ADVERTISEMENT

Simson Tacho spinnt (geht auf 0) bei Straßenunebenheiten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      blaumeise wrote:

      Tacho abbauen, Welle dranschrauben und das andere Ende der Welle in einen Akkuschrauber/Bohrmaschine stecken. Drehen lassen und den Tacho dabei schütteln.




      Hab ich gemacht. Tacho zeigt dabei keine Auffälligkeiten.
      Mir ist bei einer kurzen Testfahrt noch aufgefallen, dass es besser wird wenn ich die Anschlüsse der Tachowelle fester ziehe.
      Wie kann ich herausfinden ob es am Antrieb liegt?
      Weiß jemand wozu die kleine Beilagescheibe am oberen Ende der Tachowelle gut ist, bzw gehört da überhaupt eine rein?
      Morgen mache ich noch eine längere Testfaht und berichte dann nochmal.
      Ich habe letztes Jahr ein Kundenfahrzeug aufgebaut mit 60mm MMB Tacho. Da kann man drauf warten, dass alle ~1.500km der Tacho kaputt ist. Ich habe nun schon 3x die Welle getauscht und von Motor auf Nabenantrieb umgebaut, selbes Problem. Werde jetzt mal Kontakt zu MMB direkt aufnehmen, MZA weigert sich mitlerweile den Tacho zu tauschen. Angeblich würde der einwandfrei Funktionieren.
      Weil der Test mit einem Elektro Motor als Antrieb, die Situation im Moped auch sehr gut nachstellt...

      Würde mich also nicht wundern wenn es hier ein Problem mit dem Tacho selbst gibt.

      Post was edited 1 time, last by “TommyMaul” ().

      Wenn du die Möglichkeit hast, einfach mal einen anderen (gebrauchten) Tacho organisieren und montieren.
      Natürlich in Verbindung mit der bisherigen Tachowelle und Tachoantrieb, um den Fehler eingrenzen zu können.

      kolbenente wrote:

      Zwischen Tachowelle und Sitz am Nabentacho ist noch so ein kleines Adapterstück drinnen - Ist es bei Dir vorhanden?


      Ja

      TommyMaul wrote:

      Ich habe letztes Jahr ein Kundenfahrzeug aufgebaut mit 60mm MMB Tacho. Da kann man drauf warten, dass alle ~1.500km der Tacho kaputt ist. Ich habe nun schon 3x die Welle getauscht und von Motor auf Nabenantrieb umgebaut, selbes Problem. Werde jetzt mal Kontakt zu MMB direkt aufnehmen, MZA weigert sich mitlerweile den Tacho zu tauschen. Angeblich würde der einwandfrei Funktionieren.
      Weil der Test mit einem Elektro Motor als Antrieb, die Situation im Moped auch sehr gut nachstellt...

      Würde mich also nicht wundern wenn es hier ein Problem mit dem Tacho selbst gibt.


      Ich hab nen kleinen bis 80 kmh. Na bloß nicht alle 1500km ein neuer Tacho. Der montiert ist hat knapp 22500 drauf.
      Mitt Akkuschrauber als Antrieb habe ich auch keine Probleme.
      Bitte auf jeden Fall bitte berichten was dabei raus kommt.

      simme24 wrote:

      Wenn du die Möglichkeit hast, einfach mal einen anderen (gebrauchten) Tacho organisieren und montieren.
      Natürlich in Verbindung mit der bisherigen Tachowelle und Tachoantrieb, um den Fehler eingrenzen zu können.


      Vlt leiht mir mein Bruder seinen mal, wenn ich ihn das nächste mal sehe. Aber er sagt seiner geht in letzter Zeit nur bis 40 kmh (Tachoantrieb und Welle hat er Ende letztes Jahr gewechselt)

      Vlt bekomm ich wo anders einen her.

      Post was edited 1 time, last by “4orCATs” ().

      Bei mir war es so, die Welle hatte sich zwar gedreht aber sobald diese festgehalten wurde spürte man das da was überschnappen tat. Wenn dies der Fall ist bei mir hat Zange geholfen und ich konnte den 4 Kant wieder Einigermaßen reparieren.
      ADVERTISEMENT