ANZEIGE

E-Zündung kein Zündfunke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      E-Zündung kein Zündfunke

      Hi Leute,

      Meine S51 mit E-Zündung 6V hat folgendes Problem, dass sie keinen Zündfunken mehr bekommt.

      Habe folgendes schon untersucht,
      Kerze, Kerzenstecker, Zündkabel, Zündspule schon gewechselt und kein Erfolg gehabt. Eben noch die Lötpunkte von der Primärspule und Geber nachgelötet. Alles kein Erfolg gebracht , der Funke bleibt aus.
      Würde gerne einmal messen, habe auch einen Multimeter da, nur keine Ahnung wie ich den bediene und was ich messen muss :D:D
      Ach so 1.8 OT ist auch eingestellt.

      Gruß
      ANZEIGE
      Hi, also ich habe die Zündungen eben gewechselt.
      Im ausgebauten Zustand beträgt es 26-29 Ohm . Ist die Zündung eingebaut und angeschlossen kommen ca. 19 ohm an.
      Habe nach dem Einbau geschaut ob ein Zündfunke kommt, keiner da. Habe danach wieder die alte Spuhle reingebaut, kein Funke. Kerze gewechselt , kein Funke. Licht geht allerdings an beim Kicken.
      Habe als letztes das Zündkabel und den Stecker gewechselt (5ohm auf 1ohm) siehe da es kam ein sehr kräftig bläulicher funke und sogar konstant..
      Alles wiederholen zusammengebaut und angegickt, luef sofort.
      Dann ging sie nach kuter Zeit im Stand aus.
      Wollre sie wieder ankicken, kein Funke mehr da?! Kapier es nicht :(





      Mich wundert es das die Zettel an den labeln vom Vorbesitzer nicht mit den Zahlen z.B. am Schloss übereinstimmen.
      Ist es normal das dieses grüne Kabel nicht angeschlossen ist?
      Kann ich das Schloss messen bzw alles was angeschlossen ist?
      Bin gerade unterwegs messe naher, was müssen denn für werte rauskommen bei dem was du meintest? Wie messe ich das mit dem Multimeter, Wiederstände sind mir nun klar mit ohn.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „kickstarter“ ()

      Also das grüne kabel ist so in ordnung glaub ist bei mir auch ohne Verwendung und hat nur was mit ladung zu tun...

      Wechsel mal immer nur 1 Teil aus weil sonst kann man schlecht ausschliessen welches von den 5-6 "neuen" teilen das defekte ersetzt hat...

      Prüf mal anhand von schaltplänen ob alles ordnungsgemäß angeschlossen ist und geht weg von den zahlen des Vorbesitzers...

      Um ein defektes Zündschloss auszuschließen dann bitte braun/weiss Klemme 2 vom baustein abziehen und gucken obs klappt...

      Licht hat eine andere spule als die zündung daher blinkt es auf beim kicker...
      Für mich klingt das sehr nach dem bekannten Defekt im DDR-Geber. Der tritt auch sporadisch auf.

      Messe den Geberwiderstand an den Zuleitungen des braunen Elektronikbausteins, sobald die Zündung streikt. Wenn dann der Widerstandswert sehr hoch ist, ist er defekt. Dort drinnen reißt gerne eine Leiterbahn auf einer kleinen Platine.

      Mit etwas Geschick und Lötkolben lässt sich das beheben, dazu gibt es aussagekräftige Bilder im Netz, auch diverse Threads in den Foren. Der reparierte DDR-Geber ist besser als die Nachbaugeber. Diese arbeiten manchmal nicht mit dem Rest der DDR-Zündung zusammen, ausserdem spart man Kohle.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „makersting“ ()

      Hi Leute,

      habe das letzte Wochenende damit verbracht meinen Kabelbaum zu checken und alles einmal durchzumessen.
      Mit mit der Anleitung zur Prüfung der E-Zündung von der Familie Moser alles abgegangen.
      Hier einmal das Ergebnis:
      1. Zündkerze/Kerzenstecker - Kein Funke
      2. Zündkabel - Kein Funke
      3. Zündschloss überbrücken - kein Funke
      4. Primärspule Spannung gemessen - 74-124 Volt
      Widerstand gemessen - 584 Ohm
      5. Geber Widerstand gemessen - 27,4 Ohm
      6 externe Zündspule gemessen - 0,32 Ohm

      Laut der Anleitung alles iO, sollte es dennoch nicht klappen sollte der Elektronikbaustein hin sein.

      Habe zwei Kabelbrüche gefunden, einem vom Blinker ( schwarz) und eins im Herzkasten (grau). Nachdem ich alles wieder zusammen hatte und die Massepunkte gleich erneuert habe samt Kabelschuhe an allen Kabeln, ging die Simme sofort an.
      Nach der ersten Fahrt war der Widerstand am Geber bei knapp 35 Ohm.
      Ich hatte einen tollen Zündfunken, sprang ca 7mm.
      Da die Kerze schwarz war, aber die Luftschraube nur eine Umdrehung raus war habe ich mal geschaut wie die Nadel hängt. Hing in der zweiten Kerbe habe sie dann direkt in die erste Kerbe gehängt (Bing Vergaser) , nach einer weiteren Probefahrt war die Kerze Rehbraun.

      Voller Freude das die Simme so gut lief wollte ich um 23 Uhr noch Tanken fahren :D. In einem öhrtlichen Waldstück ging mir plötzlich das Licht aus, konnte nur noch auf Fernlicht switchen und das war mega schwach. Normales Abblendlicht war kaum zu erkennen.

      Am nächten Tag wollte ich erneut eine Fahrt machen,es waren knapp 36 Grad und die Simme stand in der Sonne.
      Beim ersten Kick sprang Sie an und ging dann kurzer Hand direkt im Stand aus. Kerze raus und in nähe des Zylinders gehalten, kein Zündfunke mehr.
      Da ich alles gemessen hatte und laut Anleitung nur der Elektronikbaustein einen weghaben konnte, habe ich den Baustein meiner Schwalbe genommen. Direkt ein sehr guter Funke, seit dem fährt die Simme, laut GPS auf gerader Strecke mit Knieblech etc 71Kmh :) denke das ist für eine Stino ok :)

      Irgentwie traue ich dem Frieden nicht, kann man den Baustein messen?
      Ja, für das Steuerteil gibts ein Prüfgerät, mit "004" im Namen. "Prüfbaustein 004" oder so. Das hat mal einer nachgebaut und in der Bucht vertickt.
      Solche sporadischen Fehler sind da aber schwer mit zu entdecken, halt nur dann, wenn der Fehler gerade da ist.

      makersting schrieb:

      "Prüfbaustein 004" oder so.


      Das Teil ist nur zum Prüfen der Grundplatte und wird anstatt es E-Bausteins (Steuerteils) angeschlossen.
      Wer keine Ahnung hat, der sollte wenigstens Verwirrung stiften. :thumbsup: :lol: :furious:
      Fuhrpark: S51 enduro BJ85 auf 12V e Zündung umgerüstet, S70 enduro in Restauration.
      SR 80 CE BJ87 in weiß

    ANZEIGE