ANZEIGE

...Das Moped ist angekommen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Tristan schrieb:

      Der TÜV wird das Ding nicht durchlassen, dafür sind etliche Bedenkliche Stellen nicht Ordnungsgemäß gelöst worden.
      Ein TÜV Prüfer haftet mit seiner Abnahme für den Umbau, deswegen wird kein Müll eingetragen.

      Erstens ist es nur ein Moped,was auch nicht zum TÜV muss,zweitens ist ein Umbau vom 2 zum 1 Sitzer überhaupt nicht Eintragungs pflichtig,das herunter gesetzte Schutzblech stabilisiert sogar noch die Schwinge durch die kräftigen Streben
      Also ich habe schon einige schwere Motorräder komplett umgebaut,sogar mit schweißen an der Schwinge etc.,denn ich habe einen Schweiß Schein,die mussten wohl gemerkt durch den TÜV
      dabei gab es nie Probleme...also bevor Du anderer Leute Arbeit mit Müll betitelst,schau Dich mal selbst an,Was kannst Du?,vielleicht nicht mal n Fahrrad zusammenschrauben,echt Kindergarten hier,wenn Dir nicht gefällt,Was ich mache,dann antworte einfach nicht auf meine Beiträge...


      Weißt Du Tristan,Du hast Recht und ich hab meine Ruhe...
      Also bevor hier Unklarheiten herrschen,meine Frau darf Motorräder bis 125 ccm fahren,soviel zur Fahrerlaubnis.
      Die Änderungen am Fahrzeug kann ich auf jedem Fall ein b.z.w. austragen lassen,mein TÜV Prüfer hat damit keine Probleme.
      Zur Zeit ist es natürlich nicht eingetragen,Das heißt ja nicht,daß ich es nicht machen lasse.
      Es ist Eure Sache,wenn ihr meint das klappt nicht mit dem Eintragen,ich hab halt ausreichend Erfahrung mit solchen Dingen,es ist doch nix weltbewegendes,was verändert wurde.
      Meine Frau weiß auch darüber Bescheid,was ich mache.
      Wir sind beide 54,haben noch den alten Lappen,daher darf Sie halt auch bis 125 ccm,Sie hat nur nicht den großen Motorrad Schein ,so what???,allerdings will sie halt keine 125ìger,deshalb auch die Simme.
      Ich will mich mit Euch hier nicht streiten!
      Also Tristan,am Heckrahmen,Obergurt wurde nichts verändert,Der originale Heckfender trägt auch nicht zur Stabilität bei,zumal es auch ein Einsitzer wird.
      Nach der alten StvzO ist Das Was Du schreibst sicher richtig mit den 150 mm zur Radachse.
      Nach heutigem EU-Recht schreibt der Gesetzgeber jedoch nur noch eine ausreichende Radabdeckung vor,ist ein wenig Ermessens Sache.
      Der Heckfender sollte oben jedoch nicht vor der Radachse liegen.
      Ich habe einige Mitschwinger-Umbauten auch an großen Motorrädern gemacht,mein TÜV Prüfer hat die Zulässigkeit dieser Umbauten bestätigt,Das kann man auch nachlesen...
      Also ist mein Umbau legal und wenn ich es als Einsitzer umschreibe auch gesetzlich abgesichert.
      Selbst wenn ich an anderen Maschinen an der Schwinge z.B. geschweißt habe war es legal,da ich dafür den Schein besitze,Das weiß mein TÜV Mensch ebenfalls,der kennt sich auch in der Custom-Scene aus,weiß also Was geht und Was nicht und auf Was es bei der Durchführung ankommt.
      Ich hoffe ich habe diese Mißverständnisse nun etwas beseitigt.
      Bei dem geplantem Solo-Sitz Eigenbau wird vorne die original Halterung verwendet,als hintere Befestigung kommt ein Flachstahl zum Einsatz,welcher an der Grundplatte des Sitzes verschweißt wird und dann von innen mit an die oberen Halteschrauben der Federbeine geschraubt wird
      @ckich,also ich denke nicht,daß ich am Moped machen kann,Was ich will,auch wenn es vielleicht den Anschein hat...Ich weiß aber Was geht und Was nicht...
      Also meine bisherigen Umbauten waren größtenteils an Motorrädern,die ebenfalls nach der alten StvzO zugelassen waren,die Änderungen wurden dann durch den TÜV nach den EG-Richtlinien eingetragen,sonst wäre auch z.B ein Umbau einer Intruder auf mitschwinger,1 Mann und sehr knappen Heckfender,wie bestimmt schon bei Choppern,Cruisern gesehen nicht möglich.
      Im Übrigen bin ich über die vorgeschriebenen Längen der Sitzbank etc auch informiert.
      Bei meiner eigenen VL sind auch einige Änderungen eingetragen.
      Es sind unter Anderem Lenker,Riser,Spiegel,Auspuff und Fender...ohne Probleme auch wenn die Maschine erstmalig nach der alten Gesetzeslage zugelassen war.
      Wir haben unseren Führerschein schon vor diesem Stichtag gehabt,kommen auch ursprünglich aus den alten Bundesländern,von daher alles io.
      Anbei noch Beispielbilder von eingetragenen Heckumbauten.

