ANZEIGE

Spiel im Schaltfenster und weitere Probleme M53

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Spiel im Schaltfenster und weitere Probleme M53

      Hallo,
      bin neu hier also bitte Gnade :D

      Bei einem meiner M53 war der Leerlauf sehr schwer einzulegen bei laufendem Motor, zwischen Gang 2&3 allerdings öfter ein ungewollter Leerlauf. Ich hab daraufhin die Kupplung vermutet und versucht nachzustellen. Dabei ist mir aufgefallen dass der der den Motor überholt hat scheinbar in die Trickkiste gegriffen hat, eine der Stifte klemmte vor einer Unterlegscheibe anstatt eines Stütznippels. Daraufhin habe ich das Öl abgelassen und wollte dies korrigieren, dabei fiel auf, dass Primärritzel und Kupplungskorb gar nicht auf einer Höhe laufen und der Kupplungskorb extremes Spiel hat, sowie nur zwei Stifte ein langer und ein abgesägter sehr langer anstatt lang kurz lang verbaut ist.

      Außerdem hat das Schaltfenster sehr viel Spiel, was sich natürlich bis in den Schalthebel überträgt, dieser wackelt lose hoch und runter bevor er "greift".

      Daher zwei Fragen: wie kann es dazu kommen, dass der Kupplungskorb zu weit hinten sitzt und wie viel Spiel im Schaltfenster sind "normal", wo kann hier die Ursache liegen?
      Ich weiß, Glaskugel.. Dennoch: vielleicht sagt nun jemand "ist doch klar das Problem kenne ich".



      Vielen Dank im Voraus!

      PS: ich hoffe das klappt so mit den Anhängen.
      Bilder
      • WhatsApp Image 2018-07-24 at 16.59.40.jpeg

        93,24 kB, 675×1.200, 29 mal angesehen
      • WhatsApp Image 2018-07-24 at 16.59.26.jpeg

        91,56 kB, 675×1.200, 30 mal angesehen
      • ezgif-2-abe854a224.gif

        385,71 kB, 600×1.067, 29 mal angesehen
      ANZEIGE
      Mit dem Stügznippel ist Mist, das musst du korrigieren. Die Flucht kannst du einlassen. Ist manchmal so, die Kw ist vielleicht nicht richtig zentriert, ist die 1mm Scheibe vor dem Lager? Das Spiel ist normal uns wird durch Einstellen der Anschläge kompensiert. Alternativ kann Verschleiß im Spiel sein.
      Probleme sind nur Lösungen in Arbeitskleidung !!!
      Vielen Dank für eure Anworten. Ich werde die Kupplung samt Korb Buchse usw mal erneuern und dabei auf die Scheiben achten. Mir gefällt absolut nicht, dass die Ritzel nicht auf einer Höhe laufen. Dass das Spiel im Fenster noch okay ist beruhigt mich, da ich wenig Lust auf spalten habe. LG
      Mit den neuen Körben hatte ich schon oft Probleme, die Buchsen waren jedes mal zu schmal, so dass der Korb kein Spiel mehr hatte. Lass den also drin. Wenn du nicht mit leben kannst nehme eine dickere Scheibe hinter der Buchse. Ich würde das aber so lassen...
      Probleme sind nur Lösungen in Arbeitskleidung !!!
      Habe gerade festgestellt, dass die Lager alle nicht getauscht wurden. Es sind alles DDR Lager. Wurde wohl betrogen :( habe Mal mit einem anderen M53 verglichen der hier noch liegt dort sitzt die Feder unter dem Schaltfenster strammer. Ich mache gleich Mal ein Video wenn das okay ist. Dann wäre noch das Problem dass ich den Kupplungskorb weit bewegen kann. Werde Mal beides eben irgendwo hochladen.

      Das Video; sendvid.com/hgx3ic0g

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Kurvenkratzer“ ()

      Hör auf an deinem Schaltautomaten rumzufummeln. Der ist ok. Die Bohrung ist ok. Die Scheibe rein tun und gut. Alles mit Drehmomentschlüssel 20Nm ( große Schraube ) anziehen.

      Ja wurdest übers Ohr gehauen. Oder er hat neue Dkf Lager eingebaut.
      Probleme sind nur Lösungen in Arbeitskleidung !!!
      Das du am M53 mords Schaltwege hast ist normal, der Motor und das Motorkonzept ist um einiges älter als das der M500 Motoren (Klauenschaltung statt Ziehkeil). Da musst du schon eine ordentliche Schaltbewegung machen um in den nächsten Gang zu kommen.
      Da passiert es gerne mal, vorallem am S50 oder Star, dass der nächste Gang nicht so schön reingeht sondern man den alten Gang nur "aushängt". Auch ist der Motor für die Schaltwippe der Schwalbe zu Anfang entwickelt worden und da brauchst du die langen Schaltwege.
      Auch mögen diese unsynchronisierten Klauenschaltungen, wenn man beim runterschalten Zwischengas gibt, da flutscht das alles besser.
      Wenn man das beachtet, dann fahren sich die alten Motoren wunderbar.

    ANZEIGE