingesteckt werden. Am Zylinderfuß passen diese Hülsen auch haargenau in die Bohrung für die Stehbolzen. Damit wird der Zylinder zentriert. Genauso könnte man das an unserem Motor nachträglich machen, falls man Sorge hat.
    ANZEIGE