Nachbars Schwalbe,Blinker?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Nachbars Schwalbe,Blinker?

      Habe Nachbars Schwalbe im Winter repariert,lief soweit gut,alles funktionierte. Gestern war er wieder da,Blinker gehen nicht. Neue Batterie ist drin,Blinker sitzen in den Lenkerenden.
      Also,Batterie raus,nur noch 3,8 Volt, an den beiden Batteriekabeln kommt überhaupt nichts an,müßten ja mind.6 Volt sein. Bin jetzt nicht der Autoelektriker,aber theoretisch müßte die Ladespule auf der Zündergrundplatte defekt sein,oder? Ein paar Tips?
      miss die spannung mal bei laufendem motor, am besten auch ein zweites mal mit anderen batterie
      evtl kriecvhstrom im system. dann mal den strom messen
      Alle Kabel von der Grundplatte kommend sind aber fest? Nimm dir nen Schaltplan und miss alles Stück für Stück durch. Ich tippe spontan auf nen vergammelten Sicherungshalter. Der mag äußerlich noch schick sein, aber Torpedos sind und bleiben steinalter Mist mit hoher Fehleranfälligkeit. Eine Umrüstung auf Flachstecksicherung macht in jedem Falle Sinn, hab ich bei der Schwalbe meines Vaters letzten Sommer auch gemacht (ähnliches Problem).

      Gruss

      Mutschy
      Fehlt nur noch, die Ursache der durchgebrannten Sicherung rauszufinden. Es hat schon seinen Grund, warum sie gekommen ist. Evtl Blinkerkabel duechgescheuert oder Blinkgeber hatte (unbeabsichtigt) Massekontakt an 49 oder 49a.

      Gruss

      Mutschy