      Ein letztes Wort hierzu,die Umbauten wurden per Einzelabnahme legalisiert,wobei natürlich Abnahme Gebühren schnell bis zu 4 stelligen Beträgen auflaufen können...Spaß kostet halt.
      Im Übrigen ist ja Jeder selbst für so Etwas verantwortlich,also von daher...
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von „Thor52“ ()

      Danke für die netten Worte,
      Deine BE ist aber mit dem ganzen Zeug erloschen und Päm!
      Voll in die Fresse bei der nächsten Kontrolle wenn du dich den Polizisten so gegenüber verhälst wie hier.

      PS: ich hab nen Screenshot von deinem Kommentar, dass könnte Sperrung meinen bei der Ausdrucksweise.

      Sogar die Änderung von 2 auf 1 Sitzer ist eintragungspflichtig. Andere Rahmenteile, Eintragung muss sein damit die BE passt. SIE verstehen?

      Nur weil es ein Moped ist, muss es nicht zum TÜV alle zwei Jahre, ist klar.
      Umbauten sollten eingetragen werden, müssen aber auch nicht, es sei denn du hast Bock auf Mimimi wenn damit jemand angehalten wird oder auch nur jemand DIR hinten drauf fährt.
      Mit Beiträgen muss man rechnen in einen Forum, ob nun positiv oder negativ.

      Und mit mit den Sitzplätzen zb, das bekommt die einfachste Streife mit, und da ziehen sie sich dran hoch. Naja, mir auch Wurst, jeder ist des eignes Glückes Schmied.

      Lieber erstmal die Fender weitermachen.
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.
      Genau.
      Hoffe nur du erzählst deiner Frau vorher, dass das Teil keine gültige Betriebserlaubnis mehr hat und im Falle eines frisierten 60er Zylinders sie auch keine Fahrerlaubnis dafür besitzt.
      Dann weiß sie wenigstens Bescheid und es gibt im Falle eines Unfalls keinen Knatsch, das du ihr was illegales unter den Hintern geschoben hast...
      Da ich zu denen gehöre, der gerne und fast alles am Moped umbaut UND dabei wert auf Legalität legt, kann ich nur dazu raten die Simson beim TÜV vorzustellen.
      Wie einige hier schon geschrieben haben, muss nicht nur der Umbau auf Einsitzer eingetragen werden. Jegliche technische Veränderung muss abgenommen werden. Gilt auchbei einem zulassungfreien Fahrzeug. Auch ein Mofa müsste zum TÜV, wenn man z.B. einen anderen Lenker anbaut.

