Nie mehr ein Ölmessbecher
ADVERTISEMENT

Simson S50 oder S51 zulegen Was darf eine Simson kosten?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Hab einmal ein altes Moped in ein Neufahrzeug verwandelt - nie wieder!

      Da versaute jede neue Mini-Macke die Laune, bei 10% Regenwahrscheinlichkeit blieb das Moped im Schuppen und rechnerisch steigerte jedes NOS-Ersatzteil ab dem Moment des Dranschraubens den Fahrzeugwert nur um die Hälfte vom Kaufpreis des Ersatzteils.

      Heute fahre ich technisch 100%ig fitte Mopeds, die optisch nur 50%ig sind und bin zufriedener.

      makersting wrote:

      Hab einmal ein altes Moped in ein Neufahrzeug verwandelt - nie wieder!

      Da versaute jede neue Mini-Macke die Laune, bei 10% Regenwahrscheinlichkeit blieb das Moped im Schuppen und rechnerisch steigerte jedes NOS-Ersatzteil ab dem Moment des Dranschraubens den Fahrzeugwert nur um die Hälfte vom Kaufpreis des Ersatzteils.

      Heute fahre ich technisch 100%ig fitte Mopeds, die optisch nur 50%ig sind und bin zufriedener.


      Na ja , wäre das gleiche bei jeden neuen Fahrzeuge, würdest du dich auch ärgern wegen jeder Mini-Macke.

      Bloß eine Moped technisch zu überholen und dann an der Farbe sparen, ist wie mit halben Arsch gemacht, es sei denn die Patina ist erhaltungswert.
      Nicht drüber aufregen, ist nun mal ein Gebrauchsgegenstand und bekommt zwangsweise Macken und Abnutzungsspuren...
      Aber es gibt ja auch Leute die krankhaft ihr Auto 2 x die Woche waschen und polieren und schnappatmung bekommen, wenn eine Fliege sich auf den Lack setzt...
      Wenn man sich die Mühe macht, so etwas neu aufzubauen. Mit neu meine ich regenerierter Motor, Peters Buchsen, wenn nötig neuer Lack und Abziehbilder, Felgen aufgehübscht mit neuen Reifen. Dann hat man sich halt beschäftigt mit sinnvollen Dingen. Wenn man das Produkt verkauft, geht man bestenfalls +- Null aus der Geschichte raus. Nur so wird aber "Kulturgut" erhalten. Wenn man jetzt den "Ostschrott" so bezeichnen möchte. Ich mach mir mit solchen Aufbauten keinen Stress. Ob das nun ein halbes oder 3 jahre dauert ist doch Wurst. Wenn das Objekt der Begierde fertig ist, wäscht man sich die Pfoten, erfreut sich daran und ist möglicherweise etwas stolz auf das erbrachte.


      Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen

      ckich wrote:



      Na ja , wäre das gleiche bei jeden neuen Fahrzeuge, würdest du dich auch ärgern wegen jeder Mini-Macke.

      Bloß eine Moped technisch zu überholen und dann an der Farbe sparen, ist wie mit halben Arsch gemacht, es sei denn die Patina ist erhaltungswert.


      Ich mach PU-Buchsen in die Schwinge, mach sie sauber, lackier sie aber nicht. Ist ein 30+ Fahrzeug, das soll gar nicht neu aussehen. Der Vorbesitzer hat den verbeulten Tank und Seitendeckel beschissen lackiert. Habs alles gelassen und innerlich "2000er-junge-Leute-billig-Bastellook" getauft. Gefällt mir, mag dieses Verranzte.

      Mit dem Post oben wollte ich sagen, dass eine Totalresraurierung nicht unbedingt glücklich macht. Ich habs erst gemerkt, als es zu spät war. Bis dahin hatte ich 3k ausgegeben (Honda Dax), wovon ich 2k hätte sparen können.
      Ich will nur sagen, es lohnt sich vorher drüber nachzudenken und zu entscheiden. Soll aber jeder halten, wie man es mag!

      Post was edited 1 time, last by “makersting” ().

    ADVERTISEMENT