S51 Rücklichtumbau auf eckiges Rücklicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallo makersting,

      da Du jetzt die ABE ins Spiel gebracht hast, was ja auch völlig korrekt ist, wenn man an der Beleuchtungseinrichtung rumbastelt, stellen sich mir dahingehen einige Fragen.

      makersting schrieb:

      Die Straßenzulassung geht damit flöten. Man mag das abwegig finden, nützt aber nix, da der Gesetzgeber das Sagen hat.

      Die Wahrscheinlichkeit ist vermutlich klein, dass du damit Probleme kriegst. Wirst du aber in einen Unfall verwickelt, kann es dein Leben ruinieren.


      Die von mir verwendeten Leuchtmittel (Soffitten) haben alle eine E-Prüfnummer und wurden auch mit der entsprechenden Leistung verbaut. Bremslicht 12 Volt/21 Watt und Rücklicht 12 Volt /5 Watt. Beide Leuchtmittel wurden genauso angeschlossen (funktionieren auch genauso) wie originale Kugellampen.

      Die Farbe des Leuchtmittels ist unverändert, die Funktion auch, Leistung dito....

      Was sollte daran jetzt unzulässig sein, bzw. zum erlöschen der ABE führen ? Habe jetzt schon einige Zeit mit der Suche nach Informationen diesbezüglich verbracht, bin leider nicht fündig geworden, was dem verbauten entgegen sprechen würde.

      MFG Andi

      P.S. In der Stvzo steht diesbezüglich nur folgendes:

      ​§ 49a Lichttechnische Einrichtungen, allgemeine Grundsätze (6) In den Scheinwerfern und Leuchten dürfen nur die nach ihrer Bauart dafür bestimmten Lichtquellen verwendet werden.


      Dort steht nichts davon, dass in einem Rücklicht/leuchte nur Kugellampen zur Anwendung kommen dürfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MyRessort“ ()

      Alleine das du da andere Fassungen in einer anderen Position eingebaut hast, wird genau genommen die Zulassung der Leuchte zunichte machen.
      Dann ist es auch eine andere Bauform der Leuchtmittel etc..

      Aber ich persönlich würde mich da nicht so verrückt machen.
      Wenn man danach geht, darf fast kein Moped mehr auf die Straße, weil überall irgendwas verändert ist was so keine Zulassung hat.

      mfg
      :b_wink:
      Hallo Simon S93,

      sorry aber dem kann ich nicht so ganz folgen. Bei der original verbauten Glühbirne/Lampe was auch immer sind die Glühfäden auch hintereinander angeordnet, die Lampe/Leuchtmittel ist nach unten gerichtet und strahlt allseitig ab.
      Gleiches geschieht bei der Soffitten Installation, nur das die einzelnen Glühfäden in zwei separaten Leuchtmitteln untergebracht sind. Abstrahlrichtung ist gleich und auch die Anordnung der Glühfäden.
      So und wenn ich jetzt so ein originales Rundes Rücklicht verwende habe ich auch zwei separate Glühlampen, nur das bei der Version eine Lampe nach oben zeigt und eine nach unten, weil ja mittig der Rückstrahler angeordnet ist in der Kappe.

      P.S. Nee ich mach mich deswegen nicht verrückt.

      Gruß Andi


      ***Werbung***
      Schwalbe T-Shirt -
      "Wenn du keine besitzt
      wirst du es niemals verstehen!"


      ANZEIGE
      Solltest du aber. Der Reflektor hat nen Brennpunkt, in oder um den herum die Leuchtmittel angeordnet sein sollten ;) Auf die Einbauposition kommt es dann schon an. Wenn dir einer hinten drauf raucht, weil er dein Rück- oder Bremslicht nicht gesehen hat, hast du die Brille auf :P

      Ich kann manchmal einfach nicht verstehen, warum man rechtliche Grauzonen ausloten muss, obwohl es einwandfreie Alternativen (in Form eines zulässigen Schalters bzw eines Relais) gibt. Das is mir zu hoch :(

      Gruss

      Mutschy

      Du brauchst Hilfe rund um Simson und MZ? - besuch mich einfach (virtuell oder in echt):

      mutschy.dashosting.de
      Hallo mutschy,

      hast Du Dir mal den "Reflektor" des Rücklichts auf beiden Bildern angeschaut ? Das ist stinknormales verzinktes Blech ohne jegliche Reflexionseigenschaften. Und alles original Zustand gewesen!!! Gut wenn da so ein schickes spiegelndes Blink Blink Blech im Hintergrund vorhanden wäre/jemals gewesen war, hätte ich Deinen Einwand verstehen können.
      Nun gut, ich hätte die beiden Soffittenhalterungen auch noch ca 1, 5 cm nach unten setzen können um dem Leuchtmittelpunkt einer originalen Kugelampe zu entsprechen, heller wäre es dadurch jedoch nicht geworden.
      Wir habe das Licht bei Tage und Sonneneinstrahlung getestet und es war gut und deutlich sichtbar.

      MFG Andi

      Da ich morgen genug Zeit habe, werde ich das Maß der Glühfäden von der Gehäusetrennplatte zum Reflektormittelpunkt beim Original und bei meiner Version nachmessen und mit Bildern hier reinstellen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MyRessort“ ()

      Fakt ist, wenn du die Leuchte eigenwillig abänderst, erlischt die Betriebserlaubnis für diese Leuchte, da vom Hersteller vorgegeben. Dies kann im Falle eines Falles rechtliche Konsequenzen haben, glaub es oder nicht.
      Es gibt nicht umsonst eine Zulassung für Leuchten, welche im öffentlichen Strassenverkehr zulässig sind.
      Da kannst du diskutieren, bis du schwarz wirst. Aber mach, was du willst.
      MFG
      Bin ich jetzt der Böse weil ich hier Fragen stelle warum und weshalb es so ist wie es ist ?

      @shark11
      ​Es gibt nicht umsonst eine Zulassung für Leuchten, welche im öffentlichen Strassenverkehr zulässig sind.
      Zeig mir diese bitte !

      Fakt ist, wenn du die Leuchte eigenwillig abänderst, erlischt die Betriebserlaubnis für diese Leuchte, da vom Hersteller vorgegeben.​
      Das steht wo ?

      MFG Andi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MyRessort“ ()

    ANZEIGE