      Die Simson haben eine Zulassung nach STVZO, NICHT nach EG. Mindestradabdeckung ist damit Vorschrift. Gleiches Problem gibt es im Bereich der Blinkerabstände. Hier muss vorne 340mm, hinten 240mm eingehalten werden. Auch die Länge der Sitzbank ist festgelegt (1 Sitzer maximal 450mm lang, 2 Sitzer 600mm mit seitlichen/hinteren Griffen bzw. 650mm bei Gurt zwischen den Sitzen).

      Wenn man sich an solch grundlegende Vorschriften hält, ist sehr viel möglich. Auch eine Leistungsteigerung bei 50ccm und Versicherungskennzeichen. Dein Vorhaben sollte soweit auch machbar sein, solange du die Vorschriften eines Fahrzeugs nach STVZO einhälst.

      Die Sache mit dem alten Führerschein und 125ccm ist so nicht ganz richtig/komplett. Nur wer den bis zu einem bestimmten Datum erhalten hat, darf 125ccm 2-Räder fahren. Ich hab auch den alten Führerschein und darf es nicht, da nach dem Stichtag ausgestellt.
      8x Beitrag ändern und mir negativ geben?
      Wenn du beim Moped deine Umbauten eintragen willst, probier es.
      Die Beispielsbilder sind von dir?
      Sie zeigen alle Custom Umbauten die nicht so lala über den TÜV gehen, da muss einiges mehr gemacht werden als Stempel drauf und gut ist.
      Mir isses scheiß egal was du probierst hier anderen zu zeigen, ich bin regelmäßig beim TÜV und lasse diverse Fahrzeuge durchgehen im SIMSON Sektor mit Eintragungen, Scheibenbremse inklusive.
      Ich für meinen Teil, lass mich hier ausstempeln, mach was du willst, du wirst dich eh nicht belehren lassen und stolz auf dich sein.
      Hier lesen auch Anfänger und unwissende mit die eventuell das hier lesen und treudoof glauben. Katastrophe.
      Was soll denn die Dumme Diskussion? Wenn er sagt das er nen Tüver hat der ihm das so abnimmt und abstempelt... glauben wirs halt einfach mal und gut ist. Wieso dann immer wieder dagegen hauen und den ganzen Thread Kaputt machen...? Lasst ihn Bauen und dann die Eintragungen/Abnahmen durchführen, wenn dann alles Schwarz auf Weiß oder "Hässlich Grün auf Weiß in nem Schein steht is doch alles Schick, wenn nicht dann auf eigene Gefahr. Immer erstmal an die eigene Nase fassen ob alles brav abgenommen oder eingetragen ist usw.... ;) Fängt ja schon bei Nachbauteilen wie Blinkern ohne Prüfzeichen etc. an... also warten wirs mal ab wies hier weitergeht :)

      christian2306 schrieb:

      Was soll denn die Dumme Diskussion? Wenn er sagt das er nen Tüver hat der ihm das so abnimmt und abstempelt... glauben wirs halt einfach mal und gut ist. Wieso dann immer wieder dagegen hauen und den ganzen Thread Kaputt machen...? Lasst ihn Bauen und dann die Eintragungen/Abnahmen durchführen, wenn dann alles Schwarz auf Weiß oder "Hässlich Grün auf Weiß in nem Schein steht is doch alles Schick, wenn nicht dann auf eigene Gefahr. Immer erstmal an die eigene Nase fassen ob alles brav abgenommen oder eingetragen ist usw.... ;) Fängt ja schon bei Nachbauteilen wie Blinkern ohne Prüfzeichen etc. an... also warten wirs mal ab wies hier weitergeht :)


      Danke, diese Aussage war mal eine Wohltat.
      Auch wenn ich mit dem TE nichts weiter zu tun habe, bzw. sein Umbau nicht so nach meinem Geschmack wäre.
      Nach mir gehts hier aber auch gar nicht. :)
      Ich kann das nie Nachvollziehen das jeder Umbau erstmal "runtergebuttert" wird. Jeder kann mit seinem Eigentum tun und lassen was er will, egal ob es nen Oldtimer, Luxuskarosse oder sonstwas ist. Selbst wenn einer nen 20 Millionen teuren Bugatti umbaut... is doch seine Karre.... :) Wer hat der kann ;) Nirgends steht in nem Gesetz das eine Simson im "Originalzustand" erhalten werden muss.
      Naja jeder wies ihm gefällt. Mit Eigentum kann man nunmal machen was man will.... Solangs einem selbst gefällt. Man tut das ja nicht für andere, sondern eben für SICH SELBST. :)

      Fast fertig...

