ADVERTISEMENT

Simson geht aus und lässt sich nicht mehr starten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Simson geht aus und lässt sich nicht mehr starten

      Hallo liebe Simsonfreunde :D ,
      ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ihr mir bei einem Problem mit meiner guten alten S51 weiterhelfen könnt. Das Problem ist, dass wenn ich ein paar Kilometer gefahren bin und die Simme warm ist, passiert es, dass an einer Ampel die Drehzahl erst leicht absinkt (laut Drehzahlmesser), dann nimmt sie das Gas beim Anfahren kaum noch an und geht einfach aus. Ich kann sie auch erst wieder starten, wenn die Maschine kalt geworden ist. :/

      Zu mir und meiner S51:
      Ich habe sie mir 2012 mit 16 Jahren auf Anraten meines Vaters angeschafft. Von da an bin ich sie für zwei Jahre gefahren und hab einiges dran gemacht und machen lassen. So zum Beispiel einen Umbau auf 60ccm, Vape und einen fünften Gang. Fuhr sich prima und war alles gut. Von 2014 bis vor zwei Wochen stand sie dann in der Garage rum und wurde kaum bewegt. Jetzt hab ich sie wieder (anscheinend noch nicht richtig) flott gemacht und einen neuen Vergaser besorgt. Der Vergaser ist ein 19N1-11 (angeblicher Vergaser für 60ccm).
      Als ich das Problem vor einer Woche das erste Mal hatte, hab ich gegoogled und auf Empfehlung die Zündkerze (die komplett schwarz war) und die Zündspule gewechselt, dabei fiel mir auch auf, dass der Zündkerzenstecker auch schon bessere Tage gesehen hat. Vier Tage hat alles gut funktioniert und dann kam das gleiche Problem erneut. Die Zündkerze würde ich diesmal jedoch noch als "rehbraun", wie es empfohlen ist, beschreiben. Den Vergaser hab ich auch kontrolliert (Schwimmerstand, Düsen) und die Einstellung des Gemischs passt auch. Den Luftfilter habe ich auch in Waschbenzin gereinigt. Für "Fachexpertise" habe ich sie in eine Simsonwerkstatt gebracht, mit dem Ergebnis: "Es liegt an dem scheiß Chinavergaser" (Zitat).
      Kann mir einer von euch vielleicht sagen, ob es am Kondensator liegen kann, bzw. hat jemand eine andere Idee?

      Viele Grüße
      Tobi
      Als erstes wäre anzumerken ,dass die Vape keinen Kondensator hat.
      Vielleicht bekommt sie nicht genug Benzin, hast du mal die Durchflussmenge kontrolliert?
      Oder deine Kurbelwellendichtringe dichten nicht mehr, wenn der Motor warm wird (das hatte ich an der MZ mal).
      ... Gehen Sie in sich. Wenn Sie dort jemanden finden, der dem mitleidigen Lächeln törichter Ignoranten gewachsen ist, sind Sie würdig, eine Simson zu chauffieren. Geben Sie Gas, stellen Sie sich der Welt - hier fahre ich, ich will nicht anders.
      Bernd Liedke
      Grundsätzlich hatte ich auch schon mal eine defekte Vape (bzw Powerdynamo) Grundplatte, bei der der Geber eine Art Wärmeproblem hatte und nach einigen Kilometern plötzlich kein Zümdkunke mehr kam.
      Da kam aber von jetzt auf gleich gar nichts mehr.
      Schau mal bei Auftreten nach, ob der Zündfunke noch da ist.

      Von dem was du schreibst, würde ich wie Anwi vom Bauchgefühl her auch eher auf Vergaser oder Spritzufuhr tippen.
      Hallo @Anwi und @KR51Kai,
      vielen Dank für die schnellen Antworten. Könnt ihr mir erklären, wieso die Simme nach dem Zündkerzenwechsel für ein paar Tage top lief und dann derselbe Fehler erneut auftritt (unter der Annahme, dass es am Vergaser bzw. der Spritzufuhr liegt)?
      Auf jeden Fall schaue ich heute nachmittag mal, ob ein noch ein zündfunke kommt, wenn sie ausgeht, danke für den Tipp .
      Sofern bei einer Zündkerze kein Produktions oder Montagefehler vorliegt, quittiert sie eigentlich nur frühzeitig ihren Dienst, wenn das Gemisch zu fett oder zu mager ist.
      Ein Problem mit der Benzinzufuhr (verstopfte: Tank-Be/Entlüftung, Filter, Benzinhahn) wäre allerdings ein typischer Standschaden, welcher nach längerer Fahrt zu einer Abmagerung des Gemisches führt.

      Deswegen einfach mal den den Schlauch vom Vergaser abziehen, in ein Messbecher halten, Benzinhahn auf, und eine Minute laufen lassen.
      Es sollten nun mindestens 200ml im Becher sein.
      ... Gehen Sie in sich. Wenn Sie dort jemanden finden, der dem mitleidigen Lächeln törichter Ignoranten gewachsen ist, sind Sie würdig, eine Simson zu chauffieren. Geben Sie Gas, stellen Sie sich der Welt - hier fahre ich, ich will nicht anders.
      Bernd Liedke

      New

      Hallo Simon S93,
      das Problem war die Hauptdüse des 19N1-11. Laut Anleitung wird eine 90-105er Hauptdüse empfohlen und ich hab tatsächlich die 90er eingebaut ohne das auch nur eine Sekunde zu hinterfragen :dash: .
      Hab jetzt die klassische 72er drin und jetzt läuft sie wieder. Bin nur am überlegen, ob ich demnächst vielleicht nochmal eine 75er probiere.

      Viele Grüße
      Tobi

      New

      Der Vergaser hat aber im Grunde genommen sowieso nichts am Moped zu suchen.
      Neuer Vergaser ok, aber bitte ein 16er. Sofern du keinen hochgezüchteten Zylinder drauf hast, bringt das sowieso
      nichts. Orig. 70ccm hat bspw. auch nur den 16er Vergaser dran.
    ADVERTISEMENT