Verschlussschraube Getriebeeinstellung abgebrochen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Verschlussschraube Getriebeeinstellung abgebrochen

      Neu

      Hallo,

      an meiner S51 ist die Verschlussschraube (die schwarze) abgebrochen. Ein Teil steckt noch im Schraubengewinde. Wie bekomme ich den Rest raus? Hat jemand eine Idee?

      Vielen Dank.
      ANZEIGE

      Neu

      Die Aludinger halten deutlichst länger :P nehme ich nur noch

      die gibt's auch noch in verschiedenen Farben
      Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht! - Rosa Luxemburg

      Die Industriegesellschaft erzeugt viele nutzvolle Dinge und im gleichen Ausmaß viele nutzlose Menschen. Der Mensch ist nur noch ein Zahnrad in der Produktionsmaschinerie; er wird zu einem Ding und hört auf, ein Mensch zu sein.
      Erich Fromm


      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen

      Neu

      Bestimmt ist Alu besser, aber Kunststoff geht auch, wenn man sie nur sachte festschraubt und einen in der Größe passenden (!) Schraubendreher zum Lösen nimmt. Notfalls zum Lösen zusätzlich vorsichtig außen mit der Wasserpumpenzange umfassen. So hab ich bisher alles gelöst bekommen.

      Neu

      Enduro-Beginner schrieb:

      Deutlich länger bedeutet, dass die auch irgendwann abbrechen? Bei Aluminium stelle ich mir das Herausschrauben des Gewindes schwieriger vor.


      die brechen nicht ab, man sollte sie nur mit einem passenden Schlitzdreher öffnen in gesamter Breite des Schlitzes, Isser zu klein gnaddelt der Schlitz halt aus sieht dann nur leicht unschön aus, aber sonst würd ich die immer wieder nehmen, die halten eh ehre 200 Jahre locker … deine Enkel werden die noch öffnen können im Gegensatz zu den Kunststoffschrauben....

      hatte schonmal eine gehabt, an einem Fahrzeug, die rote aus Kunststoff war komplett verblichen, fast schon beigefarben geworden, spröde rissig Schraubendreher angesetzt und zack isse zerbröckelt, das kann mit ALu niemals passieren
      Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht! - Rosa Luxemburg

      Die Industriegesellschaft erzeugt viele nutzvolle Dinge und im gleichen Ausmaß viele nutzlose Menschen. Der Mensch ist nur noch ein Zahnrad in der Produktionsmaschinerie; er wird zu einem Ding und hört auf, ein Mensch zu sein.
      Erich Fromm


      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen

      Neu

      Ich hatte mal eine aus Plaste, wo ich beim Versuch des rausdrehens, ich den Schraubendeckel in der Hand hatte, das Gewinde samt Dichtung war noch drin. Mußte den Rest dann vorsichtig rauspopeln. Hab aber trotzdem wieder eine aus Plaste verbaut.
      Da gibts allerdings Unterschiede von der Qualität, habe ich festgestellt.
      Das Glück ist eine Hure, es springt von einem zum anderen.

      Neu

      Mir ist die schwarze Plastikschraube mal so halb abgerissen - ich weiß nicht ob die zu fest oder nur zu alt war - dadurch hab ich unbemerkt während der Fahrt ne Menge Getriebeöl verloren...

      Mit Alu-Schrauben passiert das nicht mehr.
      Absurderweise mag die Raumfahrt keine Himmelsfahrtkommandos ^^

      Neu

      Ich fahre ja nur noch einen M741, aber selbst bei leichtem Anziehen und Lösen nudelt die Schraube recht leicht aus. Sind meine jetzigen komplett ausgenudelt, werde ich mir auch Aluschrauben besorgen. Die Schraube von der KR51/1S war ja auch aus Alu.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Chrisman“ ()

      Neu

      carpediem schrieb:

      Die war aus Stahl...


      ...wie dem auch sei, aus Metall und nicht aus Plastik.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)