BVF 16n3-4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallo, ich bin neu in diesem Forum und bedanke mich erstmal für die Aufnahme.
      Mein Vater und ich haben diese Woche eine 51S mit einem Sparvergaser gekauft. An dem Vergaser fiel mir nach den kauf auf dass die Mutter fehlt, welche oben auf dem „Vergaserkopf“ die Einstellschraube sichert. Das Moped springt nicht sofort an und wenn dann läuft der Motor entweder in einem extrem niedrigen oder sehr hohen Drehzahlbereich. Wenn man fährt und in den Leerlauf wechselt dann bleibt die Drehzahl hoch.
      Bitte um Hilfe.
      mfg
      Hallo und herzlich willkommen.
      Die Mutter kann durch eine x-beliebige ersetzt werden,
      insofern die Verstellschraube/Bowdenzugaufnahme vorhanden ist.
      Der Bowdenzug sollte 2-3mm Spiel in allen Stellungen des Lenker haben.
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."
      Aber auf die Gewindesteigung der Mutter achten! Da kommt ne M6 mit Feingewinde (M6x0.75) zum Einsatz. Regelgewinde wäre M6x1 ;)

      Gruss

      Mutschy
      Danke erstmal Mutter ist ersetzt ich denke aber nicht dass das Problem daher kommt. Wenn ich die Summe jetzt anschmeiße läuft sie direkt extrem hochtourig und verliert dann Benzin wenn sie wieder aus ist. Das Benzin scheint unten aus dem Vergaser zu kommen? Kann das?
      hast du einen Schlauch am Überlaufstutzen des Vergasers??
      HABEN ist besser als BRAUCHEN
      :pilot: :pilot: :pilot:
      Meist sitzen Rostpartikel im Nadelventil, so dass es nicht mehr vernünftig schließt. Fühl mal mot dem Finger innen ans Blech des Tanks, ob da Rost ist. Dann wäre "Tanksanierung" das Stichwort.

      Ansonsten "Bremsenreinigertest" durchführen, die Beschreibung klingt so, als zieht sie Falschluft. Und weil ihr schon dabei seid, macht ihr am besten gleich eine Runduminspektion.

      Neu

      Also Tank und Abdeckungen sind komplett neu.
      Habe jetzt nen Düsenjet bestellt und neue Dichtungen. Ich denke auch dass sie Falschluft zieht und zwar an der Dichtung des Vergasers, nicht die Flanschdichtung. Da kommt auch ordentlich Benzin raus. Danke für eure Beteiligung!!!!

      Neu

      Nein muss nicht.. wäre einer dran, könnte er für einen überlaufenen Vergaser verantwortlich sein...
      HABEN ist besser als BRAUCHEN
      :pilot: :pilot: :pilot:

      Neu

      Jein. Der Stutzen is für nen Schlauch gemacht, der dann nach hinten zwischen die Kette führen sollte. Keinesfalls den Schlauch hoch binden! Das hab ich nämlich auch schon gesehen... Ohne Schlauch läuft es halt direkt auf den Motor. Bei MZ gibt's da nur ne Bohrung l, da is nix mit Schlauch anschließen.

      Wenn der Vergaser überläuft, wirds wohl am Schwimmer oder am Nadelventil liegen. Das Ventil komplett zerlegen, reinigen und wieder mit neuer Dichtung zusammen bauen. Dann Schwimmer einstellen (Stichwort "Senfglas"). Das wird schon ;)

      Gruss

      Mutschy

      Neu

      Den Vergaser haben wir auseinander gebaut, da war einiges nicht richtig es gab unterlegscheiben wo keine sein sollen usw uvm.
      Wir haben uns entschieden einen neuen Vergaser zu verbauen welchen Vergasertypen empfehlt ihr und muss außerdem noch etwas anderes verbaut werden bzw gewechselt werden wenn der Vergaser getauscht wird?
      Mit freundlichen Grüßen