S51 Rücklichtumbau auf eckiges Rücklicht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      sirrobin001 wrote:

      Oh mein Gott...

      Auch mein erster Gedanke dazu.


      Mal Google bemühen und kann sich den weg zur Dekra sparen.
      Das eine KFZ Leuchte eine Typgenehmigung haben müssen sollte ja bekannt sein.
      Die Leuchte hat diese Typgenehmigung so wie sie vom Hersteller kommt, mit dem entsprechenden Leuchtmittel und Leistungsaufnahme erhalten, anderes Leuchtmittel und schon entspricht die Leuchte nicht mehr der Typgenehmigung.
      Bei den Umbau den TE macht erst recht, umbau auf ein anderes Leuchtmittel Sulfite, wo noch eine Sulfite durch die andere Teilweise verdeckt wird auch hat das Bremslicht nur 18W hat als wie vorgesehen 21W.
      Die Leuchte entspricht nicht der Typengenehmigung, somit nicht zulässig, diese an ein Kfz und damit ist die BE vom Kfz erlöschen.
      Mit ein wenig verstand sollte man da selber darauf kommen das die Leuchte nicht der Typengenehmigung entspricht.

      Ist genau das gleiche wie mit den nachträglich zb. schwarze Rücklichtgläser.
      Haben ein Prüfzeichen sind aber nicht zugelassen, weil die nachträglich gefärbt wurden, sind so nie geprüft wurden und haben somit keine Typengenehmigung.

      Verstehe nicht warum TE den Bremslichtschalter im Bremsschild beibehalten will, das Teil ist störungsanfällig und unzuverlässig.

      Post was edited 2 times, last by “ckich” ().