ANZEIGE

16N1-11 GS Vergaser geschlossenes System von Sachsenmoped

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ja, als Vk hat man ein einfacheres Leben, wenn man abtaucht. Guter Wille wurde hier zerredet und mit unangemessen vorgebrachter Kritik beantwortet nach dem Motto "Endlich kann ich bedeutungsloses Würstchen auch mal meine Klappe aufreißen".

      Auch von mehreren Testern bin ich enttäuscht. Nicht mal Angaben zum Setup um den Vergaser herum wurden gemacht. Solch ist eine Vergaserbeurteilung leider wertlos.

      Schade, dass sich die Dinge hier so entwickelt haben.
      Falls ich etwas benötige, was bei ihm im Sortiment ist, werde ich es bei ihm und nicht woanders bestellen.

      Meine Hochachtung gilt Sachsenmoped, es versucht zu haben im Forum und das Theater so lange erduldet zu haben.
      Es gibt hier und da paar Leute ob hier oder im .net welche ihre verbauten Komponenten immer dermaßen in den Himmel heben müssen und alles andere als schlecht ansehen ob es nun dieser Vergaser oder Zündungen sind. Diese Leute kommen immer aus den tiefsten Ecken zum unsachlichen diskutieren und schlecht reden um danach wieder in der Ecke zu verschwinden. Diese Leute haben meist auch nichts anders beizutragen und beharren bis zu letzt auf ihrer Meinung ohne es einfach mal sein zu lassen. Ist leider nun mal so kann man nix machen man nennt diese auch gern "Trolle".
      .
      .
      .
      Nun zum eigentlichen Thema.

      Ich habe dieses Thema hier von Anfang an verfolgt wollte dazu auch eigentlich nix sagen nun mach ich es trotzdem.

      Es ist schön wenn sich jemand auf den Hut geschrieben hat günstig qualitativ hochwertige Teile anzubieten. Aber wie weit hilft uns das wenn diese ansprechenden Ersatzteile leider nicht so funktionieren wie sie sollten bzw wie es angedacht war.

      Weiterhin schön ist, wenn zugegeben wird das es Probleme gibt und die Produkte nicht so sind wie angedacht (da sollten sich andere Firmen mit weit größerem Namen mal ne Scheibe von abschneiden).

      Schön ist auch kostenfrei Proben herauszugeben um Fehlerquellen zu finden. Klar war aber das nicht alle diesen Zweck nachkommen und sich nur einen kostenlosen Vergaser sichern wollten.

      Die ehrlichen Tester haben nun ja rausgefunden wo es Probleme gibt und es wurde mit diskutiert weshalb dies so ist.

      Nun liegt es an dir @Sachsenmoped dieses Problem anzupacken (hast ja schließlich darum gebeten). Diesen/Diese "Trolle" muss man einfach ausblenden so ist das in Foren nun mal.

      Fakt ist nun aber so wie der Vergaser ausgeliefert wird kann er auch mit wenig Nacharbeit nicht zuverlässig benutzt werden.

      Nachbessern ist angesagt ob nun Reklamationen kamen oder nicht ist außen vor den das macht einen guten Händler aus. Es hilft so dir und deinen Kunden nicht auf Bockig zu stellen weil es Kritik gab. Mir Persönlich würde das so keine Ruhe lassen ein Produkt zu verkaufen welches gegen meinen persönlichen Leitfaden geht (aber das ist nun meine Meinung).

      Also Sachsenmoped DU bist am Zug!

      Tommyboy1103 schrieb:

      Klar war aber das nicht alle diesen Zweck nachkommen und sich nur einen kostenlosen Vergaser sichern wollten.


      Whuuups.
      Da kommt mir gerade was in den Sinn, dass ich meine Erfahrungen noch mitteilen wollte.
      Habe bisher nur noch keine zeit gefunden gehabt, diesen zu schreiben.

      Also hier :
      Setup ist ein stino m541 mit 6V E Zündung und 2000km auf der Uhr.
      Vor diesen 2000km wurde er von mir komplett regeneriert.
      Bisweilen hatte ich einen normalen MZA BVF 16n1-11 Nachbau montiert.
      Leerlauf war konstant tief, wie man es sich wünscht. Motor lief top, auch die Gasannahme nach längerem leerlauf war kein Problem.
      Meiner Meinung nach, also perfekte Vorrausetzungen zum testen.

      Nun den Sachsenmoped vergaser verbaut.
      Schlauch habe ich nach unten hängen lassen.
      Setup habe ich soweit wie Werk gelassen, nur die HD durch eine beschriftete 72er getauscht.

      Alles ging super einzustellen, bis dato keine Probleme mit dem Leerlauf. Gleichtief wie bei dem Nachbau BVF.
      Problematisch wird es dann, nach längerer Leerlaufzeit mit der Gasannahme.
      Da braucht der Motor kurze Zeit um hochzutouren. Das Problem kenne ich bei den Stinomotoren dahingehend eher nicht.
      Bei meinen Tuningmotoren habe ich das teils so gewollt, dass die nach einer gewissen Zeit überfetten, beim Stino aber nicht.

      Jegliche Einstellung der LLG schraube bringt keine Änderung des Problems.

      Des weiteren habe ich die Imbusschrauben gegen Schlitzschrauben getauscht.
      Ist einfach wartungsfreundlicher, vorallem auch unterwegs.

      Des weiteren war meine Vergaserwannendichtung anfangs direkt defekt. Hat sofort angefangen zu siffen.
      Habe eine andere genommen die ich noch liegen hatte, jetzt ist es dicht.

      Ansonsten konnte ich bis jetzt keine weiteren probleme mit dem vergaser gehabt.
      Auch keine Totalausfälle wie hier schon geschrieben wurde.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    ANZEIGE