data-ad-format="auto">
ANZEIGE

Mal was anderes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Mal was anderes

      Da ich ja viel Zeit habe, will ich mit meinem Hund Los. So einfach per Pedes loslaufen, Hauptsache Wald. Davon haben wir ja hier genug.
      Geplante Route von Bottrop nach Raesfeld, sollen so 6 Std sein. Dabei hab ich halt nen Sack voll Ruck, ein Zelt was als Hundehütte durchgeht.
      Hunde und Menschenfutter und ne Flasche Wasser. Wie es dann weitergeht wird von unserer Laune abhängen mal schaun wozu die kleine noch Lust hat. Wird auf jedenfall ein Abenteuer. Ob ich auf nem Zeltplatz nächtige oder in der Pläne wird sich ergeben. Ejal morgen früh geht es los, ja ich weiss ja so ganz ohne Simme.... geht halt um den Hund.


      Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen
      da wir ja scheinbar in der Sahelzone leben, is dat Wetter wie es iss.


      Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen
      ANZEIGE
      Wenn die Temperaturen bei euch auch noch die 30°C Marke lockenflockig schon um 10 Uhr sprengt, würde ich es bei einer Flasche Wasser längst nicht belassen. Mein Hund trinkt bei dem Wetter locker 4 Liter am Tag bei mäßiger Anstrengung.

      Wenn der Hund aus natürlichen Wasserquellen trinken zu lassen würde ich strikt davon abraten.
      Alle etwas größeren Gewässer haben derzeit mit Blaualgen zu kämpfen was tödlich für deine Fellnase enden kann.
      Vorab mal - geil! Ich wünsche guten Marsch! Ist mal eine Sache ganz nach meinem Geschmack!
      Wie lange willst du denn unterwegs sein?

      Und an "die anderen".
      Mir geht's so unheimlich auf den Sack das jede Pfeife mittlerweile der Meinung ist die Leute dringend beraten zu müssen. Denkt ihr nicht das ein erwachsener Mensch selbst einschätzen kann wie viel er an Wasser benötigt?
      Hier könnte deine Werbung stehen
      Musste mal gesagt werden. Ich finde das ist leider ein großes Problem hier im Forum und tritt sehr Häufig auf.

      Zum Thema: Ich wünsche einen guten Marsch und hoffentlich paar Grad weniger damits angenehm und erträglich für Mensch und Tier wird.
      Jungs, er wird auch sicher mehr als nur nen Liter Wasser mit haben. Und ansonsten gibt es in unseren Breiten meist genug Gelegenheit sich Nachschub zu kaufen...
      Nun ja, der erste Tag war Prima, schön durch den Wald. Zwischendurch mal ne Pause im Biergarten.
      1,5l waren ausreichend für und beide. Tag 2 war doof, nur über Asphalt, quälerei für den Hund. Nach 5 Std. hatte ich mir ordentliche Blasen erlaufen, es gab keinen Campingplatz nur die Dauerkampscheisse. Das Wasser war auch fast leer. Musste ja dem Hund alle paar Meter was geben. Nun ja 40 Km ham wa geschafft. Also hab ich mich auf ne Bank gesetzt zu Haus angerufen und abgebrochen. Hund hat angwetzte Füsse ich halt Blasen das ging nicht mehr. Aber schön wars trotzdem. Hat was so mit dem Hund inner Dackelhöhle, wir haben uns prächtig verstanden.


      Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen
      So ist das leider manchmal mein Hund hält die Wärme auch nicht lange aus.

      Fand dein Vorhaben aber garnicht mal so schlecht ist was fürs Frühjahr vlt mach ich das auch mal.

      Wo hast du nun geschlafen ?

      Was sich bei uns mit dem Hund immer gut gemacht hat ist eine Wasserflasche mit Filter (zb Liefstaw) damit kann man unbedenklich aus Fließwasser trinken.

      Und was mal wieder Antworten von so Forums Großklappen angeht. Vlt sollte man erstmal die Murmel anstrengen und drüber nachdenken was Leute mit ihren Aussagen beabsichtigen. Hier will keiner belehren nur Tipps geben von Halter zu Halter. Aber die Klappe ist ja immer schnell aufgemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tommyboy1103“ ()

      Ach ja Übernachten durfte ich am Flugplatz, mutterseelenallein auf der Wiese. Herrlich. Nun hab ich ja den gestrigen halben Tag Pausiert und könnte nun wieder weiter, aber wie gesagt so ohne campplätze taugt das nichts.


      Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen

    ANZEIGE