      Neu

      So,in der Zwischenzeit habe ich wieder Einiges gewerkelt...Neues Rüli und Blinker Led's,Rücklicht etc. über Batterie gesteckt.
      Neue Armatur mit Bremslichtschalter vorne,Frauen freundlicher Kickstarter,Kupplungsdeckel mit Drehzahlmesser,neues Cockpit und noch ein Motor Leerlaufkontakt.
      Desweiteren neuen BVF Vergaser sowie Krümmer.
      Rücklicht-Kenzeichenträger angefertigt und montiert,dazu hinten noch nen Spritzschutz, Gummiversion.
      Bremspedal etwas verbreitert mit Gummi Auflage,vorderer Fender auf Maß gebracht,lackiert,Seitendeckel lackiert.
      Der Tank wurde gerade vorhin lackiert,muss noch trocknen und zuletzt der neue Sitz...
      Klar,sieht nun nicht mehr wirklich nach Enduro aus,jedoch meine Frau wollte es so haben.

      Neu

      Paulisch schrieb:

      Ich persönlich finde das Heck sehr unstimmig, passt einfach nicht zur Sitzbank.
      Zu lang, zu überladen. Vllt den Gebäckträger weg und kürzer alles


      Hallo, seine Frau wollte es so haben. :)

      Wenn mir langweilig ist zähl ich Morgen mal wie oft das bereits geschrieben wurde.

      Wen interessiert das?

      Wie kann man nur mit handwerklichen Geschick, so etwas zusammenbasteln. Aber ist ja alles Geschmackssache.

      Und nicht das Heck ist unstimmig, sondern diese seltsame Sitzbank.

      Und was soll das da auf den Seitendeckeln, sieht aus als hätte ein 3 jähriger seine ersten künstlerischen Versuche unternommen. Aber auf dem Auto im Hintergrund sind ja auch Tribals.

      Aber Hauptsache zwei Spiegel sind schon montiert, oh man.... . (auf einem Foto sogar 3)

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „s51neuling“ ()

      Neu

      Hallo,erstmal zu Herrn Paulisch,da hast Du recht mit dem zu lang,ich wollte das Heck ja verkürzen,siehe am Anfang des Fred´s...aber Frau wollte es lieber so.
      Zu dem s51neuling,Du solltest mal zum Optiker gehen,wo bitte sind 3 Spiegel montiert???,außerdem ist das Moped schon so gut wie fertig,muss nur noch den Tank montieren ,also weshalb muckierst Du Dich über die Spiegel?
      Und klar,der Sitz ist wie alles Andere auch Geschmackssache...gibt halt auch Leute die nur Moped`s von der Stange fahren,schrecklich langweilig und keine Ideen haben...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Thor52“ ()

      Neu

      ich würde den Gebäckträger an die Sitzbank anschliessen lassen, der "Spalt" dazwischen sieht doof aus. Die Bank gefällt mir ist halt ein Einsitzer und soll bequem sein. Das du am Rahmen ansonsten nichts veränderst ist ok. Wobei man darüber streiten könnte ob die Kürzung des Obergurtes Probleme macht. Wird ja nicht belastet.


      Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen

      Neu

      vielleicht könnte man in die Lücke zwischen Sitzbank und Gepäckträger auch noch was sinnvolles hinbauen. nen kleinen (Werkzeug)kasten zb lederbezogen um es optisch anzupassen. ...aber jeder so, wie er mag.
      Das Glück ist eine Hure, es springt von einem zum anderen.

    ANZEIGE