ADVERTISEMENT

MZA 5 Gang Getriebe sinnvoll verstärken / Walzlager & Kupplungswellenlager fragen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      MZA 5 Gang Getriebe sinnvoll verstärken / Walzlager & Kupplungswellenlager fragen

      Hallo, ich habe noch ein MZA 5 Gang Getriebe aus der aktuellen Charge das ich gern verstärken möchte das es 15Nm/+-20PS standhält.

      Aktuell liegt im Warenkorb:

      Ronge Ziekeil
      Ronge Abtriebswelle Racing
      Ronge verstärkter 2. Gang
      Ronge Schaltwalzenbolzen verschraubt
      Nadellagerung Schaltwalze
      Ronge Kupplungswellenlager ( breite version )
      Ronge Primärantrieb gerade verzahnt & nadelgelagert
      Kugel Winni Satz 7mm N0 G10 Kugeln
      Kugel Winni Satz 4mm N0 G10 Kugeln

      Was meint ihr ist das ausreichend? Jemand Einwände oder Verbesserungsvorschläge?

      Außerdem:

      Frage bezüglich Zylinderrollen / Walzlager an der Kurbelwelle:

      Fährt jemand mit nur 1 Lager davon ( Zündungsseite ) an der Welle damit?
      Man muss ja lt Langtuning ja nicht beidseitig verbauen oder macht das mehr Sinn?

      Frage bezüglich breites Kupplungswellenlager Umbau Kit:

      Passt das Ronge Umbaukit auch bei den neuen Nachwende Gehäusen oder nur bei den alten ohne die Ölpumpenauswulst?
      Weil das von Langtuning extra die aussparung für die auswulst hat.

      MfG
      Irgendwie etwas Konfus dein Vorhaben, vielleicht solltest du dich nochmal damit außeinander setzen was das ein oder andere Teil für auswirkungen oder halt auch nicht hat. Sieht aktuell eher danach aus als ob du irgendwas bestellst weil Tuning / Verstärkt dran steht.

      Meine Empfehlungen zum Getriebe:
      - Ronge Ziehkeil
      - 2. Gang von RZT (15:40 wird von Ronge Produziert)
      - alle Scheiben austauschen gegen vernünftig gehärtete
      - Die 7mm Kugeln gegen die von dir oben genannten wechseln
      - Sicherungsringe erneuern und das
      - Getriebe anschließend gegen 0 ausgleichen

      Der Verschraubte Schaltwalzenbolzen ist ein Nice to Have, wenn dich das Geld nicht stört, warum nicht.

      Nadellagerung an der Schaltwalze kannste dir sparen, Merkt man keinen Unterschied. Lieber ordentlich ausgleichen, mit gehärteten Scheiben!

      Doppeltes Kupplungslager ist eine sehr Sinnvolle verstärkung. Die Variante von Ronge passt nicht ins Gehäuse mit dem Ölpumpenantrieb, hast du einen Dremel zur Hand kannst du die Nase für den Antrieb aber auch ganz einfach entfernen. So mache ich das in diesem Fall immer.

      Der gerade verzahnte Korb ist haltbarkeitstechnisch natürlich Sinnig. Ebenso wird die Axialbelastung von Kupplungs- und Kurbelwelle genommen. Allerdings neigen diese Körbe zum Schreien / Kreichen. Manchmal tritt es garnicht auf, manchmal ist es unerträglich. Ist ein wenig Glückssache. Sagen wir es so, komfort nimmt deutlich ab, Haltbarkeit nimmt deutlich zu.

      Von Walzenlagern an der Kurbelwelle rate ich dir ab. Die Kurbelwelle der Simson Motoren ist einfach nicht Steif genug damit diese Lager ihre Potential richtig entfalten können. Selbst bei KTM verbauen einige Tuning Firmen wieder Rillenkugellager statt den Werksmäßig verbauten Walzenlagern. Warum? Die Welle biegt sich durch und dann laufen die Walzen nicht mehr wie vorgesehen auf dessen Wälzfläche.
      Lieber Lager der Firma SLF (nicht mit SKF verwechseln) besorgen und Glücklich werden.

      Zudem würde ich mir an deiner Stelle noch eine Nadellagerung für die Kupplungsdruckplatte besorgen. (Meine Meinung)
      Hallo, vielen Dank für die ausführliche Erläuterung! Ich hatte dich eh schon auf dem Schirm bzw wollte ich erstmal die ganzen Teile besorgen und dann anfragen ob du den Aufbau vom Rumpf übernehmen möchtest falls es die Zeit zu lässt :rolleyes: ( die positiven Resonanzen aus dem Forum & die nur 20km Anfahrsweg haben mich zumindest überzeugt diesmal nicht selber Hand an zu legen ) Falls Interesse besteht könnten wir ja per PN schreiben und weiteres besprechen? Gruß

      Post was edited 1 time, last by “Whipmaster” ().

    ADVERTISEMENT