ADVERTISEMENT

Simson-LT60 Reso Abstimmprobleme mit BVF 16N3-4 (Nachbau)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Simson-LT60 Reso Abstimmprobleme mit BVF 16N3-4 (Nachbau)

      Moin Leute,
      ich habe ein Problem und zwar habe ich nun einen Lt-60 reso verbaut, der Zylinder läuft gut aber wenn ich durch beschleunige merke ich immer ein stottern in den unteren Gängen stärker als in den oberen. Es passiert immer wenn man aus dem Drehzahlkeller durch beschleunigt. dosiert man das Gas langsam immer weiter auf ist es nur ein stottern. gibt man jedoch in den unteren Drehzahlen abrupt Vollgas säuft das Moped regelrecht ab. Ohne Ansaugmuffe ist das Problem kaum noch zu spüren (deutet ja eigentlich auf zu fettes Gemisch hin) als ich dies bemerkte habe ich die HD von 80 auf 78 geändert, das Problem ist etwas besser geworden, jedoch immer noch stark zu merken. Sollte ich nochmal die Teillastnadel überprüfen? oder wieder vielleicht sogar wieder die 80er Hd fahren?
      Luftfiltermäßig ist mir aufgefallen das die Luftfilterpatrone Rost angesetzt hat könnte es unter Umständen sogar daran liegen?
      Vielen Dank schonmal im Vorraus :thumbsup:


      Simson Modell:S51 B 2-4 (mit Vape und langem 4Gang)
      Vergaser Marke und Typ: BVF 16n3-4
      Luftfilter original: ja
      Im original Zustand:nein LT60reso verbaut
      Simson Erfahrungen:mäßig
      Für mich klingt das eindeutig nach einem Teillastproblem. Dazu die Nadel eine oder zwei Kerben tiefer (=magerer) einhängen.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Vielen Dank das mit der Nadel werde ich mal probieren.

      Zündzeitpunkt ist entgegen der Empfehlung von LT auf 1.8 v.OT geblieben mangels fehlender Messuhr. ein Freund fährt jedoch das gleiche Setup ebenfalls mit 1.8 v.OT und dort läuft es super. ich hänge erstmal die Nadel um und probiere dann weiter.
      Beim BVF 16n3-4 ist eine 80HD zu groß.
      "Ohne Ansaugmuffe ist das Problem kaum noch zu spüren (deutet ja eigentlich auf zu fettes Gemisch hin)"
      Hast du ja schon selber erkannt, das er zu viel bekommt.
      Wie sieht das Kerzenbild aus ?
      Ich habe ein 78HD verbaut beim BVF 16N1-11, der hat original eine 72HD.
      Der BVF 16N3-4 hat original eine nur eine 70HD, deshalb würde ich aus den Bauch heraus sagen ein 75HD.
      Auch mal den Schwimmerstand mit der Senfglasmethode überprüfen sowie das der Choke auch zu geht und der Dichtgummi ok. ist.

      Post was edited 1 time, last by “ckich” ().

      Chrisman wrote:

      Für mich klingt das eindeutig nach einem Teillastproblem. Dazu die Nadel eine oder zwei Kerben tiefer (=magerer) einhängen.

      MfG
      Christian


      So Ich habe jetzt mal fleißig rumgehängt jedoch keine Besserung auf keiner der positionen weder fetter noch magerer erreicht. Deshalb jetzt wieder original 4te kerbe von oben
      Ohne Luftfilterpatrone ist es auch zu spüren ohne Ansaugmuffe wieder nicht.

      Ja dann werde ich mal eine 75er bzw. 76er probieren. Habe halt akute Klemmangst deshalb die großen Düsen xd.

      Ach und was ich vergessen habe zu schreiben ist, das das Problem stärker auftritt wenn das Moped kalt ist.
      Schwimmerstand werde ich auch nochmal überprüfen.
      Vielen Dank :)

      Das Kerzenbild ist meiner Meinung nach ziemlich schwer zu deuten es ist eher grau, jedoch nicht wirklich feucht, deshalb hatte ich schon bedenken, das sie vielleicht zu mager läuft.
      Das Problem tritt stärker auf wenn das Moped kalt ist was ich auch ganz seltsam finde.

      Post was edited 2 times, last by “SaharaBrauneSimme” ().

      Sicher dass du kein Nebenluft-Problem hast?

