ANZEIGE

Simson Getriebe 1. Gang geht nur mit leicht schleifender Kupplung oder mit leichtem Vorrollen rein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Simson Getriebe 1. Gang geht nur mit leicht schleifender Kupplung oder mit leichtem Vorrollen rein

      Hallo Simsonfreunde,

      ich bin der Jörg und komme aus der Nähe von Dresden.
      Seit August 2018 habe ich für meine Tochter eine S 51 angeschafft. Das Moped verfügt über eine Vape sowie einen Bing Vergaser.
      Über den Winter habe ich sie privaterweise zur Restauration gegeben, da zu Saisonbeginn alles top sein soll.
      Dabei wurde u.a der Motor komplett mit neuer Kurbelwelle regeneriert. Zudem wurde ein neues 4 Gang Getriebe von MZA eingebaut. Kupplungskorb und Kupplung wurden ebenfalls durch MZA Neuteile erneuert. Am Moped ist alles im Originalzustand. Motor läuft sauber und springt auf Tritt an.
      Nun zum Problem: Nach der Regeneration lässt sich der 1. Gang bei laufendem Motor im Stand aus dem Leerlauf nur entweder mit minimalem Vorrollen oder mit leicht schleifender Kupplung einlegen.
      Ich habe den linken Seitendeckel aufgemacht, es war alles ordnungsgemäss montiert. Kupplung trennt sauber, und Kupplungswelle lässt sich mit 2 Fingern lediglich mit einem leichten Widerstand drehen, was denke ich normal ist. Was mir aufgefallen ist, wenn die Kupplung im Leerlauf nicht gezogen ist hört man ein leichtes Laufgeräusch, sobald ich die Kupplung ziehe ist es weg. Dann ist es so, dass das Hinterrad aufgebockt im 1. Gang bei gezogener Kupplung nicht mitdreht. Lt. meinen Recherchen sollte es jedoch leicht drehen, so dass über die Losräder Bewegung im Getriebe ist und der 1. Gang im Stand rein geht.
      Warum geht der Gang im Stand ohne leichtes Rollen oder leicht schleifender Kupplung nicht rein? Schaltwalze hatte gut Spiel, dies habe ich mittels 1,4 er Anlaufscheibe auf das best mögliche Minimum reduziert. Innerer Schalthebel sowie Schaltwalze sind auch neu. Ich bin nun mittlerweile mit dem Schrauber im Clinch da er meint, es müsse sich erst alles einlaufen. Mittlerweile habe ich 60 Einfahrkilometer runter, und es tut sich noch nix. Sonst lässt sich das Getriebe gut schalten. Schaltung ist aus meiner Sicht optimal eingestellt, dran rum drehen bringt keine Verbesserung. Was kann die Ursache sein? Hoffe ihr könnt mir Tipps geben.

      Gruss Jörg
      DIe Geräusche kommen erstmal wahrscheinlich vom Primär.
      Das kann schonmal auftreten.

      Wenn der Gang nur unter leichter Last reingeht, wird das Getriebe nunmal noch nicht ganz eingestellt sein.
      Weiterprobieren ist da die devise.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      Glaub nicht das es an der Einstellung liegt hatte die einszellschraube bereits eine Dreiviertel Umdrehung mehr nach rechts stehen 1. Gang im Stand keine merkliche Besserung jedoch kriegst dann beim hochschalten Gänge 2-4 kaum rein. Ich denk es liegt daran dass das Hinterrad auch aufgebockt komplett steht und ohne Bewegung schaltet nix. k968794247
      Wie groß is denn das Axialspiel vom Korb? Ein neuer Primärtrieb macht anfangs Geräusche, das is normal und sollte sich nach 100...200 km geben. Und das Hinterrad sollte sich immer leicht drehen, wenn der Motor läuft und der Hobel aufgebockt ist. Kette hat genug Durchhang? Nich, dass da was verspannt is, weil die Kette stramm wie ne Harfensaite is...

      Gruss

      Mutschy

      Du brauchst Hilfe rund um Simson und MZ? - besuch mich einfach (virtuell oder in echt):

      mutschy.dashosting.de
      Hallo Mutschy,

      danke für Deine Antwort.
      Kette ist ok, nicht zu stramm. Hinterrad kannst Du aufgebockt leicht durch drehen wenn Leerlauf drin ist. Habe ich allerdings nur bei Motor aus getestet.
      Den Kupplungskorb mit Kupplung sowie Primärritzel habe ich beim Öffnen des Deckels gleich selbst mit verbaut. Dachte es könnte evtl. daran liegen. Habe die alten Anlaufscheiben genommen, Axialspiel ist fast keins da, max 1/10 mm.
      Kupplung ist gut eingestellt. Ich habe mich sehr intensiv zu der Ziehkeilschaltung belesen, finde jedoch keine Lösung. Normal ist das ja nicht mit dem 1. Gang. Oder liegts doch am zu neuen Getriebe? Schwenkhebel und Lagerung sowie Schaltgabel sind auch ok. Einzig die Schaltwalze, die hat trotz größter Anlaufscheibe rd. 4/10 mm Spiel. Da die Schaltung jedoch beim Fahren einwandfrei geht glaube ich nicht, dass es etwas an der Schaltmechanik ist. Ein Forenuser hatte letztes Jahr das gleiche Problem, leider hat er nicht weiter gepostet. Ziehkeil oder fehlerhaftes bzw. fasch zusammen gebautes Getriebe müsste man eigentlich beim Neuteil ausschließen können...
      Hi,
      ist privat gemacht da ist das nix mit Haftung. Würd ich so nicht wieder machen wieder was gelernt.
      Ich glaube nicht das das normal ist deshalb suche ich hier Meinungen und Hilfe.
      Klar werd ich erstmal fahren. Nur wenn eine 17 jährige damit fährt hätte ich es gern hundertprozentig.

      jan_avr schrieb:

      Ich sage mal das deine Kupplung zu gut trennt. Also hast du entweder falsches Öl drin, oder die einstellung stimmt nicht.

      Mfg Jan

      Unsinn. Eine Ölbadkupplung zieht immer etwas mit. Wegen dem Ölbad.

      SAE 80 W is schon das richtige Öl. Daran liegt es also auch nich. Also kann es nur am Getriebe selber liegen. Räder falsch herum, daran kann ich jetz nich glauben, aber was, wenn eine Anlaufscheibe zwischen den Rädern vergessen wurde oder die falschen Abmessungen hat? Hat da jemand Erfahrungen dazu? Tacharo, oder einer der anderen Motorenspezis...?

      Gruss

      Mutschy

      Du brauchst Hilfe rund um Simson und MZ? - besuch mich einfach (virtuell oder in echt):

      mutschy.dashosting.de
      Dann muss vermutlich von MZA was falsch montiert sein. Der hat ein komplett neues Getriebe mit allen Teilen rein gemacht. Das ist ja bereits komplett zusammen gebaut. Das Alte hab ich mit dem Karton von neuen Getriebe mit bekommen. Wäre schön wenn die Motorexperten mal ihre Meinung dazu geben.

    ANZEIGE