ANZEIGE

Wechsel Druckstangen Kupplung M541 ohne Öl ablassen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wechsel Druckstangen Kupplung M541 ohne Öl ablassen

      Huhu,

      ich möchte bei meinem Motor gerne die mittlere kurze Zylinderrolle der Kupplungsdruckstangen gegen 2 5mm Kugellagerkugeln tauschen. Wie kann ich das machen, ohne den Seitendeckel abzuschrauben und das Öl ablassen zu müssen?

      Ich habe folgende Idee:
      1. Madenschraube zum Einstellen der Kupplung raus
      2. die erste lange Druckstange durch zur Seite lehnen des Mopeds entfernen (habe ich schon mal gemacht, das geht problemlos)
      3. eine alte verschlissene Druckstange hiermit magnetisieren und die kleine Zylinderrolle rausangeln
      4. Moped zur Seite legen und die beiden 5mm Kugeln in die Welle fallen lassen

      Macht das Sinn oder habt ihr eine bessere Idee?
      Der Motor ist ein ungetunter M541 mit 6 Monate altem Öl. Die Gewinde sind alle nicht mehr so fit, daher will ich nicht ständig alles auseinanderbauen.

      Danke!
      Was spricht denn dagegen, dass bisserl Öl abzlassen, die Schrauben zu lösen (Deckel plus Kick- und Schalthebel), die vier Schrauben der Druckplatte zu lösen, Druckstangen raus, neue Druckstangen wieder rein und das ganze in umgekehrter Reihenfolge zu montieren? Von mir aus die Kupplungsdeckeldichtung noch wechseln und fertig ist der Lack. Öl kanste wieder nehmen. Versteh das Problem nich.
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!
      Das magnetisieren der Druckstange wird nicht zum Erfolg führen, da auch die Welle aus Stahl besteht.
      Auf die linke Seite kippen und warten bis das kleine Stück rausrutscht.
      Dabei wird aber auch Öl auslaufen und wenn du nicht aufpasst fällt das Teil in den Motor. Dann muß der Deckel trotzdem ab.
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich

      Der Alte schrieb:

      Das magnetisieren der Druckstange wird nicht zum Erfolg führen, da auch die Welle aus Stahl besteht.
      Auf die linke Seite kippen und warten bis das kleine Stück rausrutscht.
      Dabei wird aber auch Öl auslaufen und wenn du nicht aufpasst fällt das Teil in den Motor. Dann muß der Deckel trotzdem ab.

      Man kann ja den Magneten vor die Öffnung halten,dann fällt die Rolle auch nicht runter
      Hättest du die Zeit zwischen dem ersten und deinem letzten Post genutzt die Stange zu wechseln hätteste sogar noch genug Zeit gehabt die Primärseite mit Ohrenstäbchen zu putzen. ;]

      In der Zeit wo der eine noch überlegt wies besser und schneller geht ist der andere schon mit der Arbeit fertig.



      Bitte nicht als persönlichen Angriff aufnehmen.
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix
      Ihr kennt ja die Rahmenbedingungen nicht. Das Moped steht in einer Tiefgarage, wo Reparaturen eigentlich nicht erlaubt sind. Das bedeutet, es muss alles schnell gehen und ich muss auch immer das ganze Werkzeug dahin schleppen. Und die Leute gucken mich dann immer bescheuert an. Außerdem habe ich nicht so die Zeit, da ich nach der Arbeit oft auf mein Kind aufpassen muss. Daher habe ich im Vorfeld viel Zeit zum Pläne schmieden, bei der Ausführung jedoch nicht :(

      Edit.. : vielleicht schieße ich das Teil auch einfach mit bwm kompressor raus :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „vvieselflink“ ()

    ANZEIGE