data-ad-format="auto">
ANZEIGE

Vape Fehlersuche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Vape Fehlersuche

      Hallo Simsonforum,

      Ich bin auf Fehlersuche an meiner Zündung.
      Es handelt sich um eine Vape für die S51 mit dem Polrad Typ A70R-5.

      Der Fehler ist einfach. Der Zündfunke kommt nicht zur rechten Zeit. Wenn ich das Polrad mit der Hand drehe kommen bestimmt 20 Funken pro Umdrehung.

      Habt ihr eine Ahnung woran das liegt?
      Gibt es eine Ausführlich Dokumentation wie diese Zündung aufgebaut ist und wie genau der Funke erzeugt wird und welche Bauteile welche Aufgabe übernehmen, villt sogar mit Messdaten ? Das Funktionsprinzip ist mir bekannt.

      Danke
      ANZEIGE
      Ich kann mich daran erinnern, dass ich Sie nach dem Kauf kurz getestet habe und die lief auch.
      Nach Jahren Im Keller sind zwei Magneten abgefallen. Ich habe diese wieder angeklebt. Ich vermute evt falsch herum.

      Der Halbmondkeil hat oft Probleme gemacht. Nachdem ich jetzt aber alle Flächen poliert und es richtig fest angezogen habe läuft Alles gut. Ich habe mir auf der Welle und dem Polrad eine Markierung aufgezeichnet die anzeigt wen es sich verdreht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kevin678“ ()

      Der Funke kommt, wenn der nichtmagnetische "Dummy"-Magnet im Rotor den Impulsgeber auf dem Stator passiert.
      Kommt es zu mehreren Funkenauslösungen pro Umdrehung, ist womöglich beim Basteln am Rotor tatsächlich was schief gegangen.

      Wenn die Magneten sich bei voller Drehzahl wieder lösen knallt es richtig und final. Magnete fallen gerne nach mechanischer Verformung des Rotors z.B. durch Herunterfallen oder falsches fixieren zur Montage ab.

      Messwerte hat Motelek:
      motelek.net/andere/vape/

      Dort gibt es auch eine grobe Schaltskizze für die Zündspule:
      motelek.net/andere/cdi/vape_z54_cdi.png
      Die Magneten haben sich zum Glück nicht wärend des Einsatzes gelöst sondern im ausgebautem Zustand deshalb gehe ich davon aus das die Grundplatte noch in Ordnung ist.

      Kann es passieren dass wen ich einen Magneten falsch herum einsetze sich die Magnetfelder gegenseitig auslöschen und es zu mehreren Dummys kommt ?
      Ich halte das schon für möglich.

      Wenn du einen anderen Magneten hättest, könntest du prüfen ob dieser von allen anderen schmalen Stirnseiten der verklebten Rotormagneten gleich angezogen oder abgestoßen wird.
      Die Magneten sind doch unterschiedlich gepolt, wenn sie in Rotor montiert sind: N - S - N - S - N - S
      Wenn 2 benachbarte Magneten "rausfallen" und falsch eingesetzt werden, stimmt die Magnetisierung nicht mehr: => N - S - N - N - S - S.
      Dieses wirkt sich nicht nur auf die Zündung, sondern auch auf die Lichtspule aus (bringt falsche oder zu niedrige Werte)

      Kaufe dir also lieber ein neues Polrad A70R-5. ;)
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DUO78“ ()