ANZEIGE

S51 will nicht laufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      S51 will nicht laufen

      Moin erstmal,
      ich habe folgenes Problem bei meiner Simme,undzwar :
      ich habe mir sie vor kurzem gekauft und sie soll wohl lange nicht gelaufen sein.ich habe folgendes gemacht:
      Vergaser 2x gereinigt(auch von innen) und Elektronik zündung richtig eingestellt.
      es kommt ein zündfunke und die zündkerze +zündstecker wurde auch getauscht und zündkabel wurde gekürzt.
      ich
      habe versucht sie zum laufen zu bekommen indem ich sie angeschoben habe
      ,und sie lief,aber sie wollte nicht anbleiben und hörte sich so
      "niedrig Tourig an"
      sprich sie will nicht auf hochtouren kommen.dann
      habe ich versucht mit bremsenreiniger sie zum laufen zu bekommen (in den
      zylinder reingesprüht) .sie lief für ein paar sekunden mit
      fehlzündungen und wollte nicht anbleiben und war wieder so "niedrig
      Tourig" ,nun weiss ich nicht was es noch sein könnte.

      wäre Super wenn jemand eine Antwort darauf wüsste :D
      ANZEIGE
      schwimmerstand eingestellt ?
      Welchen ZZP hast du eingestellt ?
      Wurde der Motor schonmal gemacht ?
      Hat es stark weiß aus dem Auspuff gequalmt ?
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      Das kann an Vielem liegen. Naheliegend wäre ein derb verstellter Vergaser, falscher Zündzeitpunkt oder eine Undichtigkeit zw. Zylinder und Gaser an dem Flansch ("Bremsenreinigertest").

      Auch kann es an einem Dichtring falscher Größe zündungsseitig, bzw. beide Dichtringe an der Kurbelwelle sind verschlissen.

      Mr_T.mo schrieb:

      schwimmerstand eingestellt ?
      Welchen ZZP hast du eingestellt ?
      Wurde der Motor schonmal gemacht ?
      Hat es stark weiß aus dem Auspuff gequalmt ?


      den schwimmer habe ich eingestellt
      den ZZP habe ich auf 1,8mm v.OT eingestellt
      Am Motor wurde nichts gemacht bis jetzt.
      und Nein es hat nicht stark weiss gequalmt aus dem auspuff.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Redfull“ ()

      makersting schrieb:

      Das kann an Vielem liegen. Naheliegend wäre ein derb verstellter Vergaser, falscher Zündzeitpunkt oder eine Undichtigkeit zw. Zylinder und Gaser an dem Flansch ("Bremsenreinigertest").

      Auch kann es an einem Dichtring falscher Größe zündungsseitig, bzw. beide Dichtringe an der Kurbelwelle sind verschlissen.


      den Schwimmer habe ich eingestellt,und wegen der undichtigkeit,der flansch war zuerst krumm am vergaser,dann habe ich ihn gerade gefeilt,aber ich habe meine hand mal daneben gehalten,es könnte sein dass er trotzdem noch nebenluft zieht trotz geradem flansch am vergaser und neuer dichtung

      Redfull schrieb:


      der flansch war zuerst krumm am vergaser,dann habe ich ihn gerade gefeilt,aber ich habe meine hand mal daneben gehalten,es könnte sein dass er trotzdem noch nebenluft zieht trotz geradem flansch am vergaser und neuer dichtung

      :panic:
      Ein Tip meiner Seits:
      Wenn du den Vergaser nun so wieso nochmal abnehmen mußt,
      handhabe doch bei der Gelegenheit bitte das Flanschplanen in dem du den
      den Gaser in die Hand nimmst und kreisend über das Schleifpapier(240,400,600) führst,
      welches selbst auf einer ebenen/planen Fläche ruht/ fixiert ist.
      Und immer schön aufs Schleifbild schauen. :search:
      anschl. Montagefolge: Papierdichtung, Isolierstück, Papierdichtung, Vergaser

      Viel Erfolg, wir sind gespannt. :popcorn:
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."

      atzebadekappe schrieb:

      anschl. Montagefolge: Papierdichtung, Isolierstück, Papierdichtung, Vergaser


      Das ist wichtig.
      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Isolierstücke NICHT alleine abdichten.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      atzebadekappe schrieb:

      Redfull schrieb:


      der flansch war zuerst krumm am vergaser,dann habe ich ihn gerade gefeilt,aber ich habe meine hand mal daneben gehalten,es könnte sein dass er trotzdem noch nebenluft zieht trotz geradem flansch am vergaser und neuer dichtung

      :panic:
      Ein Tip meiner Seits:
      Wenn du den Vergaser nun so wieso nochmal abnehmen mußt,
      handhabe doch bei der Gelegenheit bitte das Flanschplanen in dem du den
      den Gaser in die Hand nimmst und kreisend über das Schleifpapier(240,400,600) führst,
      welches selbst auf einer ebenen/planen Fläche ruht/ fixiert ist.
      Und immer schön aufs Schleifbild schauen. :search:
      anschl. Montagefolge: Papierdichtung, Isolierstück, Papierdichtung, Vergaser

      Viel Erfolg, wir sind gespannt. :popcorn:


      Wenn die dinger extrem verzogen sind, biege ich die zuerst zurück. Ich stecke m6 Schrauben falschrum rein und ziehe den Flansch mit dem Schraubstock vorsichtig zurück. Wichtig ist, Kolbenschieber drin lassen. Und dann planen, am besten leicht überdrehen.

    ANZEIGE