ANZEIGE

Was bringt mir eine 6V bzw 12V Batterie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Was bringt mir eine 6V bzw 12V Batterie

      Hallo zusammen!
      ich bin ziemlich neu in dem Gebiet und habe letztens eine Simson gekauft.
      Bisher habe ich Krümmer, Blinkerhalterung und all sowas ausgetauscht. Nun geht es an die Batterie.
      Heut ist mir aufgefallen, dass meine S51 nicht wie gedacht eine 6V Batterie drin hat sondern eine 12V. Jedoch sind alle Glühlampen (bis auf eine) auf 6V ausgelegt, was auch für die Hupe gilt.
      Da die Batterie kaputt ist, muss ich eh eine neue kaufen. Da so viel an der Simme auf 6V ausgelegt ist, bietet es sich ja an, wieder eine 6V Batterie zu verbauen. (ich frag mich sowieso warum eine 12V Batterie verbaut ist).
      Das Stück ist übrigens aus dem Jahrgang 1986.
      Jetzt meine Frage: Was bringt mir überhaupt eine 12 Volt Batterie bzw ein 12V System bei Leuchten, Hupe und was noch mit dran hängt? Bringen mir 12V irgendwelche Vorteile oder kann ich auch ganz normal wieder eine 6V verbauen? Ich nutze sie nur in der Freizeit und nicht als generelles Fortbewegungsmittel.
      Danke für die Hilfe!

      Grüße
      Marvin
      ANZEIGE
      Hallo Marvin,
      vielleicht hatte der Vorbesitzer noch eine alte defekte 12 Volt Batterie und wollte die loswerden.

      12 Volt hat den Vorteil, dass sich die Übergangswiderstände an Steckverbindungen und leicht korrodierten Kabeln nicht so sehr bemerkbar machen und das Licht der Blinker dadurch ggf. etwas heller ist.
      Aber dann muss das ganze System auf 12 Volt umgestellt werden. Nur eine 12 Volt Batterie in ein ansonsten für 6 Volt vorgesehenes System einzubauen funktioniert nicht.
      Die 6 Volt Glühlampen der Blinker würden sicher nicht lange halten und die Batterie würde auch nicht geladen werden, da die Ladespannung dann auch nur für 6 Volt ausgelegt wäre.

      Da es bei der Simson 2 Stromkreise gibt, könnte man Blinker (mit 12 Volt Glühlampen) und Hupe mit einer 12 Volt Batterie betreiben, während der Rest bei 6 Volt bleibt. Das hatte ich bei meiner S51 auch mal kurze Zeit als die alte 6V Batterie defekt war und ich sowieso bald auf 12V Vape-Zündung umrüsten wollte. Allerdings muss man die Batterie dann regelmäßig mit einem Ladegerät laden.

      Grüße
      Peter
      Peter, nicht ganz!

      Da die Simson -wie du schon richtig sagtest- den Strom von 2 separaten Spulen bezieht, teilen sich die Stromkreise bei 6V wie folgt auf:
      - Scheinwerfer läuft einzig über die SW-Spule (25W, rot/weiß von der Lima kommend)
      - AC von der 21W-Spule auf grau/rot kommend für Bremslicht und Rücklicht sowie Tacho-Beleuchtung
      - von der 21W-Spule auf rot/gelb kommt die Ladespannung zur Ladeanlage (und wird hier mittels der Diode zu DC gemacht und an die Batterie weitergeleitet - der DC Stromkreis)

      Du hast 2 unabhängig voneinander arbeitende Spulen...
      Also muss der oder die Stromkreise der jeweiligen Spule komplett umgerüstet werden.

      Das hieße, wenn du auf der 21W-Spule DC mit 12V betreiben möchtest, müsste also auch der AC-Stromkreis für Rück- und Bremslicht ebenfalls auf 12V umgerüstet werden. => eine unabhängige Trennung der Stromkreise an der 21W-Spule nach 6 und 12V wäre hier nicht möglich.
      Nur müsstest du dann auch den Blinkgeber austauschen (6V gegen 12V), wie auch, dass bei 12V-Betrieb die alte Ladeanlage gegen einen 12V-Spannungsbegrenzer ersetzt werden muss.

      Ich habe doch im FAQ: "12V-Missbrauch von 6V-Spulen" die Sache beschrieben...
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Hallo Frank,

      ich hatte ja geschrieben, dass man die 12 Volt Batterie regelmäßig nachladen muss, die hatte ich natürlich von der Ladeanlage abgeklemmt. Vielleicht hätte ich das erwähnen sollen. Eine Umrüstung der Spulen war deshalb jedenfalls nicht notwendig.
      Das war bei mir auch nur eine Übergangslösung, weil ich nicht kurz vor dem Einbau der Vape noch eine 6 Volt Batterie kaufen wollte.
      Mit dem Blinkgeber hast du natürlich Recht. Bei dem kommt es ganz darauf an, ob der auch mit 12 Volt betrieben werden kann. Ich hatte den schon vorhandenen Blinkgeber der Vape benutzt, man kann aber auch jeden 12 Volt Auto- oder Motorradblinkgeber verwenden.

      Grüße
      Peter
      Nun ja... - Als Übergangs- oder Notlösung würde das schon gehen...(Vorausgesetzt, die BG-Spannung stimmt mit der verwendeten Spannung überein)
      Man kann natürlich auch eine 12V-Batterie verwenden und sollte diese dann aber sofort (und "extern") nachladen, wenn sie zu schwächeln beginnt oder nach jeder Fahrt nachladen.
      (Die Ladeleistung der 6V.LA reicht für einen 12V-Betrieb natürlich nicht aus.)

      Wie du schon sagtest: Das wäre nur kurzzeitig als Not- oder Übergangslösung zu betreiben.
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

    ANZEIGE