ADVERTISEMENT

Simson KBA Papiere kommen nicht an

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Ich weiß sehr wohl, dass es von außen oft anders aussieht, als von innen, deswegen möchte ich noch klarstellen, dass das keineswegs gegen dich geht, @hallo-stege ! Sorry, wenn das so rübergekommen ist! Aber wenn ich als Behörde seit etlichen Jahren weiß, was evtl auf mich bzw meine Mitarbeiter zukommt, mach ich mich doch vorher startklar. Soll heißen, dass man sowas längst hätte anstoßen können. Im gewerblichen Bereich wäre das längst geschehen, im behördlichen dauert es halt manchmal etwas länger :D

      Kommt auch drauf an, in welcher Form die Rohdaten bereitgestellt werden. Sofern es maschinenlesbar ist, sollte da ne OCR-Lösung zwecks Einspeisung in eine moderne EDV gefunden werden können 8) Alternativ ein paar Leute abstellen, die im Rotationsprinzip Nummern einhämmern... Dazu ne Datenbank mit FIN-Suche, wo halt die einzelnen Eigenschaften (zB Modell [SR 4/1 oder S 51] und Baujahr) grob aufgelistet werden. So könnte man zumindest "Export" von "Eigenbedarf" trennen, indem die kleinere Datenmenge priorisiert wird (Ausschlussverfahren). Das geht auch losweise. Und da innerhalb der Lose die FIN sehr wahrscheinlich fortlaufend vergeben wurden, sollte sich da auch noch weiteres Potential zur Optimierung finden lassen ;) Das nur mal als Anregung von meiner Seite.

      Gruss

      Mutschy

      Du brauchst Hilfe rund um Simson und MZ? - besuch mich einfach (virtuell oder in echt):

      mutschy.dashosting.de
      Ich könnte mir durchaus und gut vorstellen, dass da tausende Anträge warten. Ich habe ja auch ein gutes halbes Jahr warten dürfen. Die Schuld darf man bei den Geschäftemachern suchen die Simson aus dem Ausland billig aufkaufen und hier teuer verhökern mit dem Hinweis aufs KBA um an Papiere zu kommen. Bis vor einiger Zeit hat die Chose auch gut funktioniert und es war bekannt wie man an Papiere für Simson kommt. Nun ist damit Schluss und Anträge für Auslandsimson blockieren die Sachbearbeiter im Kba. Ich möchte nicht wissen wieviele erboste und übers Ohr geschlagene Käufer dort anrufen bzw mailen weil sie ihr liebevoll aufgebautes, angeblich legales 60kmh Simsonmöp nicht zu einer Betrieberlaubnis verhelfen können.
      Zusätzlich Arbeit wird durch das Gerücht gestreut, dass es bald keine einfache Beantragung für BE mehr geben soll wegen den vielen AuslandsSimson. Die Abgewiesenen besorgen sich dann bei Ebay und Co gefälschte DDR BEs und bringen damit die in Bedrängnis, die wirklich noch originale BEs haben und nutzen. Wer kann schon sagen ob das tatsächlich Originale sind. Damit gibts halt dann Probleme bei der Rennleitung weil die um die Misere wissen und KBA Papiere erwarten. Es ist nur noch eine Frage der Zeit das BlankoKBA irgendwoher auftauchen. Als fälschungssicher sind die nicht zu anzusehen. Diese Dokupaper kann man kaufen, den Rest macht ein Scanner und ein guter Laserdrucker der zweiseitig drucken kann.Für Dokumente sind die wirklich bescheiden gesichert.
      When all is sealed and signed
      You prostitute your mind

      Post was edited 7 times, last by “snapwech” ().

      Spiegel halt unsere Gesellschaft wieder.
      Auch weil sich Betrogenen Leute nicht wehren, hat der Verkäufer es verschwiegen das es ein Reimport ist, das die Papiere gefälscht sind, wird meist hin genommen, als Lehrgeld zb., statt den auf die Füße zu treten, die an zu Zeigen usw..

      "Zusätzlich Arbeit wird durch das Gerücht gestreut, dass es bald keine einfache Beantragung für BE mehr geben soll..."

      Glaube da kommt der Wind woanders her.
      Geht eine BE verloren, muss man im allgemeinen das Fahrzeug bei der Dekra/TÜV vorstellen, die Prüfen das Fahrzeug ob es den Vorschriften und Typ entspricht, nur wenn es so ist gibt es Papiere.
      Selbst mit einer nachwende Simson ist das einziges Weg um an eine Ersatz BE zu kommen.
      Beim KBA bekommt man für jeden DDR Schrotthaufen, für ein blanken Rahmen, eine BE, da wird nicht geprüft ob es das Fahrzeug gibt und den Vorschriften und Typ entspricht, auch prüft keiner ob die FIN legal auf den Rahmen ist usw.
      Das ist einmalig so, was da für die Mopeds gemacht wird, ist eigentlich ein Unding das man eine BE bekommt ohne das das Fahrzeug kontrolliert wurde. Sowas öffnet Betrügereien auch Tor und Türen.

      Post was edited 4 times, last by “ckich” ().

      Wenn alle ehrliche Angaben in den Anträgen machen würden, wäre das ganze kein Problem. ;)

      Da dem nicht so ist, muss eben mehr kontrolliert werden, und ich denke, das jetztige System funktioniert ganz gut und ist, was die Re-Importe angeht, schon ziemlich effektiv.

      Für die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge sind aber bei Kleinkrafträdern Fahrer und Halter selbst verantwortlich. (noch, beruft es nicht, Hauptuntersuchungen für diese Fahrzeuge stehen ja immer noch im Raum).

      Gruß von Frank
      49 ccm. 6,25 PS. 85 km/h

      New

      Ich glaube ich bekomme meine am 10.02 bestellten Papiere dann anscheinend nicht mehr dieses Jahr :D
      Wahnsinn, ich kenn Zeiten da hab ich 7 Papiere bestellt und alle ohne Stress innerhalb einer Woche auf dem Tisch gehabt.
      Ich hätte da voll Bock den Leuten in die Suppe zu spucken die da schmuh treiben

      New

      Spätestens vor Ablauf eines halben Jahes werden die Papiere da sein. So wie ich das sehe, schaut man zu bis der Stau ein halbes Jahr lang wird. Dann reagiert man. Denn Klagen wegen Untätigkeit machen sich bei einer Behörde nicht gut.
    ADVERTISEMENT