Simson Motor M53 Nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Simson Motor M53 Nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte

      Grüße,
      Ich wollte hier mal meine letzte Bastelei vorstellen. Da die Kupplung vom M53 bekannterweise nicht die beste ist, und auch für Tuning nicht besonders geeignet ist, hab ich mir mal Gedanken gemacht.
      Rausgekommen ist dabei eine Nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte ähnlich der für den M5xx, prinzipiell gleicher Aufbau und die Lager habe ich auch übernommen.
      Da die originale Druckplatte als Pressteil nicht besonders gerade ist und ich keinen Aluminiumabrieb haben wollte, ist vor der Druckplatte noch eine weitere Stahlscheibe. Damit ist auch die Druckplatte entlastet.
      Lasst doch einfach mal nen Kommentar, Anregung oder ähnliches da, würde mich freuen
      Euer FT
      Bilder
      • IMG_20190205_192248.jpg

        44,02 kB, 900×1.200, 47 mal angesehen
      • IMG_20190206_140144.jpg

        186,64 kB, 1.200×1.200, 51 mal angesehen
      • IMG_20190206_140108.jpg

        116,2 kB, 1.200×1.200, 46 mal angesehen
      Das ist doch prima. Wir die Kupplung dadurch auch etwas größer was die dicke angeht?


      Ahoi!




      Werbung


      Diesen Simson Ratgeber empfehlen
      wir für alle Simson Neulinge.


      Das wäre schön :D
      Solch eine Kupplung soll als nächstes in meinen MX60 Rennmotor, mal schauen was wird.
      Bilder vom zerlegten Zustand habe ich leider nicht, ist gerade alles eingebaut.
      Ist aber genau so aufgebaut wie die fürn M541, an den Druckstangen liegt ein kleiner Pilz mit Innengewinde an, der drückt über das Nadellager auf den Lagersitzen innerhalb der Druckplatte.
      Kann dir das bei Bedarf auch im CAD zeigen
      :thumbsup:
      Ich bin immer ein Freund von Optimierungen für den M53...als bekennender M53-Liebhaber. ;)
      Persönlich hatte ich bisher jedoch noch keine Probleme mit der Kupplung, die 5-Lamellen Kupplung reicht für die meisten Belange aus. Bevor jedoch eine 6-Lamellen-Kupplung mit nadelgelagerter Druckplatte zum Einsatz kommen muss, mache ich mir viel mehr Gedanken um das Getriebe. Hier bestünde meiner Meinung nach bei Leistungssteigerungen Verbesserungsbedarf.

      Nichtsdestotrotz ein großes Lob an deine Arbeit, die ich absolut nicht schmälern möchte. Nur denke ich, sattelst du mit einer verstärkten Kupplung das Pferd von hinten auf. Das Getriebe ist ein viel größerer "Schwachpunkt" bei extremen Leistungssteigerungen.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Chrisman schrieb:

      Ich bin immer ein Freund von Optimierungen für den M53...als bekennender M53-Liebhaber. ;)
      Persönlich hatte ich bisher jedoch noch keine Probleme mit der Kupplung, die 5-Lamellen Kupplung reicht für die meisten Belange aus. Bevor jedoch eine 6-Lamellen-Kupplung mit nadelgelagerter Druckplatte zum Einsatz kommen muss, mache ich mir viel mehr Gedanken um das Getriebe. Hier bestünde meiner Meinung nach bei Leistungssteigerungen Verbesserungsbedarf.

      Nichtsdestotrotz ein großes Lob an deine Arbeit, die ich absolut nicht schmälern möchte. Nur denke ich, sattelst du mit einer verstärkten Kupplung das Pferd von hinten auf. Das Getriebe ist ein viel größerer "Schwachpunkt" bei extremen Leistungssteigerungen.

      MfG
      Christian


      Erstmal Danke dir als Urgestein für die Lorbeeren :D
      Das mit der Kupplung ist mir so schon bewusst, hatte nur mal überlegt warum es die Nadelgelagerte nicht für den M53 gibt und so ist diese Kreation entstanden.
      Mit dem Getriebe habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, da komme ich aber als Hobbybastler nicht großartig weiter. Ob es sich lohnt, mal ein paar bessere Zahnräder zu fertigen, bzw gibt es da schon was in die Richtung ? Würde da auch gerne mal einen allgemeinen Thread zu neuen Verbesserungen am M53 machen wenn es sich lohnt, diese Bastelei da dran gefällt mir irgendwie :thumbsup:
      Gruß
      Klar, eine nadelgelagerte Druckplatte für die Kupplung ist bedeutend einfacher als ein verstärktes Getriebe zu fertigen, den Punkt mit dem Getriebe wollte ich aber nicht verschweigen. ^^ Da ich weder das eine noch das andere konstruieren kann, maße ich mir auch keinerlei Kritik an. Die M53 will ja keiner haben, mein Regal ist voll damit und ich freue mich auf einen Bestand an haltbaren und noch günstigen Motoren zurückgreifen zu können.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Geht mir genauso.

      Wenn man die m53 Kupplung etwas umbaut ist diese der m500 Kupplung bei weitem überlegen. Ich versteh es eh nicht warum noch kein Hersteller darauf gekommen ist eine m53 Kupplung für m500 anzubieten. (K7 jetzt mal ausgenommen)

      Die M53 steigen auch schon im Preis und irgendwann gibt es die auch nicht mehr so zahlreich. Da freut sich dann jeder welcher vorher gesammelt hat.
    ANZEIGE