ANZEIGE

s51 Vape Metallteilchen in Grundplatte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      s51 Vape Metallteilchen in Grundplatte

      Neu

      Hallo Forenmitglieder,

      ich habe ein Problem mit meiner Vapezündung.
      Als ich abends auf dem Heimweg war, ging bei voller Fahrt plötzlich der Motor aus, kein Zündfunke mehr, nach einem langen Schiebeweg habe ich dann diverse Bauteile durchgemessen und bekam bei dem Ladeanker der Grundplatte (rotes Kabel) keinen Widerstand.
      Also dachte ich, na was solls, kaufe ich eben eine neue und teste, ob es wirklich daran liegt. (sonst käme nur noch das Zündmodul infrage, aber wenn ich bei der Grundplatte schon was komisches messe...)
      Gesagt getan, sitze ich gerade da, hab das Polrad abgezogen und da stecken sowohl zwischen den Spulen der Grundplatte, als auch zwischen den Magneten des Polrads kleine Metallteilchen (im Foto zu sehen).
      Wisst ihr, woher die kommen oder was das ist? Ich würde ungern jetzt eine neue Grundplatte verbauen und in einer Woche das selbe Problem wieder haben, weil sich irgendwo Metallsplitter lösen.
      Ich konnte keine Quelle für die Teilchen finden, nirgendswo ist irgendwas abgesplittert oder gerieben...

      Hat jemand eine Idee?
      Schöne Grüße
      Bilder
      • IMAG0226.jpg

        63,33 kB, 678×1.199, 50 mal angesehen
      • IMAG0223.jpg

        117,12 kB, 678×1.199, 46 mal angesehen
      ANZEIGE

      Neu

      @tacharo @blaumeise
      Danke, ja das dachte ich auch erst, aber an der Kette hab ich nix fehlendes sehen können, ich hatte die irgendwann ausgetauscht, vielleicht sind die Teile von der alten Kette, komisch, dass ich sie beim Tauschen nicht schon gesehen habe.
      Nee der Deckel sieht super aus, ich verstehe auch gar nicht, wie das dort hingekommen ist.
      Na dann baue ich jetzt die neue Platte ein, wenn das von der alten Kette kam... :)
      Falls mir nochwas auffällt, halte ich den Thread am laufen.

      Neu

      So neue Grundplatte ist drinnen, die wars, läuft wieder! Danke nochmal für den Tipp mit der Kette, ich hab sie mir daraufhin noch mal genau angesehen und siehe da, es fehlen diverse Rollen. :/ Bestelle direkt mal eine neue, kann ich noch ein, zwei Tage mit fehlenden Kettenrollen fahren oder wäre das fatal?

      Neu

      Ja, schlimmstenfalls reißt die Kette und zerstört den Kettenkasten, die Zündung und den Limadeckel. Plus: du legst Dich lang.
      Bestenfalls passiert: nix.

      Ich würde es nicht machen, da ja Dein aktuelles Problem wohl auch von der neuen Kette kommt.
      Absurderweise mag die Raumfahrt keine Himmelsfahrtkommandos ^^

      Neu

      … und schaue dir mal das rote Kabel der alten VAPE-GP genauer an:
      Scheuerstellen oder ggf abgerissen oder der Lötpunkt, in dem das rote Kabel endet
      (Ist der Lötpunkt defekt - das Kabel abgerissen, lötest du es neu auf den Lötpunkt. Andernfalls ersetzt du das Kabel. Jetzt sollte es wieder leitend sein)

      Ansonsten könnte nur noch die Zündladespule (die mit dem dünnsten Draht, ggf Stoff-beschichtet) mechanisch beschädigt sein.
      Hier ist eine Reparatur kaum möglich. . Es sei denn, du kannst Spulen selber wickeln...
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Neu

      @blaumeise Na dann lieber nicht, muss ich eben mal aufs Fahren verzichten.
      @DUO78 Das Rote Kabel endet leider nicht auf einem einsehbaren Lötpunkt, sondern geht von hinter der Platte direkt seitlich an die Spule ran, wenn es da keinen Trick gibt, wüsste ich keinen Weg dort ranzukommen. Scheuerstellen gibt es zumindest keine. Nee, Spulenwickeln ist nicht meine Stärke :)

      Eine Frage hätte ich aber noch, ich habe mir zum Einstellen des Zündzeitpunktes eine Messuhr bestellt, aber die ist noch nicht da. Wenn ich die Platte positionsgleich zur alten einbaue, kann ich dann erstmal fahren oder geht das auf die Kurbelwelle und Kolben, weil die Zündung zu früh oder spät kommt?

      Neu

      Eigentlich sollte das ohne Probleme funktionieren wenn Du die Markierungen richtig gesetzt hast.
      Aber, Vape hat den Ruf, daß die Grundplatten manchmal die Markierungen falsch haben. Da hilft dir die Meßuhr auch nicht weiter, das geht nur mit einer Zündlichtpistole.
      Bau ein und wenns läuft ist gut, würde ich sagen.
      Absurderweise mag die Raumfahrt keine Himmelsfahrtkommandos ^^

      Neu

      Guten Morgen,
      eine Zündlichtpistole habe ich, aber allein damit kann ich ja nicht feststellen, ob der Zeitpunkt richtig gesetzt ist.
      Freut mich, dann muss ich zumindest erstmal nicht auf die Messuhr warten.

      Damit ist das Thema für mich durch, vielen Dank euch für die Hilfe!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „sunnlo“ ()

      Neu

      Naja, ggf muss auch der Spulenkörper von der Grundplatte getrennt werden (vorher Markierungen setzen, wie beides Zueinander liegt), um an den Lötpunkt ranzukommen.
      Ist er direkt an die Spule gelötet, messe doch mal von der Lötstelle gegen die GP, ob ein Widerstand zu messen ist oder nicht. -

      Also mit einem Strobo-Zündeinstellgerät kann man auch sehr gut die Zündung einstellen...
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Neu

      sunnlo schrieb:

      Guten Morgen,
      eine Zündlichtpistole habe ich, aber allein damit kann ich ja nicht feststellen, ob der Zeitpunkt richtig gesetzt ist.
      Freut mich, dann muss ich zumindest erstmal nicht auf die Messuhr warten.

      Damit ist das Thema für mich durch, vielen Dank euch für die Hilfe!


      Selbstverständlich brauchst du die Meßuhr.
      ZZP ausmessen und die GP passend zur Polradmarkierung drehen.Dann die Markierung auf den Motor übertragen und abblitzen
      Was bei der Vape im Argen liegt ist die GP-Markierung in Bezug auf die Motormarkierung. Das passt selten. Übergangsweise die GP so einstellen,daß die beiden verstellzungen mittig übereinander stehen. das passt dann schon ziemich gut.

    ANZEIGE