Lackierung und seine Tücken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Lackierung und seine Tücken

      mein aktuelles Projekt ist eine NVA farbene S70. Ich habe mich also zum ersten mal mit dem Thema Lackierung beschäftigt.

      Spraydosen sind beim professionellen Lackierer ja verpöhnt, allerdings hatte ich keine andere Möglichkeit (Ortsansässige Lackierer haben hier leider keinen guten Ruf...und da sprech ich aus Erfahrung).

      Also.. Motip oliv matt gekauft und auf gut gefüllertem Blech lackiert -> Ergebnis perfekt, fast schon zu perfekt
      Ein Problem gab es allerdings: selbst mit leichtem Fingernageldruck hab ich minimale Kratzer in die Lackoberfläche gezogen.

      Klarlack musste her... gefühlt 2 Wochen mit irgendwelchen Lackierern und google versucht herauszufinden welcher Klarlack sich für Kunstharzbasislack eignet -> Ergebnis: keiner :(

      Jetzt hab ich einen 1K Klarlack aus der Sprühdose von ColorMatic gekauft und das ganze lackiert mit schockierendem Ergebnis: leichte Bläschen, die aussehen wie einlackierter Staub.

      Idee: 800er Schleifpapier und Wasser sollen die Bläschen oberflächlich abtragen. Ergebnis nach der zweiten Klarlackschicht: perfekt.

      Bilder folgen. .. jetzt weiß ich womit sich die Lackierer so rumärgern müssen.
      Hast du "Motip Camouflage Colour" verwendet oder gibts "Dupli-Color Cars" auch in Olivgrün?
      Ich habe ein Moped complett in Matt Schwarz mit dem Dupli-Color Cars Lack lackiert und bin über 10 Jahre Verwendung immer noch sehr zufrieden.
      Kein Kratzer oder Abplatzungen, wenn man sinnvoll mit dem lackierten Moped umgeht. Motip und Dupli sind meiner Meinung nach eine Firma.
      Buchholz 69ers

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rockerschwalbe“ ()

      Rockerschwalbe schrieb:

      Hast du "Motip Camouflage Colour" verwendet oder gibts "Dupli-Color Cars" auch in Olivgrün?
      Ich habe ein Moped complett in Matt Schwarz mit dem Dupli-Color Cars Lack lackiert und bin über 10 Jahre Verwendung immer noch sehr zufrieden.
      Kein Kratzer oder Abplatzungen, wenn man sinnvoll mit dem lackierten Moped umgeht. Motip und Dupli sind meiner Meinung nach eine Firma.


      ich habe die Camouflage Version genommen, da mir das grün sehr gut gefällt.

      Klar darf das nach einer Weile Nutzung auch Gebrauchsspuren haben. So umständlich wie ichs jetzt gemacht hab, hälts ja auch gut. Fürs nächste mal frag ich vorher mal hier im Forum nach Erfahrungswerte.
      Wobei "gut" dabei auch relativ ist, ich hab für den "Heimgebrauch" so ne Parkside Sprühpistole von Lidl (läuft dann an nem 50l Güde Kompressor), für Mopedteile reicht das allemal und die Ergebnisse waren bisher immer sehr Zufriedenstellend. Ok mittlerweile haben wir die Umgefriemelt auf das "Sata" Prinzip mit den Aufsteckbechern und son Kram (die kann mein Dad von der Arbeit "leihen") :), spart das nervige Füllbecherreinigen :D
    ANZEIGE