ADVERTISEMENT

Motor Spatz Handgangschaltung/Kickstarter

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Motor Spatz Handgangschaltung/Kickstarter

      Moin...

      Ich hab mir vorgenommen vom Freund den Spatz fertig zu machen...Lackiert und Rahmen ist soweit zusammen...

      Bin am Motor säubern und überholen...Zu mindestens bin guter Dinge...Noch;-)

      Ist diese Plastikschraube die ölablassschraube?!

      Edit ja is sie...

      Mal ne Frage an die motorexperten...gibt's irgendwelche teile die man für den motor nich mehr bekommt??
      Images
      • 20181107_210754.jpg

        209.96 kB, 1,600×960, viewed 30 times
      • 20181107_210823.jpg

        169.52 kB, 1,600×960, viewed 24 times

      Post was edited 1 time, last by “RudiVomDorf” ().

      Moin...nach dem ich angefangen hab den Motor zu zerlegen und schon diverse bombenfest schrauben gelöst bekommen hab hängt es jetzt am zylinder...Kolben läuft einwandfrei...

      Einer ne Idee wie man den im guten runterkommt?!

      Gruss
      Images
      • 15436796366233782618199868299160.jpg

        190.23 kB, 1,600×1,200, viewed 20 times
      Wenn der der Zylinder wirklich nicht runter will, würde ich versuchen, die Fußdichtung mit Rostlöser o.ä. aufzuweichen und dann mal ein paar Schläge mit dem !! Schonhammer !! von allen Seiten zu geben. ODER man nimmt zwei gute Montierhebel ( lieber die kleineren als riesengroß ) und versucht vorsichtig den Zylinder runter zu hebeln. Es sollte dabei wirklich mit Gefühl vorgegangen werden, denn die erste Kühlrippe des Motorgehäuses ist schnell verbogen oder liegt auf der Werkbank.....
      LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:

      Post was edited 1 time, last by “S70fighter” ().

      Wenn ich das so lese stell ich mir die Frage ob das wirklich ratsam, dass du den Motor selbst machst. Das wird doch nichts. Du weißt nicht was die Ölablassschraube ist, bekommst den Zylinder nicht gezogen. Was kommt als nächstes? Du stehst noch ganz am Anfang. Hast du denn schon Erfahrungen mit diesem Motortyp und generell mit Motoren? Das soll keine Kritik sein, aber nehm dir meine Worte bitte mal zu Herzen.
      Probleme sind nur Lösungen in Arbeitskleidung !!!
      Ich mach meine m531/541 selbst...

      Hab diesen Motortyp dat erste mal in den Händen...

      Der Motor stand 30jahre in der Garage und da sind sämtliche schrauben bombenfest...
      Zu deiner Beruhigung ich hab den zylinder ab bekommen durch erwärmen und leichte hebelwirkung...

      RudiVomDorf wrote:

      Ich mach meine m531/541 selbst...


      Ein m500 ist aber nochmal anders aufgebaut als ein m52 oder ein SR2 Motor.
      Nur mal so als Denkanstoß.

      sicherlich ist immer einmal das erste mal.
      Trotzdem vorher informieren, dann auseinander bauen !
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      Das die unterschiedlich aufgebaut sind ist mir klar...ich belese und informiere mich schon vorab...bin bisschen vorsichtiger bevor ich mit zu viel Kraft Teile beschädige die ich dann unnötig ersetzen muss...

      Betriebsanleitung hab ich mir ausgedruckt und diverse Videos gibt's auch im Netz, dass is richtig...

      RudiVomDorf wrote:

      ...
      Mal ne Frage an die motorexperten...gibt's irgendwelche teile die man für den motor nich mehr bekommt??

      Ja, da gibt es ein par Teile dieman nicht als Nachbau bekommt und dementsprechen muss man etwas suchen.

      Die Schaltnase (oder wie das Teil heist) gibt es nicht als Nachbau, und soweit ich weis die Zahnräder des Getriebes auch nicht. Das sind aber Teile, die tatsächlich etwas verschleißen, vor allem wenn man die Gänge nicht sauber schaltet oder den Schaltzug nicht nichtrig eingestellt hat. Dann tritt das 'Gängespringen' auf.
      Derjenige der Behauptet es geht nicht, soll denjenigen nicht stören der's gerade tut
      Leergut ist nur voll gut
      So schlimm ist nun auch wieder nicht, bisher hab ich immer noch alles finden können dafür. Gleitlagerbuchsen drehe ich mir selber, braucht man aber in den seltensten Fällen. selbst die Dichtungen für Kupplung und Schaltung gibts neu und für die Tretwelle auch.

      Oder man kauft günstig ganze Motoren e als Ersatzteilspender
    ADVERTISEMENT