data-ad-format="auto">
ANZEIGE

Duo Motortuning... Null Ahnung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Duo Motortuning... Null Ahnung

      Moin, wie der Titel schon zeigt, habe ich null Ahnung in Sachen Tuning.

      Es geht um ein Duo 4/1 Baujahr 1987. Ich mache es nach und nach fit. Momentan suche ich noch nach nem Hersteller/Angebot für die Lederartikel. Aber darum gehts nicht. :)

      Also, momentan im Duo verbaut ist ein zwangsgekühlter 3 Gang Schalter ausm Star... M53? Läuft auf der Geraden immerhin seine 55 bei 150 plus 70 Kilo Gewicht. Soweit also okay. Dennoch brauche ich mehr Anzug am Berg, gerade mit zwei Mann an Bord wird die Fahrt schnell zur Qual für Mensch und Maschine.

      Was mich auch noch stört, ist, dass das Duo beim Kupplungziehen ausgeht, wenn ich kein Gas gebe. Außerdem springt er ohne offenen Gashahn nicht an und der Spritverbrauch ist sehr hoch. Verbaut ist ein 16N1-6 mit 62er HD und T-Luffi ohne Geräuschedämpfer.... Ohne den läuft er besser. Der Motor bekommt also zu wenig Luft? Was kann ich da als Übergangslösung machen, bis ich nen neuen Motor habe?

      Jetzt zu meinen Vorstellungen: Hätte echt gern einen Hycomat mit mehr Anzug untenrum, also mehr Kubik und angepasster Gangübersetzung. Lassen sich die Gänge bei den alten Motoren anpassen?
      Wichtig ist mir auch, dass es im Originallook bleibt.

      Hoffe, hab nichts vergessen. Ach und ZT, LT, Daily Race, ... sind mir bekannte Begriffe.

      Vielen Dank schon mal. Haut mal paar gute Vorschläge, am besten mit Erfahrungsberichten, raus. :)
      ANZEIGE

      Grantelbart schrieb:

      Hoffe, hab nichts vergessen. Ach und ZT, LT, Daily Race, ... sind mir bekannte Begriffe.


      Schön das du diese Begriffe kennst.
      Das nützt dir aber relativ wenig.

      Beim m53 gibt es leider nicht sooo ein riesen Angebot an Tuningzylindern.
      Ebenso ist die Ganganpassung nicht allzu einfach. Austauschzahnräder gibt es nicht.

      Das größte was es momentan in "massenpoduktion" gibt , ist der zt75N.
      Den kannst du fahren mit Seriennahen Anbauteilen für maximalen Drehmoment.

      Für den 75er musst du jedoch den Motor aufspindeln und den Motor natürlich regenerieren (lassen).
      Ebenso ist es fraglich ob die Kupplung den Drehmoment aushält.

      Falls es dir immernoch zu wenig Drehmoment ist, den der Motor aufbringt, kannst du mit der Sekundärübersetzung auch noch runtergehen.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Coolnessfaktor (Coolnessfaktor kommt auf Person an)


      Guck dir mal den neuen JW Sport G65 18 an.
      Der hat sein Leistungsband schön weit unten und ist für maximalen Durchzug ausgelegt.

      Sollte der richtige Zylinder für dich sein.


      Den Luftfilter musst du später sowieso umbauen und ich würde direkt zu einem 19mm Vergaser greifen.
      Eventuell würde ich mir einen Luftfilter aus dem Kart oder Scooter Bereich besorgen, da diese leiser sind, als ein T-Filter mit zwei Filterpatronen.
      Das klingt gut. Der AOA2 kostet ja auch nicht die Welt. Düsen liegen dabei für nen BVF16. Die Kupplung muss dann auch angepasst werden, oder weshalb liegen Reibbeläge dabei?

      Edit: Und kommt der Hycomat überhaupt mit so einer Leistung zurecht? Oder sollte ich doch zum Schalter greifen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Grantelbart“ ()

      Ritzel kommt 11 rauf.
      Mit Zt 63ccm Stage 1 kannst 12er fahren. Geht sehr gut im Duo.
      Vergaser ist der falsche und Hauptdüse ist viel zu klein.
      Der Hyco kommt besser mit der Leistung klar wie der Handkuppler da die Kupplung mit steigender Drehzahl mehr Anpresskraft aufbaut.
      Probleme sind nur Lösungen in Arbeitskleidung !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „carpediem“ ()

      Der Motor von Elektrozwiebel gefällt mir besser. Zumal dieser mit nem 16er Vergaser und dem AOA2 gefahren werden kann. Beides ist ja recht günstig. Also das JW Sport G65 18 Set mit 16er bzw 19er Vergaser, AOA2 und 11er Ritzel im Zusammenspiel mit dem Hycomat.

      Und einen neuen Luftfilter werde ich dann noch besorgen müssen. Empfehlungen?

      carpediem schrieb:


      Schweißen würde ich da nichts, da das die Be zum erlöschen bringt.


      Er will tunen, da erlischt die BE auch :'D
      ANZEIGE
      Das Angebot an Tuningzylindern für den M53 ist inzwischen sehr gut. Allerdings verwenden hier 4 von 5 Herstellern noch die Serienkurbelwelle mit 39,5mm Hub. Das bringt in Kombination mit einer größeren Bohrung mehr Drehmoment, drehzahllastig bleibt dieser Motor allerdings nach wie vor.

      Ich schlage deswegen für das Duo einen RZT CS702 oder CS704 vor. Bei diesem Motor wurde der Hub auf 44mm erhöht, was eine ähnliche Motorcharakteristik wie beim M541 erzeugt. Weniger Drehzahl und Durchzug aus unteren Drehzahlen.
      Alternativ ginge natürlich auch ein RZT RS76/2. Dieser hat allerdings wieder eine Bohrung von 50mm bei einem Hub von 39,5mm.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Chrisman“ ()

      Naja 250€ finde ich nicht unbedingt wenig, aber bei JW bekommst du qualität.

      Der Umbau auf AOA1 oder 2 ist ja kostenlos, da die Teile vorhanden sind und ob du noch auf 19mm aufrüstest ist ja dir überlassen.
      ANZEIGE