      Graue Kerze und stärkeres Problem bei kaltem Motor spricht eigtl dafür, das sie zu mager läuft. "Absaufen" bei zu fettem Gemisch und "absterben" bei zu magerem ist auch leicht zu verwechseln.

      Ohne Ansauggummi kann es dann sein, dass die Nebenluft nicht mehr ins Gewicht fällt und über die große Hauptdüse aber trotzdem genügend Sprit mitgerissen wird.

      New

      Tommyboy1103 wrote:

      Der 16n3 ist sehr empfindlich auf Nebenluft auch ein undichter Übergang Zylinder zu Krümmer macht sich dort bemerkbar.


      Werde ich definitv nochmal überprüfen, mittlerweile habe ich aber von 78 auf 76er hd umgebaut und das Problem hat sich immens gebessert ist jedoch immer noch manchmal leicht zu spüren. Teillastnadel hängt nun in der 3. Kerbe von oben ( vorher eine Stellung fetter) auch dieses Umhängen hat dann geholfen. Mein nächster Schritt wäre eigentlich eine 75er hd auszuprobieren ich hatte aber eigentlich vor mir demnächst einen Luftfilter (Piper Cross) zu holen und muss dann eh nochmal neu abstimmen deshalb ist das noch nicht passiert.

      Zu dem undichten Übergang von Zylinder zu Krümmer, dies kann wirklich das Problem sein, ich habe vorher eine Dichtung zu wenig gehabt zusammen mit dem Lt60 reso habe ich diese dann noch hinzugefügt, sprich im Winter, seitdem Kriege ich ihn einfach kaum dicht. die Mutter dreht sich immer wieder locker trotz extra MZA Sicherung schelle. Ich habe nun des Auspuff nochmal neu ausgerichtet, dies hat das Problem etwas verbessert aber ganz weg ist es leider immer noch nicht. Wieso kann denn das Auswirkungen auf den Vergaser haben? Ich frage nur mal Interesse halber :kopfkratz:

      New

      SaharaBrauneSimme wrote:

      ich hatte aber eigentlich vor mir demnächst einen Luftfilter (Piper Cross) zu holen


      Bitte nicht! Das wäre dann mal wieder das Anfang vom Ende.
      Alleine die Kombination eines Tuning Zylinders mit dem 16N3 - Sparvergaser lässt mir schon wieder alle Haare zu Berge stehen.
      Dann besorg dir lieber einen 18er / 19er BVF Vergaser, bspw von ZT oder RZT. Dann baust du noch eine schicke neue Filterpatrone mit Vließ, wie bspw (MZA Art. 10023-A-S), ein und dann hast du viel mehr Spaß.

      SaharaBrauneSimme wrote:

      Wieso kann denn das Auswirkungen auf den Vergaser haben? Ich frage nur mal Interesse halber


      Der 2 Takter ist ein Schwingungssystem, das eine wirkt sich auf das andere aus, so kannst du durch eine veränderte Auslass Resonanz auch die Einlasswelle und somit die Funktion des Vergaßers beinflussen.

      New

      TommyMaul wrote:

      SaharaBrauneSimme wrote:

      ich hatte aber eigentlich vor mir demnächst einen Luftfilter (Piper Cross) zu holen


      Bitte nicht! Das wäre dann mal wieder das Anfang vom Ende.
      Alleine die Kombination eines Tuning Zylinders mit dem 16N3 - Sparvergaser lässt mir schon wieder alle Haare zu Berge stehen.
      Dann besorg dir lieber einen 18er / 19er BVF Vergaser, bspw von ZT oder RZT. Dann baust du noch eine schicke neue Filterpatrone mit Vließ, wie bspw (MZA Art. 10023-A-S), ein und dann hast du viel mehr Spaß.

      Achso, vielen Dank. Das ist natürlich einleuchtend


      Der 2 Takter ist ein Schwingungssystem, das eine wirkt sich auf das andere aus, so kannst du durch eine veränderte Auslass Resonanz auch die Einlasswelle und somit die Funktion des Vergaßers beinflussen.


      Ja das weiß ich auch, deshalb soll ja schnellstmöglich ein anderer her. Der n3 wurde vom Vorbesitzer montiert und ist deshalb noch drauf. Ok Vielen Dank dann werde ich wohl den 18cs von rzt und die Filterpatrone besorgen. Was würdest du für einen Auspuff bzw. Auspuffumbau empfehlen? (momentan komplett original)

    ADVERTISEMENT