ANZEIGE

Gleitrohr wackelt im Gabelholm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Gleitrohr wackelt im Gabelholm

      Hallo ich fahre eine S51 B1. Neues Problem. Ich kann mein Gleitrohr hin und her wackeln und auch beim Bremsen dämpft die Gabel nicht sonder es ist wie ein ruckeln. Heute habe ich die Federn gewechselt und die Dichtringe und auch die sprengringe und neues Öl rein. Es ist aufjedenfall genauso wie vorher.
      Lenkkopflager an sich ist es meist nicht nur.
      Oftmals sind auch die Lagerschalen mit verschlissen. Diese also bei einem Tausch der Lenkkopflager bitte mit machen.
      Das erspart einem Ärger im nachhinein.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      Möchte das Thema trotzdem mal aufgreifen.
      Meine Gleitrohre wackeln auch leicht in den Tragrohren. Dachte erst, es wäre das Lenkkopflager, wars aber nicht. Beide Rohre sind vom Typ zusammengehörig und die Gabel wurde regeneriert, Chromschicht ist auch vollständig vorhanden, sollte also eigentlich nichts ausgenuckelt sein. Aber scheinbar ja doch.
      Wedis sind die mit der Doppellippe.
      Das Glück ist eine Hure, es springt von einem zum anderen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Locke“ ()

      Locke schrieb:

      Meine Tauchrohre wackeln auch leicht in den Standrohren. Dachte erst, es wäre das Lenkkopflager, wars aber nicht. Beide Rohre sind vom Typ zusammengehörig und die Gabel wurde regeneriert, Chromschicht ist auch vollständig vorhanden, sollte also eigentlich nichts ausgenuckelt sein. Aber scheinbar ja doch.


      Vielleicht sind die Standrohre auch ausgenuckelt ?
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      Normalerweise ja.
      Ich hatte aber auch schon Standrohre wo innen drinne richtig derbe Aluabrieb war und die Tauchrohre auch relativ gut Luft hatten.
      Tausche doch einfach mal gegen ein paar andere und schaue ob es besser geworden ist.
      Dann kann man ja weitersuchen...
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      Müsste ich bestellen, grad mal geschaut, die verfügbaren von FEZ haben einen Durchmesser von 29,60, darauf wird bei AKF speziell hingewiesen. Dazu gibts dann auch Standrohre mit 29,6. ich bräuchte aber eigentlich 29,65. Da find ich nichts einzeln. Hat zB. MZA nichts im Programm?
      Das Glück ist eine Hure, es springt von einem zum anderen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Locke“ ()

    ANZEIGE